RL

Das ist der 19. Klub in der Regionalliga West

10. Juni 2019, 11:38 Uhr

Foto: RS

Seit dem Wochenende steht der 19. Teilnehmer der Regionalliga-West-Saison 2019/2020 fest. Der SV Bergisch Gladbach 09 ist Meister der Mittelrheinliga und steigt auf.

Große Freude in Bergisch Gladbach! Der FC Wegberg-Beeck spielte am Sonntag beim 1. FC Düren nur 1:1-Unentschieden. Das heißt: der SV 09 steht vor seinem letzten Ligaspiel am Pfingstmontag (15 Uhr) gegen den SV Breinig als Mittelrheinliga-Meister und Regionalliga-Aufsteiger fest.

Damit kehrt der Klub aus der Heimatstadt von Super-Model Heidi Klum nach sieben Jahren zurück in die Regionalliga West. Zuletzt spielte der SV Bergisch Gladbach 09 in der Saison 2012/13 in dieser Spielklasse. Trainer war damals der ehemalige Bundesliga Dietmar Schacht. "Ich freue mich für meinen Ex-Klub. Das ist ein sehr sympathischer Verein, zu dem ich immer noch einen guten Kontakt habe. Die Region hat die Regionalliga verdient. Ich hoffe, dass der Mittelrhein-Meister jetzt mal länger als nur eine Saison in dieser tollen Regionalliga spielen wird", erklärt Schacht gegenüber unserer Redaktion.

Festtagsstimmung in Bergisch Gladbach

Rund um die Belkaw-Arena wird am Pfingstmontag gefeiert. Die Freude beim SV Bergisch Gladbach ist riesengroß. "Das ist der Wahnsinn. Die Mentalität der Mannschaft ist überragend. Wir haben viele Rückstände gedreht und sind immer wieder gekommen. Zur Winterpause waren wir acht Punkte hinter dem FC Wegberg-Beeck zurück. Da hat eigentlich niemand mehr so richtig an die Meisterschaft geglaubt. Eigentlich wollten wir auch erst im nächsten Jahr angreifen. Dass das jetzt schon geklappt hat, ist umso schöner. Unser Trainer Helge Hohl und der Sportliche Leiter Christian Schlösser haben eine tolle Arbeit geleistet. Wir freuen uns unheimlich auf die Regionalliga", erzählt Alexander Schiele, Vorstandsmitglied des Regionalliga-West-Neulings.

Die Mannschaft soll laut Schiele fast komplett zusammenbleiben. Heißt wohl auch, dass Metin Kizil weiter für den SV 09 stürmen wird. Der Angreifer erzielte in 26 Mittelrheinliga-Spielen 26 Treffer. Ein Mann, der sicherlich auch in der Regionalliga für Furore sorgen kann.

Der Aufstiegskader des SV Bergisch Gladbach 09

Tor: 

Michael Cebulla
Peter Stümer

Abwehr:
Astrit Dauti
Oktay Dau
Andy Habl
Claudio Heider
Tom Isecke
Milo Mc Cormick
Amir Ali Mostowfi

Mittelfeld:

Mohamed Dahas
Cenk Durgun
Yoschua Grazina
Daniel Isken
Patrick Hill
Etienne Kamm
Daniel Mayer
David Mamutovic
Ajet Shabani
Dustin Zahnen

Angriff: 
Metin Kizil
Dion Wendel
Lukas Püttmann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren