Diese Schalker Mannschaft kann absteigen

19.12.2018

Kommentar

Diese Schalker Mannschaft kann absteigen

Foto: firo

Dem feierlichen Abschied vom Bergbau folgt die heftige Schalker Enttäuschung gegen Leverkusen. Ein Kommentar

Als die Arena verdunkelt wurde, erklang das Steigerlied. Gespielt auf einem Klavier, während der Ruhrkohle-Chor den Rasen betrat.


Clemens Tönnies, der Aufsichtsrats-Chef des FC Schalke 04, trug die letzte Grubenlampe. Er versprach: "Dieses Licht werden wir niemals ausgehen lassen." Dann sang der Chor das Steigerlied, und auf den Rängen sangen alle mit. Wen das kalt ließ, der findet eine Übernachtung im Kühlhaus gemütlich.

Schalke 04 nahm feierlich, würdig und hochemotional Abschied vom Steinkohle-Bergbau. Und die Fans, die auch eine passende Choreographie präsentierten, hatten sich natürlich nach der ergreifenden Zeremonie ein packendes Spiel gewünscht - mit einem Sieg für Königsblau.



[Widget Platzhalter]

Aber es blieb mal wieder bei der Hoffnung. Die Schalker verloren dieses so enorm wichtige Heimspiel, und sie scheiterten nicht an Bayer Leverkusen, das war nun wirklich auch keine Übermannschaft. Nein, die Schalker scheiterten an ihrer Verunsicherung. An ihrer Fehlerproduktion hinten, ihrer Ideenlosigkeit in der Mitte und ihrer Harmlosigkeit vorne. Wer nicht einmal gegen die in dieser Saison ebenfalls wankelmütigen Leverkusener gewinnen kann, der muss endlich begreifen, dass die Lage längst dramatisch geworden ist.

Wird schon nicht passieren, dass Schalke absteigt? Andere sind noch schlechter? So darf auf Schalke niemand mehr denken, denn das ist Selbstbetrug. Das Jahr 2018 geht zu Ende, und spätestens jetzt lässt es sich nicht mehr leugnen: Dieser Mannschaft mit diesen Defiziten droht ein langer, zermürbender Abstiegskampf.

Jetzt wird es auch für Sportchef Christian Heidel und Trainer Domenico Tedesco extrem ungemütlich. Denn seit Wochen deutet nichts auf Besserung hin. Und hinter den Kulissen rumort es bereits mächtig, der Aufsichtsrat ist in Alarmbereitschaft. In der Stadt der tausend Feuer brennt vor Weihnachten der Baum.

Autor: Peter Müller

Kommentieren

20.12.2018 - 14:58 - luko1944

Majo2008-Wenn ihnen mein Kommentar nicht gefällt ist ihr Problem.Seit Wochen liest man nur Schwachsinn
und Hetze gegen Trainer und Manager.Und meistens unter dem Deckmantel Schalke fan.Wenn das so ist dann
Gute Nacht.

20.12.2018 - 12:27 - Mike S04

immer cool bleiben. Wir spielen zwar grottenchlecht, aber absteigen werden wir nicht. Hoffentlich handelt jemand. Ich bin S04 Fan seit Stan Libuda (keiner kommt an GoTT VORBEI) VIELLEICHT SOLLTE MAN MEHR AUS SEINE WURZELN ACHTEN ALS BLUTLEERE SÖLDNER ZU HOLEN UND EIN SCHWABE WIE DT HAT NOCH NIE ZU SCHALKE GEPASST

20.12.2018 - 11:03 - ali_hb

Die Vizemeisterschaft wurde mit Sicherheitsfußball und viel Glück erreicht. Tedesco ist bestimmt ein hochkarätiger Fußballfachmann und sein Konzept mag gut durchdacht sein, er (als Führungskraft) kann es aber offensichtlich der Mannschaft nicht voll vermitteln. Die Spieler wirken unsicher, verkrampft und nicht hungrig auf den Erfolg. Sie glauben offensichtlich nicht mehr an sich und an dieses Konzept und sind so nicht voll zu motivieren, darum ist auch die Fehlerquote hoch. Ich glaube nicht, dass sich daran in dieser Konstellation etwas ändern wird.
Hinzu kommt, dass mit den Transfers von Embolo, Serdar und Rudy zu viel Geld für zu wenig Leistung ausgegeben wurde. Es besteht Handlungsbedarf für die Winterpause.

20.12.2018 - 10:49 - easybyter

Herr Müller, ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass Schalke 4 Stürmer fehlen? Ich bin ganz sicher, dass Schalke kein langer zermürbender Abstiegskampf bevorsteht. Die Truppe hat dazu einfach zu viel Substanz und bekommt ja nicht immer eine gelbe Karte, wenn ein Spieler im Stafraum gefoult wird. Die Krönung des ganzen wäre gewesen, wenn er bei der Schwalbe des Leverkuseners Elfmeter gegeben hätte. Er fiel jedes Mal drauf rein, wenn Haberz sich fallen ließ, so fiel das 1. Tor aus einem Freistoß, der keiner war. Darüber hinaus fehlen Schalke zur Zeit einfach die Leute, die vorne die Chancen verwerten. Wie kläglich Kono da gescheitert ist, da erstarb einem ja der Torschrei auf den Lippen. Herr Müller, Sie wollen doch nur Öl ins Feuer gießen. Auf Schalke brennt höchstens der Weihnachtsbaum und das ist ja auch die richtige Zeit dafür.

20.12.2018 - 10:45 - Majo2008

Diese Nichtmannschaft hat dieser Verein nicht verdient.
Nach der tollen Performance vor dem Spiel kam das Grauen!
Das waren alle seelenlose Söldner und ´keiner aber auch keiner hat sich den Arsch aufgerissen, um sich gegen die Niederlage zu stemmen.
Leverkusen habe ich in den letzten Jahren oder Jahrzehnten nie so einen schlechten Fußball spielen sehen.
Keiner konnte da auch nur, bei den Schalkern übrigens erst recht nicht, einen Ball annehmen und ihn drei Meter geradeaus passen.
Wenn sich ein erbarmungswürdig schlechter Benataleb über eine gerechtfertigte Auswechslung aufregt ist das ein Zeichen großer Selbstüberschätzung.
Dieser Schalker Sauhaufen ist dem Abstiegskampf nicht gewachsen, da es keine geschlossene Einheit, geschweige denn eine Mannschaft ist.
Über den Trainer möchte ich lieber nichts sagen, denn da fällt mir auch nichts mehr zu ein.
Man sollte sich in der Winterpause zusammensetzen und sich von Heidel und Tedesco trennen.
Wir brauchen eine Mannschaft und keine Möchtegern Stars mit unterdurchschnittlichem Bundesliganiveau.
Ohne Kampf hält man die Klasse nicht.
Glück Auf!

PS: luko1944 und lapofgods, bitte lasst diese hirntoten Kommentare!

20.12.2018 - 10:15 - yayabinx

Ich denke wir waren letztes Jahr sehr wohl verdient Vizemeister. Viele der Spieler die noch da sind, waren leider letztes Jahr besser drauf als dieses Jahr. Beispiele: Harit, Caligiuri, Fährmann, Kono. Andere sind oder waren verletzt: Burgi, Embolo, Oczipka, Uth. Die Neuzugäge sind noch nicht da wo sie hinmüssen: Sane, Mascarell, Mendyl. Rudy sehe ich als Fehleinkauf. Der passt nicht zu Schalke. Warum Naldo nicht spielt ist mir auch ein Rätsel. Vielleicht hat er im Training wirklich so stark nachgelassen. Anders wäre es nicht zu erklären. Er hat ja schon ein gewisses Alter erreicht.

20.12.2018 - 09:48 - luko1944

Oh was seit ihr hirnlose Idioten nicht alle aber 95 Prozent. Wenn sie absteigen gibt es Schalke nicht mehr.
Und das ist gut so ihr Schwachköpfe habt sie nicht verdient.Schwarze Weihnachten.

20.12.2018 - 09:27 - lapofgods

@kb19**: Umso dankbarer bin ich für die Freude die mir *** bereitet.

20.12.2018 - 08:41 - reiniman

Nun lasst die Kirche mal im Dorf.
Schalke war gestern wesentlich besser als Leverkusen und hätte auch den Sieg verdient gehabt.
Fährmann war wiederum beteiligt, aber die eklatante Sturmschwäche - nach vorne geht nichts - führt dazu, dass du einfach keine Punkte holst.

Dann die Personalie Naldo. Unfassbar, nein, noch unfassbarer !
Es ist für mich unglaublich, einen Spieler der letztes Jahr noch in jeder Bestenelf der Republik zu sehen war und maßgeblich zum 2. Platz beigetragen hat, dermaßen zu degradieren. Bei Eckbällen konzentriert der Gegner sich auf Sané, das reicht dann vollkommen aus. Wenn Rotation, dann kann ich bei den Herren Naldo, Sané, Stambouli und Nastasic bei einer 3er-Kette immer einen rausrotieren.

Dann Caligiuiri, Unfassbar !
Die einizige Konstante im Schalker Spiel und heraustagender Vorlagengeber im letzten Jahr versauert als rechter Verteidiger. Bin ich im falschen Film?

Dann die Personalien, Mascarell, Rudy, Serdar usw., unfassbar !
Mascarell: Warum hat man Mascarell überhaupt geholt, wenn er selbst mit Rotation nicht spielt.
Rudy: Haben wir uns nicht alle damals schon gefragt, warum die Bayern einen Allerweltsspieler aus Hoffenheim namens Rudy geholt haben? Dort durfte er überwiegend die Bank drücken und war uns dann 18 Mios wert. Für Durchschnitt.
Serdar: Da hat Herr Heidel wohl seinem alten Verein etwas gutes tun wollen, indem er 12 Mios für nix überwies. Von der Sorte hätten wir auch einen aus Elgerts Knappenschmiede integrieren können. Noch ein Allerweltsspieler.
Mendyl : Ein wenig mehr Einschalten des Kopfes beim Fußball könnte nicht schaden.
Uth: weiß, was er tut, aber Zweikampfverhalten schon sehr mau.
Sanè: Völlig ok, sein Geld wert.

Fest steht, wir haben ca. 10 Sechser im Kader, sind aber offensiv die schwächste Mannschaft der Liga. Aber was bekommst Du in der Winterpause? Nur die, die bei anderen Vereinen auch nicht zum Zuge kommen. Ob das hilft? Wir werden sehen, aber der Rest der Saison ist Abstiegskampf ...

Nur meine Meinung

20.12.2018 - 07:29 - ernest004

Es wird eine sehr schwierige Rückrunde, aber bis Platz 10 sollte es dennoch reichen, weil eben doch Qualität in der Mannschaft vorhanden. Tedesco findet leider keine Linie. Das ständige Rotieren hat die Mannschaft völlig verunsichert, sie hat dadurch an Selbstvertrauen verloren. Der Erfolg der letzten Saison war wohl mehr oder weniger nur Anfänger-Glück.

20.12.2018 - 03:39 - Schalker67

Mir fehlen echt die Worte. Ich bin letzte Saison nie auf die Vizem. abgehoben da ich diese als sehr glückliches Zusammenkommen gesehen habe, ich frage mich nur wie wir überhaupt auch in der CL überwintern konnten, da trafen auch wieder alle glücklichen Umstände zusammen. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht an eine schlechtere Mannschaft unter unserer Flagge erinnern, wobei ich kann mich auch nicht erinnern eine Mannschaft gesehen zu haben. Einst fanden wir uns gegen Bayer Uerdingen dem Zweitligist auch viel zu toll und sind auf die Fresse geflogen, ich fühle mich stark erinnert nur waren wir damals stärker und besser.
Zwei leitende Positionen müssen schleunigst überdacht werden sonst ist echt Schicht im Schacht!

Wacht auf, Glück Auf

19.12.2018 - 23:49 - Libuda63

Schlechter geht nicht. Und dafür wird man Samstag mindestens einen Verantwortlichen suchen. Sonst könnte es
wieder Derbys gegen MSV und VfL geben in Kürze

19.12.2018 - 23:05 - firlefanz1905

Habe ich schon immer gesagt, Tedesco ist kein guter Trainer, und Schalke nur eine drittklassiger Verein. Aber die Hauptsache ist, nach der letzten Saison, wo Schalke einfach nur Glück hatte auf große Schnauze machen.
Tedesco wird sich freuen, sollte er gefeuert werden, eine fette Abfindung folgt, denn der Vertrag wurde ja mit großen Tönen verlängert.

19.12.2018 - 22:11 - paulchen

Diese Mannschaft ist erstens keine, sondern eine Ansammlung verunsicherter Ich-AG´s, die noch dazu in jedem Spiel fröhlich durcheinander rotiert wird. Und zweitens WIRD sie absteigen. Mit einem Schnitt von unter einem Punkt pro Spiel steigt man ab.

19.12.2018 - 21:48 - Gemare

Ich glaube auch das bei Schalke einige immer noch glauben : WIR SIND IMMERHIN VITZEMEISTER GEWORDEN !
Aber wie! Mit einem Fussball ,der heute Abend wieder bestätigt hat ,das die Mannschaft sich im Vergleich zur letzten Saison nicht im mindestens weiterentwickelt hat. Der Trainer ist noch nicht Erstligatauglich,Ich denke die Mannschaft folgt ihm in Gedanken auch nicht mehr.Hoffendlich werden die im Vorstand nicht zuspät wach!

19.12.2018 - 21:43 - KB1904

@lapsofgods - du solltest besser vor der eignen Haustür kehren bevor du dir andere Mannschaften aussuchst die nicht das bringen was sie sollten !

19.12.2018 - 21:38 - gerdstolli

Schalke kann nicht, sondern muss absteigen! Wer so blutleer und uninspiriert seine Heimspiele abspult, hat es nicht besser verdient. Ich glaube, da muss ein neuer Impuls von aussen-also Tedesco weg- kommen ansonsten sehe ich schwarz.
Auch das Hinwegtrösten zur Winterpause verändert das nicht!

19.12.2018 - 21:36 - lapofgods

"Diese *** Mannschaft kann absteigen" - Da drücke ich mal ganz doll beide Daumen, dass sie auch schafft, was sie kann. :-)

19.12.2018 - 21:22 - KB1904

Ok der Trainer kann die Tore nicht selber machen die heute ja mehrfach möglich waren.Aber unter Tedesco sieht man 0,0 Weiterentwicklung. Für mich hat Tedesco "fertig" !!

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken