Auch für die beiden letzten Heimspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in diesem Jahr läuft der Kartenverkauf eher schleppend. 

"Müssen mehr tun"

DFB-Länderspiele wieder nicht ausverkauft

13. November 2019, 14:35 Uhr

Foto: dpa

Auch für die beiden letzten Heimspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in diesem Jahr läuft der Kartenverkauf eher schleppend. 

Für die abschließenden EM-Qualifikationsspiele am Samstag in Mönchengladbach gegen Weißrussland und drei Tage später in Frankfurt/Main gegen Nordirland sind bislang erst 30.000 beziehungsweise 37.000 Tickets abgesetzt worden.

„Wir kommen aus einer lange Phase der Begeisterung, in der Dinge fast von alleine liefen. Wir müssen uns bewusst sein, dass wir mehr tun müssen, um das Niveau halten zu können“, sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff über den seit dem WM-Debakel in Russland zu beobachtenden Trend. Es sei aber ein Klagen auf hohem Niveau, betonte Bierhoff: „Im internationalen Trend stehen wir mit über 90 Prozent Auslastung vorne. Damit wären auch die meisten Bundesligaklubs zufrieden.“

Kapitän Manuel Neuer zeigte Verständnis für die Anhänger. „Die Anstoßzeiten sind wieder sehr spät, im November ist das Wetter in Deutschland nicht optimal, und bei allem Respekt: Wir spielen nicht gegen Mannschaften, wo man erwarten kann, dass jeder ins Stadion kommt“, sagte der Nationaltorhüter.

"Kunterbunter Haufen mit richtig geilen Typen"

Neuer machte auch die allgemeine Entwicklung im Fußball für den Trend verantwortlich: „Durch die vielen Wettbewerbe auf Vereinsebene wird der Fußballfan mit Spielen befeuert.“ Teamkollege Leon Goretzka forderte daher: „Man muss zusehen, dass der Fußball das bleibt, was er ist: ein Volkssport.“

Das DFB-Team könne nur versuchen, „auf dem Platz so attraktiv wie möglich“ zu spielen. Generell hätte die neuformierte Nationalmannschaft viel zu bieten, meinte Goretzka: „Wir sind ein kunterbunter Haufen mit richtig geilen Typen.“ SID

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.11.2019 - 09:24 - TSG 1899

Ich bin jedesmal heilfroh, wenn diese Länderspielwochenenden gegen irgendwelche zweit- und drittklassigen Gegner vorbei sind. Das ist Langeweile pur. Aufgeblähte WM- und EM-Turniere braucht auch Niemand, und schon gar nicht in der Adventszeit in Katar.

14.11.2019 - 08:06 - Majo2008

Linksaussen

Drastische, aber richtige und klare Worte!!
"Die Mannschaft" mit den Selbstdarstellern und abgehalfterten Politikern gleichkommenden Löw und Bierhoff, sehe ich mir schon lange nicht mehr an.
Das hat auch mit den Erdogan Anhängern in "der Mannschaft" zu tun.ein, dann sehe ich mir lieber authentischere Nationalmannschaften an.

Die viel zu großen Quali-Gruppen mit den zumeist drittklassigen Gegnern tragen auch nicht gerade dazu bei, sich dieses alles anzusehen.
Ein einziges Ärgernis, durch diesen Mist werden die nationalen Ligenspieltage viel zu oft unterbrochen!!

14.11.2019 - 07:45 - Rattenfänger

Klare und wahre Worte!

13.11.2019 - 19:33 - JuliusderX.

@Linksaussen
Ein wenig drastisch formuliert, aber inhaltlich stehe ich dahinter!! Ich käme gar nicht erst auf die Idee, diesem "Verband" auch nur einen einzigen Euro hinterher zu werfen! Auch trage ich nicht dazu bei, die TV-Quoten hochzutreiben bei RT, also mir die Spiele nicht ansehen. Ganz einfach !

13.11.2019 - 18:26 - Linksaussen

Der DFB hat hat Bodenhaftung und Nähe zu den Fans längst verloren.
Wer Trikots zum Preis von rund 145 EUR anbietet, wohnt in einem Elfenbeinturm. Dazu - immer schön den Kotau vor dem Kommerz machend - zuschauerfeindliche Anstoßzeiten.
Was für ein Dummer Fußball Bund. Rennt nur weiter dem Geld und Eurer Großkotzigkeit nach, ihr profillosen Flachpfeifen! Ich wünsch Euch, besonders bei dieser unsäglichen, auf menschenfeindlichen Machenschaften basierenden WM in der Wüste, noch viel mehr Misserfolg. Ihr kotzt mich an!