Dortmund

Champions-League-Auslosung - das droht dem BVB

29. August 2019, 08:38 Uhr

Foto: firo

Am Donnerstagabend steigt in Monaco die Auslosung für die Champions-League-Vorrunde. Aus Deutschland warten der BVB, Bayern München, Bayer Leverkusen und RB Leipzig auf die kommenden Gegner. 

Bei der Veranstaltung (18.00 Uhr/Sky/DAZN) sind die Dortmunder im Topf 2 und müssen auf jeden Fall gegen einen europäischen Top-Club wie Titelverteidiger FC Liverpool, den FC Barcelona oder Paris Saint-Germain spielen. Theoretisch droht eine Hammergruppe mit Liverpool, Inter Mailand und Galatasaray Istanbul.


Leverkusen ist in Topf 3, Leipzig in Topf 4. Es drohen mehrere hochklassige Gegner in der Gruppenphase. Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann sagte dem sid: „Sich nur zu qualifizieren, das war mit Hoffenheim schön – aber es wäre auch schön, wenn da mal ein paar Siege dazukommen."

Von den Bundesligaclubs ist nur Bayern München in Topf 1. Bayern Münchens Boss Karl-Heinz Rummenigge  betonte vor der Auslosung gegenüber dem sid: "Wenn du - wie wir letztes Jahr - im Achtelfinale ausscheidest, fehlt dir Präsenz. Wir müssen deshalb schauen, dass wir länger dabei sind. Das wird nicht einfacher, weil der Wettbewerb immer härter wird, aber es ist noch immer möglich.“

Die ersten Partien der Königsklasse finden am 17. und 18. September statt. Das Finale steigt am 30. Mai 2020 in Istanbul. 

Die einzelnen Töpfe in der Übersicht

Topf 1: FC Liverpool, FC Chelsea, FC Barcelona, Manchester City, Juventus Turin, FC BAYERN MÜNCHEN, Paris Saint-Germain, Zenit St. Petersburg

Topf 2: Real Madrid, Atlético Madrid, BORUSSIA DORTMUND, SSC Neapel, Schachtjor Donezk, Tottenham Hotspur, Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam

Topf 3: Olympique Lyon, BAYER LEVERKUSEN, Red Bull Salzburg, Olympiakos Piräus, FC Valencia, Inter Mailand, Dinamo Zagreb, Club Brügge

Topf 4: Lokomotive Moskau, KRC Genk, Galatasaray Istanbul, RB LEIPZIG, Roter Stern Belgrad, Atalanta Bergamo, OSC Lille, Slavia Prag

Kommentieren

29.08.2019 - 09:02 - Kuk

@Reviersport:
"Leverkusen ist wie auch RB Leipzig nur in Topf 3." und
"Topf 4: Lokomotive Moskau, KRC Genk, Galatasaray Istanbul, RB LEIPZIG, Roter Stern Belgrad, Atalanta Bergamo, OSC Lille, Slavia Prag"
widersprechen sich.

Rasenball ist in Topf 4 - das haben sie nach ihren blamablen Auftritten in der letzten Saison auch nicht anders verdient.