Dortmund

BVB-Pläne: Larsen soll verlängern - Weigl bleiben

Francois Duchateau
12. Dezember 2018, 12:15 Uhr

Foto: dpa

Borussia Dortmund möchte bis auf eine Ausnahme im Winter keinen Spieler abgeben. Mit einem Senkrechtstarter führt Zorc Vertragsgespräche.

Tabellenführer in der Bundesliga, Gruppenerster in der Champions League, Derbysieger, im DFB-Pokal weiter. Borussia Dortmund ist auf Kurs. Damit Trainer Lucien Favre weiter so erfolgreich arbeiten kann, will der BVB größere personelle Veränderungen im Winter vermeiden und auch hart gegenüber Chelsea bleiben. Die Londoner haben es auf US-Boy Christian Pulisic abgesehen, der seinen bis Sommer 2020 laufenden Vertrag bislang nicht verlängern wollte und bereit sein sollen, bis zu 80 Millionen Euro für den 20-Jährigen zu bieten. "Wir denken nicht daran, ihn im Winter abzugeben. Wir planen definitiv mit ihm bis zum Sommer", sagte Sportdirektor Michael Zorc.


Auch für Julian Weigl gibt es Interesse von der Insel. Neben dem FC Arsenal soll der Mittelfeldspieler auch auf dem Zettel des AS Rom stehen, berichtet "Bild". Der 23-Jährige war noch eine Säule der Borussia unter Trainer Thomas Tuchel, ist inzwischen aber nur noch Dauer-Reservisten. Dennoch deuten die Signale in Dortmund darauf hin, dass der Stratege im Januar nicht verkauft werden soll. Der BVB will im Fall der Fälle von Verletzungen kein Risiko eingehen und für das Meisterschaftsrennen ausreichend Optionen in der Hinterhand haben.

Anders sieht es bei Shinji Kagawa aus. Der Japaner spielt unter Favre kaum noch eine Rolle und darf gehen. Zuletzt lief der Japaner sogar in Dortmunds Regionalliga-Mannschaft auf. "Wir werden nach der Hinrunde ein Gespräch mit ihm führen, seine Unzufriedenheit ist nachvollziehbar", so Zorc. Der 29 Jahre alte Nationalspieler wird mit Vereinen in Spanien in Verbindung gebracht. "Ich möchte für diese Situation eine Lösung finden. Eine besteht darin, das Team zu wechseln."

Gespräche mit Bruun Larsen laufen

Länger in Dortmund bleiben soll laut "Sport Bild" Jacob Bruun Larsen. Der 18-Jährige ist einer der Shooting-Stars der Saison und besitzt noch einen Vertrag bis Mitte 2021 bei der Borussia. Erste Gespräche sollen bereits stattgefunden haben. "Jacob nimmt eine hervorragende Entwicklung beim BVB", lobt Zorc. "Wenn er so weitermacht, wird er demnächst sicher auch für die dänische Nationalmannschaft spielen. Alles andere würde mich überraschen." 

Autor: Francois Duchateau

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

12.12.2018 - 14:08 - Kuk

Isac ? Rode ? Toljan ?