Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund plant nach der coronabedingten Absage seiner Asien-Tour ein digitales Ersatzprogramm für seine Fans in Fernost. 

Borussia Dortmund

BVB plant „Virtual Asia Tour“

23. Juni 2020, 10:54 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund plant nach der coronabedingten Absage seiner Asien-Tour ein digitales Ersatzprogramm für seine Fans in Fernost. 

Am Dienstag präsentierte der Vizemeister die Pläne für die „BVB Virtual Asia Tour“, die in der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2020/21 umgesetzt werden soll.

Voraussichtlich Anfang August wird der BVB diverse Maßnahmen bündeln, dazu zählen virtuelle Begegnungen mit Spielern, Livestreams von Trainings und gegebenenfalls von Testspielen. Auch „offline“ sind, sofern dies unter den gültigen lokalen Corona-Schutzmaßnahmen möglich ist, Vor-Ort-Aktivitäten geplant, unter anderem mit BVB-Legenden. Einbezogen werden in die Tour sollen insbesondere die mehr als 30 Fanklubs des BVB in der Region. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren