Pokal

BVB-Kapitän Marco Reus räumt Handspiel bei Führungstreffer gegen KFC ein

10. August 2019, 09:38 Uhr

Foto: firo

Marco Reus von Vizemeister Borussia Dortmund hat eingeräumt, dass sein Führungstreffer im Pokalspiel beim KFC Uerdingen nicht hätte zählen dürfen. 

„Ich habe in den Wiederholungen gesehen, dass ich den Ball mit dem Ellenbogen berühre. Ich glaube in der Bundesliga wäre es kein reguläres Tor gewesen, es wäre abgepfiffen worden“, sagte der BVB-Kapitän nach dem 2:0 (0:0)-Erfolg in Düsseldorf.


Im Pokal kommt der Videoassistent in dieser Saison erst ab dem Achtelfinale zum Einsatz. „Es war Glück für uns und Pech für Uerdingen“, sagte Reus, der für den Bundesliga-Start am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg eine Leistungssteigerung forderte: „Wir müssen zielstrebiger werden und mit mehr Tempo spielen.“ (sid)

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

11.08.2019 - 18:08 - Münchner

1, Ich glaube man kann nicht erwarten, dass ein Spieler in so einer Situation zum Schiri und sagt es war Hand. dazu ist der Erfp´´olgsdruck einfach zu hoch.

2. ich möhte all diejenigen, die letzte Wohe noch geschrieben haben, dass Bayern immer und ausschließlich von den Schiris bevorteilt wird, enpfehlenn, sich an diieses Spiel erinnern, bevor sie wieder so eeinen Blödsinn schreiben.

10.08.2019 - 14:48 - derdereuchversteht07

Tach zusammen!

Hallo Kuk!
Deine Aussage würde ich eins zu eins unterschreiben. Und Tatsache ist das der Videobeweis jetzt noch nicht zählt. Was das Interview betrifft, da ist Reus ja in guter Gesellschaft. Wenn alle wie bei Pinocchio, nach dem lügen eine lange Nase bekämen, dann hätte der Holz Nasen Ohrenarzt wohl Hochkonjunktur.

10.08.2019 - 13:09 – Kuk: Wird der Video-Assistzenten nicht eingesetzt, erkennen wir seinen Nutzen.
Wenn er eingesetzt wird, hadern wir mit ihm.

Hallo hadi!

Ich respektiere deine Wahrnehmung, aber meine ist eine andere. Der Arm bewegt sich zur Seite des Körpers hin. Und zwar kurz vorher. Der Arm bewegt sich Richtung Ball und dieser Umstand steht in der Regel. Wäre der Arm nicht an dieser Stelle gewesen, hätte er den Ball so nicht mitnehmen können. Aber für den Schiri ist es ohne Videobeweis sehr schwer bis gar nicht zu erkennen.

10.08.2019 - 14:02 – hadi: Keine Handspiel! Schaut es euch nochmal an, ich bleibe dabei, der Oberarm liegt fast am Körper an, somit natürlich auch der Ellenbogen.
Der Sieg ist auf Grund einiger Fakten verdient. Aber ohne dieses Tor hätte es eng werden können. Der KFC hat es als Dritt Ligist auch gut gemacht.

Bis die Tage.

10.08.2019 - 14:02 - hadi

Keine Handspiel!
Schaut es euch nochmal an, ich bleibe dabei, der Oberarm liegt fast am Körper an,
somit natürlich auch der Ellenbogen. Diese ewige Diskussion Hand oder nicht Hand,
wenn der Arm nicht zum Ball geht und wenn er angeschossen wurde, ist das kein
Handspiel, wie eben schon früher immer so bewertet. Und ob man das unbedingt
immer merkt, ob es der Ball war, der einen berührte, oder der Gegenspieler, wage ich
auch zu bezweifeln.

10.08.2019 - 13:40 - Kuk

@Spasssack
Danke f d Hinweis !
Ich habe mein Kommentar auf Basis dieses Berichtes ohne Kenntnis von Bilder oder Interviews geschrieben.
Nach Sichtung der Bilder (youtube) ist das strafbare Handspiel wohl weiter unstrittig.
Ohne Kenntnis des Interviews ist auch mir bis jetzt nicht einsichtig, wie er den Kontakt von Ball und Oberarm nicht wahrgenommen bzw. "gemerkt" haben möchte.

10.08.2019 - 13:09 - Kuk

@Ruhrperle
Ich bewerte ene Schwalbe anders als eine vom Spieler nicht aktiv korrigierte Fehlentscheidung der Unparteiischen.
-
Wird der Video-Assistzenten nicht eingesetzt, erkennen wir seinen Nutzen.
Wenn er eingesetzt wird, hadern wir mit ihm.

10.08.2019 - 13:08 - Spasssack

Reus objektiv und ehrlich? Er hat auf Sky erst behauptet, dass er nicht gemerkt hat, dass der Ball an sein Arm ging. So, wie er damals nicht gemerkt hat, ohne Lappen mit dem Auto gefahren zu sein.

10.08.2019 - 12:59 - Ruhrperle

Fast jeder Spieler nutzt einen ungerechtfertigten Vorteil , fast jeder eigene Fan akzeptiert das Verhalten , erwartet wahrscheinlich sogar das Ausnutzen der Chance .
Deswegen sollten die Fans nicht immer lospoltern, rumkrakelen und beleidigen , wenn es die gegnerischen Spieler tun ( Werner, Robben u.a.).

10.08.2019 - 12:43 - Kuk

@Fan04
Kann jemand der gegen Marco Reus (Urteil 2014 von einem ordentlichen deutschen Gericht / Strafe verbüßt) nachtritt, glaubwürdig eine zweite Chance für Clemens Tönnies erwarten bzw. einfordern ?

10.08.2019 - 12:42 - Kuk

Reus bewertet die Situation -im Gegensatz zu Kimmich- objektiv und ehrlich.
So soll es sein !

10.08.2019 - 12:22 - Bacardicola

Ja es war Hand, aber alles andere als ein Dortmunder Sieg wäre albern gewesen.
90 Minuten Handball auf ein Tor:-(
Uerdingen hat doch auch Qualität....warum nicht offen mitspielen und 2:6 verlieren, aber dafür den Zuschauern was geboten !
Am TV war dieses Rasenschach echt ermüdend.
Leider mitlerweile im Fußball sehr häufig zu sehen.

10.08.2019 - 12:07 - hadi

@ Fan04
Niemand, auch die allergrößten im Fußball machen den Schiedsrichter auf sein eigenes Handspiel aufmerksam,
allenfalls dann, wenn das Spiel ohnehin bereits klar entschieden ist. Aber immerhin geht es heutzutage (leider) um viel
Geld, was anscheinend wichtiger erscheint als der Fußball selbst.
Im Übrigen ist Reus dennoch ein Führungsspieler und hebt sich schon von den meisten ab, egal durch welche Vereinsbrille
man schaut. Auch glaube ich, dass der Ball, welcher über dem Abwehrspieler Reus an den Ellenbogen fällt, bei fast angelegtem
Arm, nicht als Handspiel zu werten ist. Früher hieß es mal, der Arm/Hand muss zu dem Ball gehen, das ist hier auf jeden Fall
nicht zu beobachten.

10.08.2019 - 11:01 - Fan04

@lappes

Jetzt sehen sie mal wie das ist wenn gewisse User nur das negative suchen, und nicht vor der eigenen Haustüre kehren.
Da gibt's im tiefen Westen einen, der hat ein Antipathie gegen die blauen
und zündelt bei jeder Gelegenheit.
Der BVB ist der Garten Eden für ihn, da gibt es nur Eitel Sonnenschein in seinen Augen.


Wir sollten uns alle mal an die eigene Nase packen und der Fussball sollte wieder im Mittelpunkt stehen.

Glück Auf

10.08.2019 - 10:29 - lappes

@Fan04

Ein User mit ganz besonderer persönlichen Größe.Immer sachlich und fair,...nie abwertend und am Thema vorbei.
Ein ganz großer Sportsmann,...einfach klasse.

10.08.2019 - 10:22 - Fan04

Eine große Persönlichkeit hätte den Schiedsrichter auf sein Handspiel aufmerksam gemacht. Aber man muss sich ja irgendwie durchmogeln wie beim fahren ohne Führerschein.

Sie werden nie ein Führungsspieler werden Herr Reus.
Und hätten sie ihre Mannschaft bei der 2:4 Heimniederlage nicht durch ihre unterdurchschnittliche Leistung so geschwächt,wäre Schalke nicht das Zünglein an der Waage gewesen
in der Meisterschaft.