Meisterschaftsfinale

Dortmunds U17 kann Geschichte schreiben

Tim Rother
14. Juni 2019, 21:00 Uhr

Foto: MaBo Sport

Am kommenden Sonntag steht für die U17 von Borussia Dortmund das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft an. Und zuhause gegen Finalgegner Köln können die Schwarz-Gelben Historisches schaffen.

21 Siege, fünf Unentschieden und keine einzige Niederlage: Die Hauptrunde in der Bundesliga West verlief für die B-Junioren des BVB zweifelsohne furios. Mit einem Torverhältnis von 93:14 hatten die Westfalen letzten Endes nicht nur die beste Offensive, sondern auch die stabilste Abwehr der Liga.

Und nach den beiden überzeugenden Halbfinal-Siegen gegen den VfL Wolfsburg (4:1 und 2:0) gilt es für die Schwarz-Gelben, eine herausragende Saison mit dem Titel zu krönen, wenn man am Sonntagmittag (13 Uhr) im Stadion Rote Erde den 1.FC Köln empfängt. Klar, dass die Vorfreude in den Reihen der Borussia riesengroß ist. „Das wird ein tolles Endspiel“, wird Dortmunds Trainer Sebastian Geppert auf BVB-Vereinswebsite zitiert. „Wir kennen die Kölner aus der Bundesliga, sie kennen uns. Dass wir das letzte Duell in Köln 3:0 gewonnen haben, gibt uns ein gutes Gefühl, doch die Karten werden Sonntag neu gemischt.“

Lobeshymne auf Youssoufa Moukoko

Ein Ass im Ärmel hat der Pott-Klub dennoch – und zwar das wohl prominenteste der U17-Bundesliga. Denn auch im Endspiel kann der Trainer auf Torjäger Youssoufa Moukoko setzen. „Er ist total fokussiert und steckt voller Ehrgeiz. Er ist einer der ersten beim Training und einer der letzten, die gehen. Und bei allen beliebt. Er arbeitet für die Mannschaft, sie für ihn“, schwärmt Geppert, der sich zusammen mit seinem Ausnahmetalent am Wochenende in die Geschichtsbücher eintragen kann. Der Grund: Seit Bestehen der U17- und U19-Bundesliga ist es noch keinem Verein gelungen, beide Titel zu holen. Und da das Team von Coach Benjamin Hoffmann bereits sein Soll erfüllt hat, können Moukoko und Co. am Sonntag nachlegen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

15.06.2019 - 10:45 - Kuk

Viel Glück im Finale !
Das letzte Spiel in Dortmund endete 0:0. Kln wird hochmotiviert sein !
Kämpfen, kämpfen, kämpfen !!!