Der KFC Uerdingen hat seit Samstagvormittag einen höchst populären Manager. Stefan Effenberg ist der neue Sportchef beim Drittligisten.

Uerdingen

Effenberg über KFC-Job: "Bescheidenheit an den Tag legen"

07. Oktober 2019, 15:02 Uhr

Foto: Hendrik Deckers/KFC Uerdingen

Der KFC Uerdingen hat seit Samstagvormittag einen höchst populären Manager. Stefan Effenberg ist der neue Sportchef beim Drittligisten. "Sport1" verriet er, wie er seinen neuen Job angehen will.

"Der KFC Uerdingen ist ein Traditionsverein und hat ein großes Potenzial. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden", sagte Effenberg zu seiner neuen Aufgabe beim Amtsantritt. 


Eine offizielle Vorstellung in einer Medienrunde gab es noch nicht. Doch am Montag erzählte er gegenüber "Sport1" wie er sich seine neue Aufgabe vorstellt. "Ein Stück weit ist auch Demut angesagt. So weit nach vorne schauen wollen wir aktuell nicht, sondern erst einmal die aktuelle Saison vernünftig spielen und dabei ein wenig Bescheidenheit an den Tag legen. Wir müssen in allen Bereichen intensiv arbeiten. Anschließend werden wir sehen, was dabei herauskommt Wir werden nur als Team funktionieren, das ist mir wichtig", betont der 51-jährige ehemalige FC Bayern-Kapitän.

Kontakt zum KFC bestand schon länger

Der Europameister von 1996 hatte schon länger Kontakt zum KFC Uerdingen. Seit geraumer Zeit lebt er mit seiner Frau Claudia in Düsseldorf, wo auch KFC-Boss Mikhail Ponomarev wohnhaft ist. Neben Ponomarev hat sich Effenberg auch mit Nikolas Weinhart, Ponomarevs rechter Hand in Uerdingen sowie KFC-Geschäftsführer angefreundet. "Effe" zu "Sport1": "Der Kontakt besteht schon ganz lange und ist in den letzten Wochen intensiver geworden. In den letzten Tagen haben wir uns dann entschieden, dass ich das Amt des Managers Sport übernehme."

Über die Zusammenarbeit mit Ponomarev sagt Effenberg: "Das ist schon gewachsen, in den gemeinsamen Gesprächen, wird aber in den kommenden Tagen und Monaten weitergehen."

Eine von Effenbergs ersten Aufgaben dürfte die Verpflichtung eines neuen Trainers sein. Eine Position, die nicht unbedingt für Konstanz beim KFC steht: Uerdingen hat unter Ponomarev zwar noch keinen Sportlichen Leiter beschäftigt, derweil aber schon sechs Trainer. Michael Boris, Andre Pawlak, Michael Wiesinger, Stefan Krämer, Norbert Meier und zuletzt Heiko Vogel wurden allesamt von Ponomarev vorzeitig entlassen. Nummer sieben, dann wohl Effenbergs Wahl, sollte sitzen.


Es ist äußerst fraglich, ob die Interimslösung Stefan Reisinger, der über keinen Fußballlehrer-Schein verfügt und Frank Heinemann, der zwar Fußballlehrer, aber seit zwei Wochen krank geschrieben ist, weitermachen darf.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

08.10.2019 - 16:53 - Außenverteidiger

Die letzten Kennzahlen hat die DFL mal veröffentlicht. Sehr interessant.

08.10.2019 - 16:52 - Außenverteidiger

Richtig, ist doch schon passiert. Auch die zweite Liga bietet bei dieser Art Lizensierung Potenzial. (Heidenheim, Sandhausen...)Hoffenheim, Leipzig sind schon da. Das ist halt der Unterschied zwischen Sponsoring und Investition. Ersteres macht einen ärmer und letzteres reicher. ;)

08.10.2019 - 16:26 - Ömmes V.

Kannste dir nich ausdenken...

08.10.2019 - 15:16 - Unholt

@Außenverteidiger
Das ist aber ausschließlich wirtschaftliches Potenzial aufgrund der hohen Einnahmen in der 1. Liga. Da hast du natürlich recht. Dann kann ich aber auch einen Dorfverein nehmen und den hoch bringen.

08.10.2019 - 12:54 - Außenverteidiger

Warum? Weil im Profifußball jetzt noch für Multimillionäre mega Potenzial steckt. Wenn die Milliardäre die Branche nach 50 + 1 entdecken, muss das Geschäft gemacht sein. Ab der obersten Einkommensschicht ist lediglich eine Kapitalanlage nötig. Hat u.a. Steuerliche Gründe. Warum gibt's wohl sowas wie Obergrenzen in den usa? Weil die Elite sich nicht gegenseitig das Geld aus der Tasche zieht und melken kann. Sind alles Analysen, die in die Tiefe gehen. Jedoch genau kalkuliert wurden.
Wer macht's möglich? Die Zugpferde Bayern, BVB und DFL. Also ab hoch mit euch.

08.10.2019 - 08:46 - Unholt

Wo steckt denn beim KFC Tradition und Potenzial drin? Damals war der KFC eine künstlich geförderte Werkself, die vom Konzern fallen gelassen wurde, da es keinen Zuspruch und kein großes Interesse seitens der Bevölkerung gab. In der 1. Liga konnte man selten mehr als 8000-9000 Zuschauer akquirieren. Was soll denn jetzt besser werden? Das Stadion veraltet und marode. Die Stadt sieht da wenig Handlungsbedarf und damit fängt das Problem doch schon an. Wenn es schon seitens der Stadt keine Unterstützung gibt, warum sollen sich da Investoren oder Sponsoren mit dem Verein identifizieren? Der netten M.P. trägt ja zusätzlich dazu bei, dass es auch nicht besser wird. Und wenn man sieht, was gerade bei den Pinguinen Krefeld abläuft, scheint das eine Frage der Zeit zu sein, bis der M.P. sein Spielzeug KFC aus der Hand legt.
Wenn Herr M.P. so reich ist und unbedingt diesen Verein nach oben bringen will, warum investiert er nicht schon mal ein paar Millionen in das alte Stadion und mach zumindest 2 Tribünen fit? man muss dem Fan auch etwas anbieten, wenn man ihn an den Verein binden möchte. Die Lösungen mit Duisburg und Düsseldorf waren doch ein Witz. Und ich kann mir kaum vorstellen, dass es günstige Lösungen waren. Nebenbei hat man auch einen Großteil der letzten eingeschworenen Fans vergrault.

Effenberg ist ein sturer Hund, der seine Meinung vertritt und durchboxen will. Bin mal gespannt, was passiert, wenn der neue Trainer wieder nicht funktioniert oder wenn er Spieler verpflichtet, die nicht einschlagen.

07.10.2019 - 23:03 - Überdingen

Bescheidenheit ist eine Zier doch weiter kommst du ohne ihr......Effe ist ein Tiger...das mit der Demut wird nicht lange halten;) Ein Rüsseltier zum platt machen haben wir auch schon....die Mischung stimmt schon mal;)
Und das mit dem Piepmatz konnte nicht gut gehen...guten Flug und viel Spass mit Horst;)
Mit M.P. Effe und Groti haben wir die dicksten Eier.....jetzt wird die Power auf den Platz gebracht...spätestens nächstes Jahr in der Grotenburg steigen wir auf...bisschen Demut muß ja auch mal sein;)))

07.10.2019 - 22:14 - magic75

"Ich find den aber gut."

Also ich auch! ;-) Aber nicht, dass das hier wieder böses Blut gibt von wegen des Namens Horst. :-D

07.10.2019 - 21:49 - Außenverteidiger

Ab hoch mit euch. Ihr seid ein DFL Club. Habt nichts bei Vereinen zu suchen und müsst unbedingt in die Fußballfinanzwelt aufsteigen.

07.10.2019 - 19:43 - derdereuchversteht07

Der ist zu seinem Horst geflogen. Ich weiss das war jetzt das dritte mal das ich den gebracht habe. Schuldigung. Ich find den aber gut.
Bis die Tage.

07.10.2019 - 19:42 - firlefanz1905

nun, Vögel sind eine interessante Spezies, zumeist beliebt und keine besoffenen Proleten , wie es unser Bierchen ist.

07.10.2019 - 19:33 - Bierchen

# firlefanz1905
Mit Vögeln kennt ihr euch aus.
Einer ist gerade weg, da kommt der Nächste!

07.10.2019 - 19:03 - firlefanz1905

@Bierchen
vielleicht so ein Vogel wie du.

07.10.2019 - 17:37 - Bierchen

Dschungelcamp in Uerdingensbumms.
Wer zieht als nächstes ein?

Ein Verein als Trash- Nummer Deutschlands!