Der Deutsche Fußballbund (DFB) gab am Freitag bekannt, dass die 3. Liga vor Ende Mai nicht starten wird. Irgendwie kommt in der 3. Liga überhaupt keine Bewegung mehr rein. Deshalb kann es eigentlich nur eine Lösung geben: den Abbruch. Ein Kommentar.

Kommentar

Die Saison in der 3. Liga muss abgebrochen werden

15. Mai 2020, 14:34 Uhr
Es ist wohl ungewisser denn je, wann der Ball in Liga drei wieder rollt. Foto: firo

Es ist wohl ungewisser denn je, wann der Ball in Liga drei wieder rollt. Foto: firo

Der Deutsche Fußballbund (DFB) gab am Freitag bekannt, dass die 3. Liga vor Ende Mai nicht starten wird. Irgendwie kommt in der 3. Liga überhaupt keine Bewegung mehr rein. Deshalb kann es eigentlich nur eine Lösung geben: den Abbruch. Ein Kommentar.

Seit Wochen wird in der 3. Liga eigentlich nur noch gestritten. Trainer wie Magdeburgs Claus-Dieter Wollitz melden sich mit scharfer Kritik in Richtung des DFB zu Wort, Spieler wie 1860-München-Profi Sascha Mölders greifen plötzlich Profi-Kollegen an, die einen Abbruch der Saison fordern, Carl Zeiss Jena schreibt einen Brief an den DFB und bittet um Aufstockung der Liga auf 24 Klubs, und der DFB? Angeblich habe der Verband sogar mit Lizenzentzug gedroht, sollte ein Klub den Spielbetrieb nicht wieder aufnehmen wollen. Und dann gibt es noch die Regionalligisten, die um eine zweigleisige 3. Liga kämpfen.

Und trotz der Streitereien und heißen Diskussionen: Die 3. Liga ist keinen Schritt weitergekommen. Erneut wurde der am 26. Mai angepeilte Wiederbeginn nach hinten geschoben. Auch die Vereine wissen nicht richtig, was sie wollen. Da gibt es die halbe Liga, die für einen Saison-Fortsetzung ist und die andere Hälfte für einen sofortigen Abbruch. Es bleibt einfach die Frage, ob man die Klubs, die nicht mehr spielen wollen, dazu zwingen kann? Sollte endlich ein neuer Termin für die Fortsetzung gefunden und von der Politik abgesegnet werden, dann fängt der Streit doch wieder von vorne an.

Denn aktuell ist die Lage so, dass nur die wenigsten Drittliga-Vertreter wieder das komplette Mannschaftstraining aufgenommen haben. Viele Klubs sind noch in der Warteschleife.

Klar, das Problem ist, wie will man bei einem Abbruch den Auf- und Abstieg regeln. Darüber kann sich aber der DFB Gedanken machen. Das ist der Job der gut bezahlten Verbandsvertreter. Aber alles andere als ein vorzeitiger Abbruch der Drittliga-Saison 2019/2020 scheint spätestens nach dem heutigen Tag und der Entscheidung des DFB nicht mehr vertretbar zu sein.

Denn Fakt ist: Sollte die Saison doch noch fortgesetzt werden, dann müsste sie auch über den 30. Juni hinaus gehen. Wie soll das im Profifußball funktionieren. Es gibt Verträge, die am 30. Juni auslaufen, es gibt Spieler, die anderen Klubs schon mündlich zugesagt oder gar unterschrieben haben. Es könnte zu etlichen sportlichen Gewissenskonflikten - vor allem in den Spielen am Ende der Saison - kommen. Weitere heiße Diskussionen und Streitereien, vielleicht gar Korruptionsvorwürfe wären vorprogrammiert. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

17.05.2020 - 09:17 - das ailton

@ alt zebra
ja ja kennt man in Deutschland wenn einem die meinung eines anderen nicht passt wird man beschimpft.
hast du sonst irgendwas zum thema gessgt oder nur beschimpft???
lach bestimmt aus hochfeld

16.05.2020 - 21:02 - Alt Zebra

Ich Dachte immer das Lapofgods den größten Müll Schreibt,wenn ich aber jetzt Lese was das ailton und der Falsche Lapofgods für einen Geistigen Müll Schreiben übertreffen die Lapofgods bei weitem.Wie soll das nur weiter gehen.

15.05.2020 - 21:27 - frankiboy5l

Tja, @einWozi, der Revoluzzer. Selbstlos ? Oder der Erfolgreichere als MU.

15.05.2020 - 18:48 - derdereuchversteht07

Ja Herr Wozniak, wenn das mal alles so einfach wäre.
Ihre Entscheidung haben sie getroffen, aber das entscheidende (den Auf- und Abstieg regeln) überlassen sie den anderen.
Wenn diese Entscheidung für sie klar ist, dann haben sie bestimmt eine sehr gute Lösung für den Auf- und Abstieg parat. Oder?
Na ja, scheinbar nicht.
Aber mal eben ein Stück Fleisch hingeworfen.
Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Hätte ich mir auch zugetraut.
Momentan interessiert den Verantwortlichen doch nur eine Liga und das ist die Erste.
Alles andere wird am Ende mit dem Besenwagen eingesammelt.
Die dritte Liga bringt definitiv die meisten Schwierigkeiten mit sich.
Die eine Hälfte der Liga kann noch aufsteigen und die andere Hälfte kann noch absteigen.
Der MSV hat die besten Chancen aufzusteigen, weil drei Punkte vor dem zweiten und dritten.
Außerdem ist der vierte Meppen schon fünf Punkte dahinter.
Unten braucht man kein Prophet sein, Jena ist so gut wie weg und für Großaspach sieht es auch nicht viel besser aus.
Unter anderem liegt auch genau da ein gewisser Knackpunkt.
Wenn ich speziell für diese beiden Vereine die große Geschenkekiste raus hohle und sie nicht absteigen lasse, dann muss ich mit allen anderen Vereinen in allen anderen Ligen genau so umgehen.
Wenn man unten Geschenke verteilt dann muss man das auch oben tun.
Wenn Jena mit so wenigen Punkten drinbleiben sollte (also wenn abgebrochen wird), dann muss auch ein Verein wie RSV Meinerzhagen, der zwei Punkte hinter dem ersten ist, aufsteigen.
Alles andere kann man doch nicht verkaufen.
Und das muss man dann in jeder Liga gleich umsetzen.
Und nicht in der einen so und in der anderen so.
Ob das dann gut und richtig ist muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.
Ich glaube das es vielen Vereinen und das besonders in der dritten Liga sehr schlecht geht.
Und deshalb sollte man sehr vorsichtig sein ob man hier Vereinen mit etwas droht.
Das jeder Verein für sich das beste rausholen möchte ist doch nur verständlich.
Es geht gerade um das nackte Überleben eines jeden Vereins.

15.05.2020 - 16:51 - BallaBalla

"Das ist der Job der gut bezahlten Verbandsvertreter."

hach was herrlich....woher kennt RS das Einkommen der Verbandsvertreter? Wie definiert man "gut bezahlt" oder auch "schlecht bezahlt"?
Populismus nennt man so etwas. Als wenn wir da nicht schon genug von hätten.

15.05.2020 - 16:49 - das ailton

bravo rs wieder mal ein bullshit kommentar.
wenn die eigenen Interessen wichtiger sind versucht man einen abbruch zu provozieren??
und der rs kommentar unterstützt dies??
der schreiber sollte nur noch für die kirchenzeitung schreiben.
wer zum Zeitpunkt jetzt nicht spielen will sofort lizenz entziehen.
bei der nächsten grippewelle kann man ja sonst einpacken.
speziell meine ich hier unsere waldhof heulsusen und ossi jammerer

15.05.2020 - 16:00 - lapofgods

Hinter dem gefälschten Iapofgods (mit großem i vorne) von 15:40 verbirgt sich der allseits bekannte identitäre AfD-Hoffnungsträger Julius.Oppermann in seiner ganzen Unermesslichkeit.

15.05.2020 - 15:40 - Iapofgods

In der 3. Liga ist die Seuchengefahr besonders groß, weil viele Stadien ein Brutherd für gefährliche Insekten sind. In den morschen Gebälken der Stadiondächer nistet der Borkenkäfer, der auch Malaria auslösen kann.