Junioren

Can führt die Schalker U19 zum Auftaktsieg

12. August 2018, 19:40 Uhr

Foto: firo

Die Mannschaft von Norbert Elgert besiegt den Aufsteiger Rödinghausen nach einer mäßigen ersten Halbzeit mit 3:0. Neben Can trifft Malick Thiaw.

Was war das für eine Kulisse beim Auftaktspiel der Schalker U19 beim Aufsteiger SV Rödinghausen. Über 1000 Zuschauer kamen am Sonntagmorgen ins Häcker Wiehenstadion und sahen einen 3:0-Erfolg des Favoriten aus Schalke, der sich in der ersten Halbzeit allerdings sehr schwer tat.

Trainer Norbert Elgert sagte: „Das sah sehr pomadig aus, wir hatten wenig Tempo und auch wenig Chancen. Wenn wir mal im Strafraum des Gegners waren, haben wir die falschen Entscheidungen getroffen.“ Die besseren Möglichkeiten hatten in den ersten 45 Minuten die Gastgeber, die einmal ganz frei vor Torwart Erdem Canpolat auftauchten. Nach einem Missverständnis zwischen einem Verteidiger und Canpolat lupfte ein SVR-Stürmer dem Keeper genau in die Arme. „Man weiß nicht, wie so ein Spiel verläuft, wenn wir in Rückstand geraten“, sagte Elgert.

Mit drei Neuen in die zweite Halbzeit

In der Halbzeit sprach der 61-Jährige in der Kabine dann sehr genau an, was er vermisste und was es braucht, um das Spiel gegen den hochmotivierten Aufsteiger zu gewinne. Elgert hatte sogar noch vor dem Pausenpfiff den ersten Wechsel vorgenommen. Nick Münch kam nach 42 Minuten für Gino Leandro Humpert. Direkt nach dem Seitenwechsel kamen auch noch Joselpho Barnes und Rene Biskup für Jan Bachmann und Bradley Cross.

Als Schiedsrichter Maximilian Stargardt dann zur zweiten Hälfte anpfiff, stand eine S04-Mannschaft auf dem Feld, die sich ganz anders präsentierte als noch im ersten Durchgang. Eine Mannschaft, die ihre Favoritenrolle annahm und dieser mehr und mehr gerecht wurde. Das tolle Tor von Görkem Can in der 52. Minute nannte Elgert „den Dosenöffner.“ Der Innenverteidiger dribbelte aus der eigenen Hälfte, spielte Doppelpass mit Levent Mercan und schoss den Ball aus 18 Metern genau in den Winkel.

Auch das 2:0 erzielte der starke Görkem Can. Nach einem Foul im Strafraum an Ahmed Kutucu übernahm der 18-Jährige Verantwortung und verwandelte sicher. Apropos Verantwortung: Görkem Can ist seit Samstag der Mannschaftskapitän der Schalker U19.

Das 3:0 erzielte der 17 Jahre alte Malick Thiaw. Nach einem Eckball kam Ahmed Kutucu an den Ball und bediente den finnischen Mittelfeldspieler, der den Ball kurz vor dem Spielende über die Linie drückte. Schalke hätte die Partie noch höher gewinnen können. Rene Biskup und Levent Mercan trafen die Latte. „Die zweite Halbzeit war gut von uns“, lobte Norbert Elgert.

Jetzt heißt es: Regeneration. Denn schon am Mittwoch geht’s in der U19-Bundesliga weiter. Um 18 Uhr ist der 1.FC Köln zu Gast. Gespielt wird auf dem Rasenplatz am Parkstadion.

Autor: Christoph Winkel

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren