Die U19 von Borussia Dortmund hat am 10. Spieltag der U19-Bundesliga West mit einem 2:1 (2:0) gegen den MSV Duisburg den zweiten Sieg in Folge gefeiert und damit wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze eingefahren.

U19-Bundesliga

BVB-Trainer Skibbe freut sich über wichtigen Sieg im Titelkampf

02. November 2019, 14:29 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Die U19 von Borussia Dortmund hat am 10. Spieltag der U19-Bundesliga West mit einem 2:1 (2:0) gegen den MSV Duisburg den zweiten Sieg in Folge gefeiert und damit wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze eingefahren.

Am Ende mussten sie doch nochmal zittern. Nachdem der BVB durch Tore von Immanuel Pherai (11.) und Ansgar Knauff (17.) eine ungefährdete und durchaus verdiente 2:0-Pausenführung herausschoss, mussten sie das Ergebnis durch den Anschlusstreffer von Darius-Dacian Ghindovean (78.) doch noch über die Zeit retten. 


Letztendlich blieb es aber beim insgesamt verdienten Erfolg, den auch Dortmunds U19-Trainer Michael Skibbe als gerechtfertigt ansah: „Wir hätten noch deutlich höher gewinnen müssen. Der Gegner hat aus keiner Chance ein Tor gemacht und dadurch wurde es nochmal unnötig spannend, weil immer noch ein Ball reinrutschen kann.“ 

BVB spielt wieder nicht zu Null

Durch den späten Gegentreffer konnten die Dortmunder wieder einmal nicht zu Null spielen, was Skibbe seiner Mannschaft gewünscht hätte: „Wir hätten es uns verdient, weil wir insgesamt gut und konzentriert gespielt haben und auch genug Torchancen hatten, um höher zu gewinnen. Die Leistung war gut, aber trotzdem ist es schade, dass wir noch eins rein bekommen haben.“

Dieser Gegentreffer kam jedoch nicht aus dem Nichts. Duisburg spielte in der zweiten Hälfte deutlich besser als noch in Durchgang eins, weshalb auch MSV-Trainer Engin Vural insgesamt zufrieden war: „In der ersten Halbzeit waren wir noch etwas mutlos und hätten uns gewünscht, dass wir die ersten Minuten besser überstehen. Wir haben uns aber fest vorgenommen, besser und mutiger zu spielen. Das ist der Mannschaft gut gelungen. Wir hatten sogar noch die Chance zum 2:2 und das hätten die Jungs verdient gehabt. Ich bin stolz auf die Leistung, aber traurig, dass wir uns nicht belohnt haben.“

Richtungsweisende Woche für BVB

Während der MSV nun weiter im Tabellenkeller feststeckt, können die Dortmunder wieder nach oben schauen. Dabei warten mit Inter Mailand am Dienstag (14 Uhr) und Fortuna Düsseldorf (Samstag, 11 Uhr) zwei wichtige und richtungsweisende Spiele auf den BVB. 


Nach dem Spiel gegen Duisburg blickte Trainer Skibbe optimistisch auf die kommenden Aufgaben: „Es ist schön, dass wir diese Spiele haben, merken aber genau wie die Profimannschaft auch, dass die Belastung enorm ist. Wir müssen sehen, wie sich die Personallage entwickelt. Es sind auf jeden Fall zwei schwere Spiele, aber wir wollen trotzdem beide gewinnen.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren