Bundesliga

BVB wohl mit Interesse an ManCity-Juwel

Stefan Loyda
29. Dezember 2020, 23:39 Uhr
Die BVB-Verantwortlichen Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc haben das nächste Top-Talent im Visier. Foto: firo

Die BVB-Verantwortlichen Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc haben das nächste Top-Talent im Visier. Foto: firo

Borussia Dortmund hat das nächste England-Talent im Visier. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat der BVB Interesse an einer Verpflichtung des 18-jährigen Niederländers Jaden Braaf.

Dass Borussia Dortmund immer wieder heiß auf Talente ist, ist bekannt. Seit Jahren setzt der BVB auf junge Spieler, die zumeist auch den Durchbruch schaffen, sich in der ersten Mannschaft durchetzen oder zu höheren Klubs wechseln. Derzeit sind Jadon Sancho, Erling Haaland, Youssoufa Moukoko, Jude Bellingham oder Giovanni Reyna hoch im Kurs. Nun könnte das nächste Super-Talent den Sprung zu den Schwarzgelben wagen. Die Bild-Zeitung berichtet nun, dass die Verantwortlichen um Sportdirektor Michael Zorc das nächste Top-Talent an der Angel haben.


Die Rede ist von Jayden Braaf. Laut Bild sei es ein heißes Gerücht, dass Dortmund und der 18-jährige Niederländer bereits einig seien. Der BVB würde ihn schon länger beobachten und hätte großes Interesse an einer Verpflichtung. Der Linksaußen spielt derzeit bei Manchester City, kam in der laufenden Saison aber nur zu einem 56-minütigen Einsatz in der U23 und dürfe nur „ab und zu“ in der ersten Mannschaft bei Trainer Pep Guardiola mittrainieren.

Ablöse zwischen acht und zehn Millionen Euro

Schon im Januar 2020 hatte das niederländische Portal „Voetbalzone“ von einem Interesse mehrerer deutscher Vereine berichtet. Als mögliche Klubs wurden damals auch RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach genannt. Laut Bild soll Manchester City eine Ablöse zwischen acht und zehn Millionen Euro für den gebürtigen Amsterdamer, dessen Vertrag noch bis Juni 2023 läuft, verlangen.

Für eine ähnliche Summe hatten die Dortmunder vor drei Jahren Sancho von der Insel losgeeist. Braaf, der in der Jugend von Ajax Amsterdam und dem PSV Eindhoven ausgebildet wurde, wäre nach Sancho und Jamie Bynoe-Gittens (derzeit in der U19) bereits das dritte Talent der Citizens, das zum BVB wechselt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

30.12.2020 - 19:08 - soso

Oh susi bitte nich noch mehr talente ......
die habt ihr doch in der u19, werden aber nicht beachtet !

sonst reicht es demnächst nur für platz 9

... und das ist langweiliger als Abstiegskampf

30.12.2020 - 07:43 - Grattler

18 Spieltage mit Vorsaison

Beitrag wurde gemeldet

30.12.2020 - 07:39 - Grattler

Für einen Neuaufbau muß erstmal ein Sancho verkauft werden dessen Aktie ist mit insgesamt 0 Toren diese Saison nach 18 Spieltagen dramatisch abgestürzt. Euro League möchte keiner von den Söldnern spielen wenn es denn dafür reicht.
Da werden noch einige den Abflug machen mit ihren Klauseln in den Verträgen aber zum Schnäppchen Preis.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.