Jugend

Charaktertest bestanden – S04-U19 siegt bei Sané-Debut in Wuppertal

Stefan Bunse
27. September 2020, 15:26 Uhr
Sidi Sane gab sein Debüt für die U19 des FC Schalke (Foto: Stefan Rittershaus)

Sidi Sane gab sein Debüt für die U19 des FC Schalke (Foto: Stefan Rittershaus)

Die U19 des FC Schalke 04 hat am Sonntag mit einem 2:1 (1:1) beim Wuppertaler SV seinen zweiten Saisonsieg in der A-Junioren Bundesliga West eingefahren. Die Bergischen erwiesen sich aber als harter Brocken. Zudem feierte Sidi Sane sein Pflichtspiel-Debüt bei der Schalker U19.

Nach zwei Spielen hat die U19 des FC Schalke 04 sechs Punkte auf dem Konto. Nach der starken Vorstellung zum Auftakt gegen den 1. FC Köln hat die neu formierte Elf von Schalkes Trainer Norbert Elgert den ersten Charaktertest in der noch jungen Saison bestanden.

Anders als in der Vorwoche vor 300 Zuschauern im Parkstadion gegen den spielstarken Westmeister aus Köln waren auf dem etwas unrunden Platz im Bergischen andere Tugenden gefragt. Zudem gerieten die Köngsblauen, bei der Elgert den Torwart gewechselt hatte, um Justin Treichel Spielpraxis zu geben, früh in der 11.Minute mit 0:1 in Rückstand. „Wir tun uns traditionell extrem schwer in Wuppertal. Zudem waren die Grundtugenden nicht ganz so auf dem Level wie gegen den 1. FC Köln“, war Elgert nicht ganz mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. Bereits während der Woche sei das zu spüren gewesen. Elgert: „Es war ein echter Arbeitssieg. Und das ist aber keine Schande, wenn wir Schalker durch harte Arbeit Spiele gewinnen.“

Wuppertals Trainer David Zajas ärgerte sich nach dem Abfiff: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Aber es ist bitter, dass wir daraus nichts mitgenommen haben."

Nach dem Rückstand musste sich das total feldüberlegene Schalke erst mal schütteln, konnte dann noch vor der Pause durch Juan Ignacio Cabrera (25.) ausgleichen. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Königsblauen den Druck und kamen nach einer tollen Kombination durch Mehmet Can Aydin zum Siegtreffer. Dabei blieb es dann. „Es war ein hochverdienter Sieg. Aber bei Rückstand und nur einer knappen Führung bis zuletzt immer auch wackelig. Wir sind deshalb froh, dass wir den Dreier geholt haben. Insgesamt wünsche ich mir aber schon, dass wir gegen so einen Gegner deutlich mehr Torchancen herausspielen.“

Kurz vor dem Abpfiff wechselte Elgert dann noch vor den Augen seines Vaters Souleyman Sane den 17-Jähigen Sidi Sane ein. Es war der erste Pflichtspieleinsatz für den Bruder von Leroy Sane bei der U19.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren