Oberliga Niederrhein

Coup! Oberligist holt 95-fachen Zweitliga-Stürmer

28. Juni 2019, 21:30 Uhr

Foto: 1. FC Bocholt/Homepage

Dem 1. FC Bocholt ist ein Transfercoup gelungen: Der Niederrhein-Oberligist hat am Freitag einen 95-fachen Zweitliga-Stürmer vorgestellt. 

Die Oberliga Niederrhein ist seit dem Freitagmittag um einen prominenten Namen reicher - und zwar dank des 1. FC Bocholt. Der Klub vom Niederrhein stellte da Maurice Exslager als Zugang für die kommende Saison vor. Der 28-jährige Angreifer spielte zuletzt für Drittliga-Absteiger Fortuna Köln. In Bocholt, gleichzeitig Exslagers Geburtsstadt, hat er einen Zweijahres-Vertrag bis zum Sommer 2021 unterzeichnet. 

"Für mich war es wichtig, in einem Vier-Augen-Gespräch den Typen hinter dem Namen, den in Bocholt jeder kennt, kennenzulernen", sagte Bocholts Trainer Manuel Jara über seinen neuen Stürmer. "Wir haben uns intensiv, offen und ehrlich über alle Chancen ausgetauscht, die eine mögliche Verpflichtung nach sich ziehen würde." Nach diesem Gespräch sei dem Trainer klar geworden, "dass wir alle Hebel in Bewegung setzen sollten, um den Bocholter wieder nach Bocholt zu holen."

Über den Nachwuchs des MSV Duisburg fand Exslager in der Spielzeit 2009/10 den Weg in den Profibereich. Die meiste Zeit seiner bisherigen Karriere verbrachte er in der 2. Bundesliga. In 95 Partien für den MSV, den 1. FC Köln sowie Darmstadt 98 gelangen ihm elf Treffer und sechs Vorlagen. 

Der Mittelstürmer war zudem für den 1. FC Magdeburg und eben zuletzt für Fortuna Köln in der 3. Liga aktiv (19 Spiele, kein Tor). Bei der Fortuna war er in der abgelaufenen Saison zwischenzeitlich suspendiert worden. In der Rückrunde kam er aber zu mehreren Kurzeinsätzen. 

Nun hat er seine neue, alte Heimat beim Tabellendritten der abgelaufenen Saison gefunden. "Mein Ziel war es immer, irgendwann nach Bocholt zu ziehen. Und als Fußball-Verein kam für mich nur der 1. FC Bocholt in Frage", sagt der 28-Jährige selbst und begründete: "Der Verein ist professionell aufgestellt, spielt mit Abstand am höchsten und ist sehr ambitioniert."

Eine Ansage an die Oberliga-Konkurrenz schickte er gleich hinterher. Exslager wolle nun gemeinsam mit dem Klub "ganz oben angreifen und um den Regionalliga-Aufstieg mitspielen." 

Mehr zum Thema

Kommentieren