Frauen

BVB: Krahn und Timm schieben Frauen-Mannschaft an

28. Februar 2021, 16:41 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Fußball-Olympiasiegerin und Ex-Weltmeisterin Annike Krahn (35) und der frühere Profi Christian Timm (42) sollen die neue Frauen-Abteilung des Bundesligisten Borussia Dortmund anschieben. Diese Personalien verkündete der BVB am Sonntag.

Beide sollen der Abteilungsleiterin Svenja Schlenker (37) „in beratender Funktion“ zur Seite stehen. Timm ist nach Ende seiner Karriere Spielerberater, Krahn derzeit Teammanagerin der U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Erster Trainer der Mannschaft, die in der Kreisliga starten wird, ist Thomas Sulewski (30), der den Dortmunder Vorort-Klub SV Berghofen vor einem Jahr in die 2. Liga führte.

„Ich finde den Mix cool“, sagte Geschäftsführer Carsten Kramer: „Svenja Schlenker hat das bisher top umgesetzt.“ sid

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

01.03.2021 - 18:11 - Kuk

Frauen und Mädchen haben auch das Recht Fußball zu spielen, natürlich auch bei ieinem Verein wie dem BVB.
In England ist das völlig normal.

01.03.2021 - 08:27 - Micki1805

ja, da muss ja noch genug Geld vorhanden sein, wenn man für die Kreisliga so Leute holt. Ich weiß noch nicht ganz, was der BVB mit dem Mist bezwecken will.
Den größten Mist den der BVB machen konnte. Ich glaube, dass dieses ein Kind vom Herrn Cramer ist - Watzke und Zorc ist doch der Frauenfußball egal.
Eine reine PR oder Prestigeaktion. Warum holt man Christian Timm nach Dortmund obwohl genug Leute im Umfeld sind, die diese Aufgaben hätten auch machen können?????
UNd der ist noch als Berater tätig. Das geht doch gar nicht. Ist als Berater tätig und arbeitet im Verein??? Das gibt es ja nirgendwo.
Langsam wird der BVB das 2. Schalke, wenn das so weitergeht. Der Frauenfußball wird ein wenig zu hoch aufgehangen in Dortmund - man sollte sich mal lieber um die wichtigen Dinge kümmern.