Bundesliga

Das sagt Union-Trainer Fischer über das Duell auf Schalke

17. Oktober 2020, 12:23 Uhr
Trainer Urs Fischer trifft mit Union Berlin am Sonntag auf den FC Schalke. Foto: Maurizio Gambarini

Trainer Urs Fischer trifft mit Union Berlin am Sonntag auf den FC Schalke. Foto: Maurizio Gambarini

Mit einem Gastspiel beim FC Schalke 04 beschließt Union Berlin am Sonntagabend den vierten Spieltag der Fußball-Bundesliga. Trainer Urs Fischer warnt vor den kriselnden Knappen. 

Im bisherigen Saisonverlauf hat sich Union Berlin kontinuierlich gesteigert. Auftaktpleite gegen den FC Augsburg, dann ein Remis bei Borussia Mönchengladbach, ehe die Eisernen beim 4:0 gegen Mainz 05 vor zwei Wochen den ersten Saisonsieg einfuhren.

Wenn Union am Sonntagabend (18 Uhr) beim FC Schalke 04 antritt, soll der zweite folgen. "Das wird keine leichte Aufgabe", warnte Berlins Trainer Urs Fischer im Vorfeld der Partie. "Schalke verfügt über einen guten Kader. Es wird ein ganz schwieriges Auswärtsspiel." 

Union-Trainer Fischer behält Torwart-Entscheidung für sich

Gegner Schalke, wo Trainer Manuel Baum seine Heimpremiere feiern wird, steht nach drei Niederlagen zum Start ganz am Ende der Tabelle und lechzt nach monatelanger Durststrecke nach einem Sieg. Die Situation bei den Knappen dürfe für seine Mannschaft allerdings keine Rolle spielen, betonte Fischer. Wichtig sei, "dass wir uns auf uns fokussieren und nicht viel darüber sprechen, wie der Gegner auftritt."

Der 54-jährige Schweizer weiter: "Es gilt, eine gute Mischung auf Defensive und Offensive zu finden. Die Organisation muss stimmen und wir müssen die richtigen Entscheidungen treffen. Wir müssen viele Dinge gut machen, um etwas aus Gelsenkirchen mitzunehmen."

Bei diesem Vorhaben können Anthony Ujah und Nico Schlotterbeck nicht helfen. Beide fallen am Sonntag aus. Ob der kurz vor Ende der Transferfrist verpflichtete Torhüter Loris Karius an der Stelle von Andreas Luthe zwischen die Pfosten rückt, hatte Fischer am Freitag bereits entschieden und intern kommuniziert. Öffentlich wollte sich der Coach noch nicht äußern: "Mehr muss ich zu dem Thema nicht sagen, ich brauche das auch nicht zu rechtfertigen."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

17.10.2020 - 14:39 - Llord33

Grüß mich!

Und wie hätte es auch anders sein können... die Überschrift beginnt abermals mit „Das sagt...“.
Dahingehend ist Reviersport absolut unkreativ!