Die Zwangspause in der Bundesliga und 2. Liga verlängert sich mindestens bis zum 30. April.

Bundesliga

DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April

24. März 2020, 16:50 Uhr
Christian Seifert von der DFL. Foto: dpa

Christian Seifert von der DFL. Foto: dpa

Die Zwangspause in der Bundesliga und 2. Liga verlängert sich mindestens bis zum 30. April.

Einen entsprechenden Vorschlag erarbeitete am Dienstag das neunköpfige Präsidium der Deutschen Fußball Liga (DFL). Zu Beginn der kommenden Woche müssen die 36 Klubs der beiden Ligen bei einer außerordentlichen DFL-Mitgliederversammlung die Empfehlung absegnen - das dürfte aber nur Formsache sein.

In der vergangenen Woche hatten die Vereine die Aussetzung des Spielbetriebs als Folge der Corona-Pandemie bis zum 2. April beschlossen. Schon da hatte DFL-Boss Christian Seifert aber angekündigt, dass die Verlängerung der Pause wahrscheinlich sei. Auch eine erneute Verlängerung ist angesichts der nach wie vor raschen Ausbreitung des Coronavirus denkbar. SID

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren