Oberliga Westfalen

Corona-Fälle im Team: Wattenscheid 09 setzt Training aus

Dominik Hamers
20. Oktober 2020, 11:55 Uhr
Symbolbild. Foto: Frank Oppitz

Symbolbild. Foto: Frank Oppitz

Fußball-Oberligist SG Wattenscheid 09 muss den Trainingsbetrieb aussetzen. Grund dafür sind bestätigte Covid-19-Fälle im Team.

Beim Fußball-Oberligisten SG Wattenscheid 09 ruht vorerst der Trainingsbetrieb. Wie der ehemalige Bundesligist am Dienstag mitteilte, sind Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Christian Pozo y Tamayo, Sportvorstand des Klubs, betont im Gespräch mit dieser Redaktion: „Es sind milde Verläufe. Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass im letzten Spiel Spieler des Gegners angesteckt worden sind.“

In den kommenden Tagen werde man die ohnehin schon strengen Sicherheitsvorkehrungen im Zusammenhang mit dem Virus weiter verschärfen. Die Verantwortlichen sollen stets großen Wert darauf gelegt haben, dass sich Spieler selbst bei kleinen Anzeichen einem Corona-Test unterziehen sollen. „Wir als Verein sehen uns in der Pflicht, die Spieler nun testen zu lassen“, sagt Pozo y Tamayo. Von den Ergebnissen dieser Tests hänge ab, wie es mit dem Trainingsbetrieb weitergehe.

SGW im Austausch mit dem Gesundheitsamt

Das für Sonntag angesetzte Auswärtsspiel der Mannschaft von Trainer Christian Britscho beim SV Schermbeck wird aller Voraussicht nach ausfallen. Auch das Heimspiel gegen die Hammer SpVg wird wohl nicht stattfinden können. Konkretes ist allerdings noch nicht beschlossen. Die Verantwortlichen des Klubs haben Stafelleiter Reinhold Spohn bereits über die Sachlage informiert. Der Austausch mit der Stadt Bochum sowie dem zuständigen Gesundheitsamt soll Aufschluss darüber bringen, wie die kommenden Tage ablaufen werden.

Derweil informiert die SGW in der offiziellen Mitteilung: „Die anderen Mannschaftsmitglieder und das Funktionsteam sind symptomfrei und halten sich weiterhin streng an die Hygienevorschriften. Die Sportgemeinschaft steht bezüglich der weiteren Vorgehensweise in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt der Stadt Bochum, Informationen hierzu werden wir zeitnah veröffentlichen.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Kommentieren

20.10.2020 - 12:50 - Ballaballa52

Nicht spekulieren..schlimm genug...dann eben Pause, abwarten und Tee trinken und hoffen auf bessere Zeiten...das ist eben keine Grippe, die nach einiger Zeit verschwindet...wollen einige in ihrer Ungeduld eben nicht verstehen...wird schon wieder bis alle durch sind oder evtl. Doch mit Impfstoff...

20.10.2020 - 12:45 - 09-Onkel

Hauptsache es wird getestet und wenn was ist, wird es kommuniziert. Hoffe das die ganze Welt diesen Kack bald mit Impfstoff in den Griff bekommt.

20.10.2020 - 12:29 - Lackschuh

Ein wenig UNRUND im Ablauf für jemanden mit Distanzbetrachtung ???

Ist aber eh Latte, denn das Schneeballsystem C19 greift und letzten Sonntag waren es 5 Partien schon...wie lange wird die Halbwertzeit OL noch sein?

20.10.2020 - 12:18 - BallaBalla

"Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass im letzten Spiel Spieler des Gegners angesteckt worden sind.“

Wenn man dies am Dienstag Mittag schreibt und keine 48 Stunden vorher noch gespielt hat können es ja nur Spieler sein, welche bereits vorher sicherheitshalber rausgenommen wurden. Testergebnisse gibt es frühestens am Tag des Tests, sicher nicht vor mittags. Demnach waren die Tests gestern oder vielleicht sogar am WE.