Glosse

Diese drei Wege bleiben Schalke-Torwart Nübel

RevierSport
18. Juni 2019, 14:43 Uhr

Foto: Firo

Schalkes Torwart-Hoffnung Alexander Nübel könnte die Königsblauen schon in diesem Sommer verlassen. Stammspieler in der Bundesliga ist er erst seit einigen Monaten. Dennoch ist der Hype enorm. Eine Glosse.

Wie allgemein bekannt, ist Alexander Nübel bald der Torwart der Nationalmannschaft. Nach 22 Bundesligaspielen mit 29 Gegentoren können sich die Experten nicht irren. Ebenso, dass er zwangsläufig zu Bayern wechselt, dort Manuel Neuer beerbt. Das macht ja Sinn.


Schalke 04 würde Nübel gerne behalten. Aber das könnte ihnen so passen. Der Torwart ist ein freier Arbeitnehmer (ach so) und will ohnehin den „nächsten Schritt“ gehen. Das sagt man heute so. „Ist doch sein gutes Recht“, hallt es aus den sozialen Medien. „Würde doch jeder so machen“.

Warum nicht das Geld selbst einstreichen?

Nach der U-21-Schaufenster-EM will Nübel Schalke vielleicht mal bekannt geben, was er denn so zu tun gedenkt. Der Verein hat ja gerade so viele Baustellen. Da kommt es auf die auf der Torwartposition auch nicht mehr an.

Aber so kompliziert ist das alles gar nicht. Erster Weg: Nübel verlängert. Logisch für zig Millionen Gehalt und Ausstiegsklauseln in allen Varianten. Zweiter Weg: Er präsentiert einen neuen Verein, der für den zukünftigen Nationaltorwart die entsprechende Ablösesumme bezahlt. Dritter Weg: Nübel bleibt und streicht sich diese Summe nach einem Wechsel zum Ende der kommenden Saison selbst ein.

Es gäbe ja noch die Möglichkeit, dass Schalke sich von einem 22-Jährigen und seinem ganz schlauen, völlig uneigennützigen Berater nicht zum Idioten machen lässt. So ganz ist es noch keine ausgemachte Sache, dass die Vereine sich von den Spielern auf der Nase herumtanzen lassen müssen. In Deutschland gibt es jede Menge gute Torhüter. Einen davon haben sie selbst noch im Kader. Nübel könnte sich – quasi als vierter Weg – die kommende Saison aus der Berater-Loge ansehen. Die Bayern werden nichts anderes zu tun haben, als zur Saison 2020/21 ihren Fans stolz den dritten Torwart von Schalke zu präsentieren. Pokern hat den besonderen Nachteil, dass man auch mal verlieren kann.

Autor: Ulrich Homann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

04.07.2019 - 16:30 - Schalker1965

@Meysegeyer

Nichts als unsubstantiiertres Geschwafel! Und das gebetsmühlenartig wiederholt. Nicht auszuhalten!

25.06.2019 - 12:54 - Meysegeyer

@Alles für Schalke/Schalker1965

Blühender Blödsinn. Der Verein hatte mehr als eine Viertelmilliarde Schulden zu der Zeit - und die Arena war auch noch nicht abbezahlt (was sie heute ja "Gottseidank" ist). Die 40 Millionen + Einnahmen aus der Championsleague waren lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein. Der Kader umfasste zum Schluss von Magaths Engagement mindestens 34 Spieler - und das, obwohl die Mannschaft in der unteren Tabellenhälfte herumkrebste, also in der nächsten Saison mit Sicherheit keine Einnahmen aus dem internationalen Geschäft würde generieren können. Der Rauswurf war reine Notwehr.

"Magath hat Schalke vor der Pleite gerettet" (LOL) Allein dieser Satz zeigt zeigt Ihre völlige Ahnungslosigkeit.

Was ist denn nun mit Ihrer Behauptung, Magath habe Neuer auf die Bank setzen wollen?? Bayern München (das ich auch eher als Krankheit, denn als Fußballverein sehe), hat in diesem Fall mit einer überaus großzügigen Ablösumme für Neuer weiter zur Konsolidierung des Vereins beigetragen - ob Ihnen das nun gefällt oder nicht, spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Neuers Vertrag lief nämlich nur noch ein Jahr.

Noch nachhaltiger als Magath hat übrigens der von Ihnen so hochgelobte Christian Heidel auf Schalke Geld verbrannt. Darauf habe ich hier bereits mehrfach hingewiesen. Ich empfehle Ihnen das Lesen des reviersport-Textes zur Heidelschen Transferbilanz. Der beschreibt in wenigen Sätzen (die zudem auch für Sie einfach genug sind), vor welchen immensen Herausforderungen der Verein dank Heidel nun steht.

25.06.2019 - 11:27 - Schalker1965

@Meysegeyer

"Dem Verein stand das Wasser wirtschaftlich bis zum Hals." - ein weiterer Beleg für den Unfug, den du hier tagein tagaus verzapfst! Durch die erfolgreiche CL-Teilnahme bis ins Halbfinale und durch das Erreichen des Endspiels um den DFB-Pokal hatte Schalke Rekordeinnahmen zu verbuchen! FM hat Schalke tatsächlich vor der Pleite gerettet und gleichzeitig einen Kader zusammengestellt (u.a. Raul, Huntelaar), der noch Jahre nach seinem völlig idiotischen Rausschmiss das Gesicht der Mannschaft prägte.

23.06.2019 - 15:19 - Meysegeyer

@Alles für Schalke/Schalker1965

Magath wollte Neuer auf die Bank setzen?? Hab' ich da was verpasst??

Schalke befand sich in der Saison in der zweiten Tabellenhälfte, und Magath hatte den Kader in einem beispiellosen (manche meinten schon: pathologisch relevanten) Kaufrausch auf dreifache Mannschaftsstärke aufgebläht. Dem Verein stand das Wasser wirtschaftlich bis zum Hals. Die exorbitante Ablöse für Neuer, der nur noch ein Jahr Vertrag hatte, war fast schon überlebenswichtig.

Das ist mal wieder ein überzeugendes Beispiel dafür, wie Sie "von Mozart auf Bohnensuppe" kommen, um Ihre altbekannte Stammtischparole abzusondern.

22.06.2019 - 12:08 - Schalker1965

@easybyter

Genau dieses Exempel wollte Magath seinerzeit mit der Personalie "Neuer" statuieren. Da sich jedoch CT und Hoeneß bereits über einen Transfer nach München einig waren, musste Magath trotz DFB-Halbfinalsieg bei den Bayern und Erreichen des Halbfinales der CL gehen. TÖNNIES RAUS!

20.06.2019 - 11:26 - KB1904

@easybyter

Genau so sieht es aus. Nur da müßten alle Vereine mitmachen.Da denke ich besonders an einem Verein im Süden Deutschlands der zu blöde ist gute Jugendspieler auszubilden um dann für kleines Geld durch die Denkweise der jungen Möchtegernspieler aus anderen Clubs zu profitieren.Würden alle Vereine sagen"das lassen wir nicht mehr mit uns machen" würden sich solche Schnösel nicht von ihren geldgierigen Beratern so beeinflussen lassen.

Was ist eingentlich aus dem "Weltklassespieler" M.Meyer geworden. Das ist doch ein gutes Beispiel wie Berater ihren Schnöseln sagen sie wären schon Weltklasse und die dann auch selber daran glauben. Die Tribüne ist für solche Schnösel dann der beste Platz obwohl sie ja dann auch wieder weich in irgendeiner VIP Lounge fallen.

Sollte sich Nüber nicht schnellstens erklären damit Schalke planen kann , ab auf die Tribüne mit ihm.

20.06.2019 - 11:03 - easybyter

@user1
Wenn ein Spieler seinen Vertrag nur aussitzen will, um neben dem fürstlichen Gehalt auch noch ein Handgeld zu erzielen, hat der Verein auch das Recht, ihn auf die Tribüne zu setzen, denn in keinem Vertag steht wohl, dass der Spieler einen Anspruch darauf hat zu spielen. Es muss endlich dieses beliebte Spiel aufhören, das schon andere auf Schalke und zuletzt auch Goretzka gespielt haben. Wenn die nicht rechtzeitig verlängern wollen, verkaufen und wenn sie aussitzen wollen, nicht mehr einsetzen. Wenn sich das herumspricht, werden die Herren sich das gut überlegen.

20.06.2019 - 03:29 - Meysegeyer

@Alles für Schalke/Schalker1965

...und ich habe an der selben Stelle bereits darauf hingewiesen, dass diese "Bewertungen" rein subjektiver Natur sind, weil immer der selbe sie abgibt - bekommt ein Keeper keinen Schuss aufs Tor, war also fehlerfrei, lautet die Bewertung zum Beispiel regelmäßig 3. Schon der Umstand, dass nahezu alle Fußballfachleute außerhalb der Kicker-Redaktion ihn für ein Talent mit großem Potenzial halten, zeigt, was von der Nübel-Bewerung zu halten ist.
"Bewerten" Ist übrigens ein Verb. Und Verben kann man nicht steigern. "Bewertet, bewerteter, am bewertetsten" geht nicht.
"E i n" Manuel Neuer?? Was war mit den anderen Manuel Neuers? Waren die auch so weit?? ...und wie viele gib'ts davon denn insgesamt??

20.06.2019 - 00:18 - Alles für Schalke

Ich erwähnte es an anderer Stelle bereits. Nübel gehört in der abgelaufenen Saison zu den am schlechtesten bewertesten Torhüter der Bundesliga. Ein Manuel Neuer war in seinem Alter viel weiter, unvergesslich seine Paraden gegen Porto. Was kann Nübel vorweisen?

Schalke sollte den unberechtigten Hype um Nübel nutzen und so schnell wie möglich verkaufen. Dann wieder auf Fährmann setzen, Ersatztorwart aus der U19 oder U23 und feddich is der Lack!

19.06.2019 - 07:52 - Meysegeyer

@reviersport
Was ist denn an diesem Text - außer dem ersten Absatz - glossierend??

@S04Fs71!
In der Reihe der ablösefreien Abgänge fehlt noch ein ganz wichtiger (auch als Identifikationsfigur), nämlich Kolasinac. Ansonsten stimme ich, vor allem bezüglich der grassierenden Berater-Pest, zu. Die Perversion des Systems zeigt sich darin, dass diese Typen ausgerechnet vom abgebenden Verein bezahlt werden müssen, auch wenn der den Spieler lieber behalten hätte. Das hat auch mit der oft als Feigenblatt vorgeschobenen "Marktwirtschaft" nix mehr zu tun, das ist Raubtier-Kapitalismus.

19.06.2019 - 06:08 - RWEHajo

Oh man. Ich meinte in der neuen Saison seine Leistung bestätigen und ich persönlich würde Ihn gerne weiter in Gelsenkirchen sehen. Hahahaha. Blödes T9

19.06.2019 - 06:05 - RWEHajo

Hab ich was verpasst oder war das nicht die erste Saison von Nübel für die erste Mannschaft? Ich bin der Meinung das er erstmal in der neunten Saison und auf bei der U 21 EM seine Leistung bestätigen soll. Ich finde es heutzutage schade das man nur nach den Millionen schaut und am Ende bei den Bayern spielt. Ich persönlich würde ich gerne weiter bei den Gelsenkirchener sehen. Bayern hat einen Super Keeper. Bleib bei da wo Du bist. Du Bundesliga braucht Konkurrenzfähige Mannschaften. In diesem Sinne. Glück Auf

19.06.2019 - 02:59 - SuSler

Ich würde Manuel Neuer ein Angebot machen, welches er nicht ablehnen kann. und Nübel, wer ist eigentlich Nübel

18.06.2019 - 21:59 - User1

@Sellers, dann hat Schalke ja bald keine Spieler mehr!
Und n Spieler 1Jahr auf die Tribüne setzen, was soll das bringen, wenn er seinen Vertrag erfüllt, ist doch okay. Der Vertrag wurde von beiden Seiten abgeschlossen!!

18.06.2019 - 21:00 - reiniman

Wenn er im Sommer nicht verlängern will - ganz klar die 4. Alternative !!!

18.06.2019 - 20:16 - Sellers

alles gesagt,Verlängern oder Verkaufen ansonsten ein Jahr Tribüne !!!
und bitte bei anderen Talenten mind 2 Jahre vor Ablauf des Vertrages
neue Verträge anbieten und wenn diese nicht angenommen werden
sofort handeln

18.06.2019 - 19:47 - Gemare

Wäre schade wenn er geht,aber Schalke soll sich nicht wieder vorführen lassen !
Mal sehen wie es mit Nübel weitergeht. Vielleicht denkt er ja mal an Max Meyer.............................ob der jetzt so zufrieden ist ???

18.06.2019 - 19:43 - easybyter

Ich kann dem letzten Absatz dieser Glosse nur zustimmen. Nübel sondert die Vokabeln ab, die alle jungen Spieler jetzt so drauf haben, wenn sie ihren Verein an der Nase herum führen. Der letzte, der das machte war doch Goretzka, der jetzt die kluge Transferpolitik von Dortmund lobt. Ich würde Herrn Nübel und seinem Berater einen Vertrag anbieten, der von mir aus auch eine Ausstiegstklausel enthalten könnte. Nimmt er das Angebot nicht an und ist er nicht bereit zu wechseln, würde er sich die Spiele bei mir von der Tribüne aus ansehen. Fährmann ist ein guter Torhüter und ein Ersatz lässt sich sicher auch beschaffen. Nach 22 Bundesligaspielen schon derart aufzutreten halte ich für unangemessen. Es muss aufhören, dass Schalke seine Talente ablösefrei an andere Vereine liefert.

18.06.2019 - 17:16 - KB1904

Das ist mal ein mega Kommentar. Daumen hoch RevierSport TOP!

Wenn er Schalke weiterhin auf der Nase herum tanzt, was ja eigentlich sein gutes Recht ist, sollte Schalke an ihm einfach mal ein Exempel statuieren und ihn wie schon geschrieben in der neuen Saison einen Stammplatz in der Beraterloge zukommen lassen. Keine Frage das er für mich der bessere Torwart gegenüber Fährmann ist. Aber das was er jetzt abzieht ist ganz schlechter Stil. Abwarten wie die U21 EM für ihn läuft ..................... Da sollte Schalke ganz schnell einen Riegel vorschieben.

18.06.2019 - 16:27 - Schalker1965

Für einen "großen" Verein ist Nübel noch viel zu "grün". Das Risiko geht keiner der etablierten CL-Clubs ein, zumal Nübel sich auch dort nicht auf die Bank setzen will.
Naheliegend ist es daher, dass Nübel auf Schalke verlängert und zwar mit einer entsprechenden Ausstiegklausel.

18.06.2019 - 16:13 - Kuk

Ich finde es gut und richtig, dass Nübel sich im Abstiegskampf von S04 und bei der U21 EM auf Fußball konzentrieren möchte.
Die Bayern geben hunderte von Millionen aus, um die CL zu gewinnen. Sie werden keinen unterfahrenen Torhüter zwischen diePfosten stellen.
Kahn und Neuer haben ihnen Punkte und Ttitel geholt, von diesem Weg werden sie nicht abweichen.
Das war schon vor ihren Transferoffensiven nach den Meisterjahren von Klopps BVB so und jetzt wird sich daran gar nichts ändern.
---
Mittelfristig möchte Nübel CL spielen, am besten in (fast) jeder Saison - DAS wird der Knackpunkt bei der Verlängerung sein (Laufzeit, Ausstiegsklausel)

18.06.2019 - 15:25 - S04Fs71!

Der 4. Weg wäre für Schalke der konsequente, sollte Nübel es wirklich drauf ankommen lassen! Nicht auszudenken welche Investitionen in Spieler und auch welcher Schuldenabbau hätte vorgenommen werden können, wären Matip, Goretzka und Meyer nicht ablösefrei verschwunden.
Auch die Spieler aus der 2.Reihe wie Max, Friedrich und Ayhan wurden quasi verscherbelt! Wirklich gute Transferpolitik sieht anders aus!
Um aus diesem Dilemma herauszukommen, wäre eine Lex Nübel sicherlich zwangsläufig - die vielleicht naive Frage, inwiefern es die Statuten erlauben, Spieler mit auslaufendem Vertrag, bereits mehr als 6 Monate vorher zu kontaktieren, sei erlaubt!
Diese übliche Praxis, könnte relativ einfach auch zum Schutz kleinerer Vereine abgemildert werden, würde der Delinquent (unrechtmäßig vorher Kontakt aufnehmender Verein) bei einer Veräußerung des Spielers die Transfereinnahmen mit dem vorher rein rechtlich hintergangenen Verein teilen müssen! Das Handgeld müssten Spieler und Berater auch noch zusätzlich mit dem Ex-Verein teilen.
Jedenfalls kann dieses elende Beratergewerbe nicht immer die Oberhand behalten!

18.06.2019 - 15:00 - Juan1

Hallo!
Erst einmal abwarten, wer bei Wagner die Nr. 1 bei S04 ist.
Sollte Nübel nicht verlängern wollen, Fährmann in das Tor, einen Jungen Goali kaufen und Nübel auf die Tribühne.
Auf solche junge Spieler mit so einer "Vereinstreue" kann S04 verzichten.
Glück auf