Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Top-Talent Nnamdi Collins offenbar langfristig an sich binden können. Zuletzt hatte der FC Chelsea versucht, den 16-jährigen Innenverteidiger von einem Wechsel zu überzeugen. Der BVB bot offenbar die bessere Perspektive.

Bundesliga

BVB: Trotz Interesse des FC Chelsea – Dortmund bindet Top-Talent

Chris McCarthy
08. Mai 2020, 09:23 Uhr
BVB-Talent Nnamdi Collins (Mitte) hat sich für einen Verbleib in Dortmund entschieden. Foto: MaBo Sport

BVB-Talent Nnamdi Collins (Mitte) hat sich für einen Verbleib in Dortmund entschieden. Foto: MaBo Sport

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Top-Talent Nnamdi Collins offenbar langfristig an sich binden können. Zuletzt hatte der FC Chelsea versucht, den 16-jährigen Innenverteidiger von einem Wechsel zu überzeugen. Der BVB bot offenbar die bessere Perspektive.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat Borussia Dortmund den 2021 auslaufenden Vertrag von Nnamdi Collins (16) vorzeitig um drei weitere Jahre bis 2024 verlängert. Der hochbegabte Innenverteidiger hat sich somit gegen einen Wechsel zum FC Chelsea entschieden. Die Engländer ließen Collins drei Jahre beobachten und wollten ihn nun nach London locken.

Dem Bericht zufolge konnte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der die Verhandlungen übernahm, dem 16-Jährigen die beste Perspektive aufzeigen. Collins soll vorzeitig von der U17 zur U19 befördert werden, wo er nach dem internen Trainerwechsel auf Mike Tullberg treffen wird. Bereits im Sommer 2021 soll Collins dann fest zum Profi-Team stoßen, wo er bereits in dieser Saison mittrainieren durfte. 

Collins kam von Düsseldorf zum BVB

2016 konnte der BVB Collins von Fortuna Düsseldorf verpflichten. In der Folge schulten die Schwarzgelben den damals 12-Jährigen vom offensiven Mittelfeldspieler zum Innenverteidiger um. Das pfeilschnelle Talent gilt als Modellathlet und ist Kapitän der deutschen U16-Nationalmannschaft.

In der laufenden U17-Bundesliga-West-Saison bringt es Collins auf 21 Einsätze und vier Tore. Der BVB steht zwei Punkte hinter dem 1. FC Köln auf Rang zwei.

Neben dem FC Chelsea soll auch Manchester City ein Auge auf Collins geworfen haben. Die unmittelbare Zukunft des Deutsch-Nigerianers liegt nun allerdings in Dortmund, wo er das nächste Talent werden könnte, das bereits im frühen Alter den Sprung zu Profis meistert. 


Weitere Meldungen rund um Borussia Dortmund

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren