Im Sommer läuft der Vertrag von Mario Götze bei Borussia Dortmund aus. Eine Verlängerung beim BVB ist für den 27-Jährigen nicht in Sicht. Zuletzt häuften sich die Gerüchte über einen Verbleib in der Bundesliga. 

Bundesliga

Das sagt Leverkusen zu den Götze-Gerüchten

Chris McCarthy
26. März 2020, 12:56 Uhr
Mario Götze wird den BVB im Sommer voraussichtlich verlassen. Foto: dpa

Mario Götze wird den BVB im Sommer voraussichtlich verlassen. Foto: dpa

Im Sommer läuft der Vertrag von Mario Götze bei Borussia Dortmund aus. Eine Verlängerung beim BVB ist für den 27-Jährigen nicht in Sicht. Zuletzt häuften sich die Gerüchte über einen Verbleib in der Bundesliga. 

Ein Verbleib von Mario Götze bei Borussia Dortmund scheint mittlerweile ausgeschlossen und obwohl der WM-Held von 2014 beim BVB mit Formproblemen zu kämpfen hatte, dürften aufgrund seines auslaufenden Vertrags gleich mehrere Klubs auf ihn aufmerksam sein. 


Am Mittwoch wurde Bayer Leverkusen als möglichere Interessent für Götze ins Spiel gebracht. Dort soll eine Verpflichtung des 27-Jährigen aufgrund der befürchteten Abgänge von Kai Havertz und Kevin Volland zumindest ein Gedankenspiel gewesen sein. Doch bei der Werkself ist Götze offenbar doch kein Kandidat. Gegenüber der Bild-Zeitung erklärte Bayers Sport-Chef Simon Rolfes: „Mario Götze ist ein guter Spieler, mit dem ich auch in der Nationalmannschaft gespielt habe. Aber er ist bei uns kein Thema.“

Wohin wechselt Götze?

Dem Bericht zufolge ist Götzes Wunschziel Italien, der heißeste Kandidat auf einen Wechsel sei demnach Inter Mailand. Doch aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Krise und den daraus resultierenden Unklarheiten, dürften sich Gespräche mit potentiellen Interessenten in ganz Europa zunächst als schwierig erweisen.

Nach drei frustrierenden Jahren beim FC Bayern kehrte Mario Götze im Sommer 2016 nach Dortmund zurück. Doch auch hier tat sich der Offensivspieler, nicht zuletzt aufgrund einer Stoffwechselstörung, schwer, wieder in die Spur zu finden. Unter BVB-Trainer Lucien Favre kommt Götze nicht über eine Reservistenrolle hinaus. 2019/2020 kommt er auf lediglich 13 Einsätze, fünf von Anfang an. Sein letztes Spiel für die deutsche Nationalmannschaft liegt mittlerweile zwei Jahre zurück.




Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren