Der BVB hat sein Heimspiel gegen Hannover 96 gewonnen. Hier die Noten der Dortmunder Spieler in der Übersicht.

BL

BVB-Noten nach der Gala gegen Hannover

26. Januar 2019, 18:30 Uhr

Foto: firo

Der BVB hat sein Heimspiel gegen Hannover 96 gewonnen. Hier die Noten der Dortmunder Spieler in der Übersicht.

Roman Bürki (2-): Gleich stark gegen den Kopfball von Hendrik Weydandt (2). Danach hatte er kaum noch etwas zu tun. Chancenlos beim Ehrentreffer der Gäste. 

Lukasz Piszczek (2-): Toller Pass auf Reus, der am Pfosten scheiterte (22.). Bereitete auch Guerreiros Möglichkeit mit einem langen Ball vor. Defensiv ohne Probleme - er gewann 78 Prozent seiner Zweikämpfe.
Julian Weigl (4+): Den ersten Zweikampf verlor er gegen Weydandt, der traf fast per Kopf zum 1:0 für Hannover (2.). Auch in Minute 27 verlor er das Kopfballduell gegen den Stürmer. Später kaum mehr geprüft. 
Abdou Diallo (3): Er ermöglichte in der Entstehung Hannovers große Chance (2.) Danach besser, aber auch wenig gefordert. 
Achraf Hakimi (2): Sehr leichtfertiger Ballverlust an der Mittellinie. Die Folge: Ein brandgefährlicher Konter von Hannover und Gelb für den BVB-Verteidiger. Offensiv zu Beginn zu ungenau, dann aber doppelt stark. Leitete seine Führung mit ein, schloss im Anschluss eiskalt ab (24.). Danach beflügelt und mit dem sehenswerten Assist zum 2:0. 
Thomas Delaney (3): Unauffällig, aber sehr viel unterwegs. Einmal mit viel Glück. Als er Sarenren Bazee auf den Fuß stieg (35.), hätte es Elfmeter geben müssen. 
Axel Witsel (3): Zwei ungewohnte Ballverluste vor dem Wechsel. Offensiv mit einem Abschluss, der weit über das Tor flog. War an diesem Tag keiner der Hauptdarsteller. Konnte Bakalorz nicht am Ehrentreffer hindern. Markierte dann aber den Endstand mit seinem Tor zum 5:1. 
Jadon Sancho (3+): Erster Torschuss in Minute 20 - aber weit drüber. Sammelte auch einen Assist - er bereitete das 3:0 von Götze vor (62.). 
Marco Reus (2+): Dicke Chance nach 20 Minuten, er schoss aber aus 16 Metern drüber. Zwei Minuten später traf er nur den Pfosten. Ging keinem Zweikampf aus dem Weg - vorbildlich. Belohnte sich nach der Pause mit dem technisch brillanten Treffer zum 2:0 (60.). Später legte er das 4:0 auf. Vergab frei vor Esser das 5:0 (71.). 
Raphaël Guerreiro (2+): Seine ersten ruhenden Bälle waren zu ungenau, dann aber mit dem tollen Doppelpass vor dem 1:0 von Hakimi (24.). Starke Direktabnahme, die hätte das 2:0 verdient gehabt (40.). Nach einer Stunde ging beim BVB alles - Guerreiro belohnte sich mit dem Tor zum 4:0. 
Mario Götze (2-): Schaltete nach einem Hannover-Fehlpass schnell und legte Reus seine Großchance vor (20.). Kann mehr als nur vorbereiten - er traf in der 62. Minute zum 3:0 - die Vorentscheidung. cb





[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.01.2019 - 11:47 - Webcam

Weigl hat mit 77 % die beste Zweikampfquote aller eingesetzten Spieler, besser als Delaney, besser als Witsel, besser als alle.
Weigl hat mit 96 % die beste Passquote aller eingesetzten Spieler, besser als Witsel, besser als Delanay, besser als alle.
Und bekommt als einziger eine 4 ...

Tja, RS-Reporter können sich wohl nicht mehr als an zwei Spielsituationen erinnern ... peinlich für sie.

Gut, dass Favre weiß, was er Weigl hat - dass mit Toprak ein gelernter Inneverteidiger auf der Bank saß, sagt schon alles zu Favres Wertschätzung für Weigl - absolut zu recht.