MSV

Duisburgs Cauly geht in die Bundesliga

03. Juni 2019, 10:17 Uhr

Foto: firo

Er war einer der Gewinner der Abstiegssaison des MSV Duisburg. Der Lohn: Cauly Oliveira Souza wechselt in die Bundesliga zum SC Paderborn. 

Cauly Oliveira Souza hat den Sprung in die Bundesliga geschafft. Der Außenbahnspieler wechselt vom Drittliga-Absteiger MSV Duisburg zum Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021.

"Cauly zählt zu unseren Wunschspielern. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für Paderborn entschieden hat. Cauly ist technisch stark, kann seine Mitspieler gut in Szene setzen und verfügt zudem über einen guten Abschluss. Mit ihm sind im Mittelfeld zukünftig noch besser aufgestellt", betont Paderborns Geschäftsführer Sport Markus Krösche.

Der Spieler wurde im Nachwuchsbereich des 1. FC Köln ausgebildet. Mit den A-Junioren der Geißböcke gewann er in der Saison 2012/2013 den DFB-Junioren-Vereinspokal. Über Fortuna Köln kam Cauly nach Duisburg, wo er zum Leistungsträger avancierte. In 55 Zweitliga-Spielen für die Zebras erzielte er zehn Tore. In der Abstiegssaison des MSV erzielte er in 28 Partien vier Treffer, drei Tore bereitete er vor. 





Die bisherigen Bundesliga-Zugänge des SC Paderborn

Cauly Oliveira Souza (MSV Duisburg)
Marcel Hilßner (Hansa Rostock)
Luca Kilian (BVB II)
Streli Mamba (Energie Cottbus)
Jannik Huth (Mainz 05)
Rifet Kapic (Grasshopper Club Zürich)
Johannes Dörfler (KFC Uerdingen)


Die bisherigen Abgänge des SC Paderborn

Philipp Klement (VfB Stuttgart)
Bernard Tekpetey (Schalke 04)
Lukas Boeder (unbekannt)
Felix Herzenbruch (RWE)
Sascha Heil (unbekannt)
Luca Pfeiffer (Würzburger Kickers)

Abgänge des MSV nach dem Abstieg

Jan-Niklas Pia (Gladbach U23)

Cauly Souza (SC Paderborn)
Gerrit Nauber, Jojn Verhoek, Borys Tashchy, Enis Hajri, Josepha Baffoe, Christian Gartner, Yanni Regäsel (alle unbekannt)
Havard Nielsen (zurück zu Fortuna Düsseldorf)
Felix Wiedwald (zurück zu Eintracht Frankfurt)
Young-jae Seo (Holstein Kiel)

Zugänge des MSV Duisburg

Lukas Scepanik (RWE)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

03.06.2019 - 16:59 - lapofgods

Für sich selbst gespielt? Zum Glück für Souza gucken die in Paderborn genauer hin als Shels.

03.06.2019 - 14:19 - Shels

Der Tweet des Vereins ist leider unangemessen.

03.06.2019 - 14:18 - Shels

So ist der modernen Fußball. da hat einer nur für sich gespielt und seinen Anteil am Abstieg und zur Belohnung rutsch er eine Etage rauf.