U19

Diese Revier-U19-Teams wollen hoch hinaus

Julian Tilders
12. Juni 2019, 11:46 Uhr

Foto: FUNKE Foto Services

Demnächst startet die Qualifikationsrunde für die U19-Niederrheinliga. Es ist die zweithöchste Junioren-Spielklasse unter der Bundesliga. Einige Revier-Klubs dürfen hoffen.

Nachwuchsarbeit ist ein wichtiger Bestandteil des Großteils der Amateurvereine. Nach dem Abstieg der U19 von Rot-Weiss Essen aus der Bundesliga West könnte es kommende Saison viele Revier-Duelle in der Jugend geben.

Denn einige Revier-Nachwuchsmannschaften wollen hoch hinaus - oder die Klasse halten. Am Sonntag (16.06.2019) starten die Teams mit ihren Auftaktspielen in der Relegationsrunde. Ein Überblick.


Qualifikationsgruppe 1 - VfB Speldorf

In der ersten Qualifikationsgruppe kämpft der VfB Speldorf um den Aufstieg mit seiner A-Jugend. Die Mülheimer erreichten vergangene Saison in der Leistungsklasse Duisburg Platz zwei und lösten das Ticket für die Relegationsrunde.

Gegner sind Germania Ratingen 04/19, der SC 1911 Kapellen-Erft und der Hülser SV. Am Sonntag muss Speldorf zum Auftakt auswärts gegen Ratingen antreten (11 Uhr).

Qualifikationsgruppe 2 - SSVg Velbert

Als Niederrheinliga-Achter muss die SSVg Velbert an der Relegationsrunde teilnehmen. Dort entscheidet sich, ob Velbert die Klasse halten kann. Zum Auftakt geht es am Sonntag für Velbert auf fremdem Platz gegen den KFC Uerdingen (11 Uhr), weitere Gegner sind der VfL Rhede und der 1. FC Kleve.

Qualifikationsgruppe 3 - SV Adler Osterfeld

Der SV Adler Osterfeld bekommt es in Gruppe drei mit dem VfB Hilden, dem TV Ronsdorf und Solingen-Wald 03 zu tun. Es ist für die Oberhausener der dritte Versuch, in die Niederrheinliga aufzusteigen. „Diesmal sind wir dran“, sagte Trainer Patrick Wojwod auf der klubeigenen Internetseite. Erster Gegner für die Adler ist Hilden (Sonntag, 11 Uhr, auswärts).

Qualifikationsgruppe 4 - ETB SW Essen und SV Biemenhorst

Gemeinsam mit dem Kevelaerer SV und dem SV Bayer Wuppertal streiten sich der ETB SW Essen und der SV Biemenhorst um den Aufstieg. Biemenhorst empfängt am Sonntag Kevelaer zum Auftakt, Essen startet in Wuppertal (beide Spiele 11 Uhr).

Qualifikationsgruppe 5 - SC Velbert, VfB Homberg und SF Niederwenigern

Zum Auftakt treffen am Sonntag der SC Velbert und VfB Homberg aufeinander (11 Uhr), die Sportfreunde Niederwenigern begrüßen zu Hause zunächst den HSV Langenfeld (13.30 Uhr).

Qualifikationsgruppe 6 - SpVg Schonnebeck und TV Jahn Hiesfeld

Hiesfeld geht mit dem Rückenwind des Meisters der Leistungsklasse Duisburg in die Aufstiegsrunde und wird zum Start von Unterrath 12/24 erwartet, der Essen-Schonnebecker Nachwuchs (Vizemeister Leistungsklasse Essen) spielt zu Hause gegen den ASV Süchteln (beide Spiele 11 Uhr).


Kommentieren

02.07.2019 - 00:08 - Fussballer19

Liebes Funke Gruppe Team,
nach diesem Bericht sind nun drei Wochen vergangen und ihr habt es nicht geschafft , über die Qualifikation spiele von der C Jugend bis a- Jugend zu berichten.. ihr sitzt doch in Essen?! Statt ausschließlich über rwe zu berichten , wäre es angebracht auch was anderes zu berichten . Was ist mit Schonnebeck u19, Niederwenigerns? Gehört Etb sw essen nicht zum Revier oder zu Essen?
Statt über den Aufstieg von Kfc u19 zu berichten, schreib doch mal über die u19 von anderen Team .. ETB U19 ist übrigens auch in der Niederrheinliga, genau so wie RWE und KFC!!!!!