Kapitän Gonzalo Castro wird den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart am Saisonende verlassen. Der am 30. Juni auslaufende Vertrag des 33-Jährigen werde nicht verlängert, teilte der VfB am Mittwoch mit. 

Bundesliga

Castro und VfB Stuttgart trennen sich am Saisonende

14. April 2021, 12:19 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Kapitän Gonzalo Castro wird den Fußball-
Bundesligisten VfB Stuttgart am Saisonende verlassen. Der am 30. Juni auslaufende Vertrag des 33-Jährigen werde nicht verlängert, teilte der VfB am Mittwoch mit. 

„Vor dem Hintergrund wirtschaftlich sehr schwieriger Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie haben wir uns entschieden, Gonzo kein Angebot für eine Vertragsverlängerung zu unterbreiten“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat. „Unsere Entscheidung ändert absolut nichts an unserer Wertschätzung für Gonzo, im Gegenteil, wir bedauern es sogar, sie so zu treffen.“

Castro war im Sommer 2018 von Borussia Dortmund zu den Schwaben gewechselt. Nach dem Abstieg ein Jahr später kehrte der Mittelfeldspieler im Sommer 2020 mit dem VfB zurück in die Bundesliga. „Es war eine intensive Zeit beim VfB mit Höhen und Tiefen“, sagte der ehemalige Nationalspieler. In den vergangenen Monaten hatte der Routinier immer wieder betont, seine Karriere nach dem Sommer 2021 gerne fortsetzen zu wollen. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.04.2021 - 13:40 - adilette

Keine schlechte Idee , zudem Ablösefrei.

14.04.2021 - 13:17 - Schalker1965

Castro wäre auch für Schalke in der kommenden Zweitligasaison eine interessante Personalie. Castro war beim VfB in den letzten zwei Spielzeiten eine tragende Spielerpersönlichkeit.