Der Deutsche Fußball-Bund hat nach dem Platzverweis und den Schiedsrichter-Beschimpfungen ein Ermittlungsverfahren gegen Holger Badstuber eingeleitet. 

Stuttgart

DFB leitet Ermittlungsverfahren gegen VfB-Profi Holger Badstuber ein

21. Oktober 2019, 11:27 Uhr

Foto: firo

Der Deutsche Fußball-Bund hat nach dem Platzverweis und den Schiedsrichter-Beschimpfungen ein Ermittlungsverfahren gegen Holger Badstuber eingeleitet. 

Das sagte ein DFB-Sprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Dem 30 Jahre alten Verteidiger drohe eine Sperre für mehrere Spiele. Der Profi des VfB Stuttgart hatte beim Zweitliga-Spiel gegen Holstein Kiel (0:1) am Sonntag in der 53. Minute zunächst Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels gesehen, anschließend schimpfte er beim Verlassen des Platzes lautstark in Richtung der Unparteiischen: „Ihr seid Muschis geworden, Muschis.“ Badstuber entschuldigte sich später über die sozialen Netzwerke. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

21.10.2019 - 14:03 - soso

Holger hat völlig recht.

Die deutschen Schiris sind sauschlecht und enteiert.

Und dann beschweren sie sich weil so wenige bei deer WM dabei sind.
Da sind bundesweit nur 3 oder 4 die einen Ar... in der Hose haben !!!