Fußball-Regionalligist Fortuna Düsseldorf II bekommt einen neuen Co-Trainer. Der kennt den Verein aus dem Effeff.

RL West

Düsseldorf II: Vereinsikone wird Co-Trainer - Oberliga-Knipser kommt

Justus Heinisch
19. Juni 2020, 12:48 Uhr
Andreas "Lumpi" Lambertz (Mitte) lief über 500 Mal für Fortuna Düsseldorf auf. Foto: dpa

Andreas "Lumpi" Lambertz (Mitte) lief über 500 Mal für Fortuna Düsseldorf auf. Foto: dpa

Fußball-Regionalligist Fortuna Düsseldorf II bekommt einen neuen Co-Trainer. Der kennt den Verein aus dem Effeff.

Andreas "Lumpi" Lambertz trug 525 Mal das Dress von Fortuna Düsseldorf. Nun hat der langjährige Kapitän seine Karriere beendet, die er in der laufenden Saison bei der Regionalliga-Reserve ausklingen ließ. Aufgrund von Verletzungen kam Lambertz dort nur auf einen Einsatz. Jetzt steigt der 35-Jährige als Co-Trainer bei der U23 ein.

"Der Schritt, die aktive Spielerkarriere zu beenden, ist nicht einfach, denn ich hatte eine unglaublich schöne Zeit. Doch ich freue mich auch auf meine neuen Aufgaben und darauf, die Erfahrungen aus dieser schönen Zeit nun an die Fortunen von morgen weiterzugeben", so Lambertz. "Diese Rolle hat mir als Führungsspieler in der U23 bereits Spaß gemacht und jetzt kann ich diese als Teil des Trainerteams weiterführen."

Das Trainerteam des Regionalligisten besteht in der kommenden Saison also aus Cheftrainer Nico Michaty, Assistent Lukas Sinkiewicz, Torwarttrainer Dirk Zimmermann sowie Athletiktrainer Engin Cicem.

Für Sportvorstand Uwe Klein war schon länger klar, Lambertz nach der Laufbahn im Verein zu halten. "So waren wir seit geraumer Zeit in einem engen Austausch, wie sein Weg bei der Fortuna nach der aktiven Karriere weitergehen kann", erklärte Klein. "‚Lumpi‘ hat bei der Fortuna einen beeindruckenden Werdegang hingelegt und ist mit seiner Art immer vorangegangen. Daher sind wir froh, so eine Persönlichkeit im Trainerteam unseres NLZ zu haben."

Lambertz sei ein "absolutes Vorbild"

"Lumpis‘ Spielerkarriere ist ein absolutes Vorbild für jeden Nachwuchsspieler", zeigte zudem Nachwuchsleiter Frank Schaefer auf. "Eine Vereinsikone mit so viel Erfahrung im Trainerstab zu haben, ist eine große Bereicherung für unser NLZ."

Derweil bestätigte die Fortuna-Zweite den Transfer von Steffen Meuer. Der 20-jährige Stürmer kommt von den Sportfreunde Eisbachtal aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. RevierSport schrieb bereits vor wenigen Tagen über den Transfer.

Hier finden Sie alle News zur Regionalliga West

Mehr zum Thema

Kommentieren