Die Currywurst reicht Didi Schacht nicht mehr aus. Der 56-jährige Fußballlehrer will zurück auf den Platz und Kommandos erteilen.

Duisburg

Didi Schacht will wieder Trainer sein

09. April 2019, 17:39 Uhr

Foto: Ute Gabriel

Die Currywurst reicht Didi Schacht nicht mehr aus. Der 56-jährige Fußballlehrer will zurück auf den Platz und Kommandos erteilen.

Im  vergangenen Sommer machte sich Schacht selbstständig und verkauft seitdem "Didis Original Berliner Currywurst" in Duisburg. Schachts Imbisswagen ist an verschiedenen Standorten in Duisburg zu finden. "Die Currywurst wird gut verkauft. Ich bin zufrieden", sagt der Ex-Profi, der sich mit seiner Frau das zweite Standbein aufgebaut hatte.

Doch nun reicht es dem Vollblut-Fußballer Schacht im Imbisswagen nicht mehr aus, nur die Wurst zu grillen. Er will zurück auf den Platz. "Ich habe viel Kraft getankt und versprühe wieder dieser Energie, ja Geilheit auf den Trainerjob. Ich bin für viele Dinge, die ein klares Konzept und einen Plan haben, offen", sagt der ehemalige Profi, der auch für den MSV Duisburg und FC Schalke 04 spielte.

An seine letzte Trainerstation erinnert er sich nicht so gerne und will auch eigentlich nicht mehr darüber sprechen. Schacht wurde als Tabellenführer in der Oberliga Niederrhein beim SV Straelen entlassen. Sein Vertrag, der ursprünglich bis Sommer 2020 lief, wurde mittlerweile aufgelöst. "Ich wünsche dem SV Straelen alles Gute und vor allen Dingen den Klassenerhalt in der Regionalliga", sagt Schacht.

In den letzten fünf Jahren feierte Schacht gleich drei Aufstiege. Er bewies, dass er eigentlich alles kann. Ob als Trainer in der Frauen-Bundesliga oder bei den Männern in der Regional-, Ober-, oder Landesliga: Schacht hinterließ überall positive Spuren. Zuletzt hatte er eine Anfrage aus China abgelehnt. "Das sollte ich eine Universitätsmannschaft trainieren. Aber der Haken war die Probezeit. Ich kann ja hier nicht alles aufgeben und nach einem Monat in China wieder zurückkommen. Ein Job, hier im Ruhrgebiet - das wäre das Richtige. Aber ich bin auch für andere Regionen offen", sagt Schacht. Denn: "Didis Original Berliner Currywurst" kann auch von einem Angestellten Schachts weiterverkauft werden, während der Chef auf dem Fußballplatz seiner Arbeit nachgeht.

Autor: Krystian Wozniak



Mehr zum Thema

Kommentieren

11.04.2019 - 13:58 - vanbasten

Bleib lieber currywurst Verkäufer