Cranger-Kirmes-Cup

Dienst nach Vorschrift – Gastgeber SV Sodingen schlägt SV Wanne 11

Niclas Scheidt
19. Juli 2019, 20:41 Uhr

Foto: Klaus Pollkläsener

Der SV Sodingen hat sein Auftaktspiel im Cranger-Kirmes-Cup 2019 souverän gegen den SV Wanne 11 mit 2:0 gewonnen. Am Sonntag wartet dann die Westfalia auf den SVS.

Der neutrale Zuschauer wünscht sich oft, dass der Außenseiter das Spiel für sich entscheidet. So hätte es auch am zweiten Tag des Cranger-Kirmes-Cups für den SV Wanne 11 laufen können. Der Landesligist musste gegen den Gastgeber und frischgebackenen Westfalenligisten SV Sodingen ran. 


Der Klassenunterschied machte sich im Spiel langsam aber sicher bemerkbar. Das spiegelte sich dann in der 22. Minute mit dem 0:1 durch Naim Ajeti für die Sodinger wider. Dass es nicht einfach werden würde, merkten die Spieler des SV Wanne 11 relativ schnell.

In der zweiten Hälfte bot sich ein nahezu unverändertes Bild. Auch der Spielverlauf war fast identisch. In der 56. Minuten traf wieder Naim Ajeti nach einem bösen Schnitzer in der Wanner Hintermannschaft. Das 0:2 war dann auch die Vorentscheidung des Spiels. Der SV Wanne wirkte nach dem Wirkungstreffer lustlos, beinahe resignierend. Kritik dafür gab es auch vom Trainer von Wanne 11: „Sodingen hätte hinten raus sogar verdient höher gewinnen können.“ 

Der SVS passte sich nach dem 0:2 dem Gegner an versiebte eine Großchance nach der anderen. Alleine Doppeltorschütze Ajeti hätte anstatt zwei sogar vier Tore schießen können.

SV Sodingens Trainer Timo Erkenberg ging hingegen gut gelaunt in die Kabine: „Ich bin zufrieden. Wir haben für das erste Match gut aufgespielt.“ Obwohl ihm die Anfangsphase am meisten Kopfschmerzen bereitete: „In den ersten 15 Minuten hatten wir Probleme in die Partie reinzukommen, dann haben wir umgestellt, danach lief es eigentlich ganz gut.“

Gastgeber Sodingen arbeitete sich mit diesem Sieg eine gute Ausgangsposition für das nächste Gruppenspiel gegen Westfalia Herne am Sonntag heraus. Trainer Erkenberg ist heiß auf den Oberligisten: „Man kann nicht immer gegen den klassenhöchsten Verein in Herne testen, da freue ich mich drauf!“ 

SV Wanne 11 steht nach der Auftaktniederlage vor dem Aus im "CKC". Westfalia Herne und DSC Wanne-Eickel sind nämlich alles andere als einfache Gegner für den Landesligisten aus Herne-Wanne. In diesem Spiel war nichts drin für den Underdog, aber möglicherweise gelingt Wanne 11 gegen die anderen Schwergewichte in der Gruppe eine Überraschung.  

Kommentieren