Regionalliga

BVB-Talent: Berlin oder doch zu Siewert?

02. Mai 2019, 19:14 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Bei Borussia Dortmunds U23 stehen im Sommer Umbauarbeiten im Kader an. Es wird einen recht großen Umbruch geben.

Nach einer enttäuschenden Saison will der Dortmunder Nachwuchs in der kommenden Serie unter Neu-Trainer Mike Tullberg wieder zu den Spitzenmannschaften der Regionalliga West gehören. Dafür ist ein personeller Umbruch vonstatten.

Gesagt, getan: Gleich drei Spieler, deren Verträge eigentlich bis zum Sommer 2020 laufen, werden den BVB bereits nach dieser Saison verlassen. Leon Burggraf, Kempes Waldemar Tekiela und auch Massimo Ornatelli spielen in den Planungen des neuen Trainers Mike Tullberg keine Rolle.


Etwas anders sieht die Personalie Herbert Bockhorn aus. Der 24-Jährige besitzt in Dortmund einen Vertrag gar bis zum Sommer 2021. Doch die Anzeichen verdichten sich, dass der Rechtsfuß, der die komplette rechte Seite spielen kann, den Verein frühzeitig verlassen. Der ehemalige Wiedenbrücker, der aktuell mit den Profis der Dortmunder trainiert, wird von einigen Profiklubs umworben. 

Bockhorn zu Gesprächen in Manchester

Nach RevierSport-Informationen haben Union Berlin und Huddersfield Town die besten Chancen auf eine Bockhorn-Verpflichtung. Zuletzt weilte Bockhorn gar zu Verhandlungen in Manchester. Hier traf er auf seinen ehemaligen Trainer Jan Siewert, der Huddersfield trainiert und Bockhorn nur zu gerne in der kommenden Saison in seinem Kader hätte. Bockhorn selbst will sich zu den Spekulationen um seine Person nicht äußern.

Holländer heiß auf Konate

Neben Bockhorn könnte auch Mory Konate die Borussia verlassen. Konate war erst im vergangenen Sommer aus Erndtebrück nach Dortmund gewechselt. Nach Infos dieser Redaktion hat der niederländische Erstligist FC Utrecht Interesse an dem Mittefeldspieler. 

Drei Neue schon fix, drei weitere Spieler sollen noch kommen

Derweil konnte die Dortmunder U23 bereits drei neue Spieler für die Saison 2019/2020 verpflichten. Steffen Tigges (VfL Osnabrück), Maximilian Hippe (SV Rödinghausen) und Lars Büning (SV Werder Bremen II) werden ab dem Sommer das schwarz-gelbe Trikot tragen. Drei weitere externe Spieler sollen noch folgen. 

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren