Nach dem Abgang von Pascal Hendricks zum Bezirksligisten Sportfreunde Katernberg gibt es nun einen neuen Kapitän bei Landesligist VfB Frohnhausen.

Landesliga

Dieser Spieler trägt jetzt die Kapitänsbinde beim VfB Frohnhausen

Charmaine Fischer
09. August 2020, 10:26 Uhr
Issa Issa ist der neue VfB-Kapitän. Foto: Thorsten Tillmann

Issa Issa ist der neue VfB-Kapitän. Foto: Thorsten Tillmann

Nach dem Abgang von Pascal Hendricks zum Bezirksligisten Sportfreunde Katernberg gibt es nun einen neuen Kapitän bei Landesligist VfB Frohnhausen.

Issa Issa wird die Spielführer-Binde in Zukunft tragen. Der 36-Jährige gehörte ohnehin seit seinem Wechsel 2018 zu den absoluten Führungsspielern beim VfB Frohnhausen. „Für mich ist das keine neue Rolle. Ich war schon in meinen alten Mannschaften oft Kapitän“, erzählt der Stürmer, der in der Regionalliga bereits für die U23 von Borussia Dortmund und dem KFC Uerdingen an den Start ging.

Für Issa und den VfB läuft die Vorbereitung auf die neue Saison bislang durchwachsen. Gegen den Vogelheimer SV (3:5), die DJK Sportfreunde Katernberg (3:5) und ETB Schwarz-Weiß Essen (1:2) gab es drei Niederlagen in insgesamt fünf Testspielen. Einen Erfolg und ein Unentschieden gab es gegen den SV Union Velbert (3:1) und den Mülheimer FC 97 (0:0).

„Das Training läuft besser als die Ergebnisse aus den Vorbereitungsspielen vermuten lassen“, findet Chamdin Said, der ab sofort die Rolle des Co-Kapitäns übernehmen wird. Wie Issa Issa bringt auch der 32-Jährige jede Menge Erfahrung mit. „Ich freue mich auf die Aufgabe. Es ist wichtig, dass man vor allem die jungen Spieler führt“, sagt er.

VfB spielt gegen Al-Arz Libanon

Die vergangene Landesliga-Saison schlossen die Frohnhauser auf Platz fünf ab. Ein konkretes Saisonziel will der Co-Kapitän für die anstehende Spielzeit aber noch nicht abgeben: „Natürlich wäre es schön, wenn wir wieder oben mitspielen würden. Man muss aber dazu sagen, dass es auch vier bis fünf andere starke Mannschaften gibt."

Der Angreifer hat in seiner fußballerischen Karriere einige Stationen erlebt: In der Regionalliga spielte er für Rot-Weiss Essen sowie den SC Verl und in der Oberliga lief er für den VfB Homberg, Germania Ratingen und ETB Schwarz-Weiß Essen auf.

„Sowohl mein Bruder als auch Issa sind erfahrene Spieler, die beide hoch genug gespielt haben. Sie haben einen guten Einfluss auf die Mannschaft und sind meine rechte Hand auf dem Platz“, lobt Trainer Issam Said seine beiden Führungsspieler.

Am Sonntag (15 Uhr) steht für den VfB Frohnhausen das nächste Vorbereitungsspiel auf dem Programm - für den guten Zweck: Die Frohnhauser und der Al-Arz Libanon tragen auf der Helmut-Rahn-Sportanlage ein Benefizspiel zugunsten der Explosions-Opfer in Beirut aus. Der Eintritt der Partie beträgt drei Euro. Zusätzlich wird an der Kasse eine Spendenbox bereitgestellt.

Mehr zum Thema

Kommentieren