Seit Wochen wird Englands Toptalent Jude Bellingham mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Der BVB galt lange Zeit als Favorit, trotz Interesse des FC Bayern und von Manchester United. Die Engländer geben allerdings nicht auf. 

Bundesliga

BVB-Interesse an Wunderkind Bellingham: England-Topklub greift ein

Chris McCarthy
26. März 2020, 08:57 Uhr
Manchester United und der BVB jagen Toptalent Jude Bellingham

Manchester United und der BVB jagen Toptalent Jude Bellingham

Seit Wochen wird Englands Toptalent Jude Bellingham mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Der BVB galt lange Zeit als Favorit, trotz Interesse des FC Bayern und von Manchester United. Die Engländer geben allerdings nicht auf. 

Mit 16 Jahren ist Jude Bellingham nicht nur unangefochtener Stammspieler beim englischen Zweitligisten Birmingham City, sondern zugleich eines der begehrtesten Talente der Welt. Bis zuletzt galt Borussia Dortmund im Rennen um den dynamischen Mittelfeldspieler als Favorit, mit der Spielerseite soll bereits eine Einigung existieren.


Wie Sky Sport England nun allerdings berichtet, möchte sich Manchester United im Werben um Bellingham nicht geschlagen geben. Der englische Rekordmeister beschäftige sich demnach bereits seit Monaten mit dem Newcomer, steht zudem im ständigen Dialog mit seinem Verein und lobt dessen Entwicklungsarbeit. 

Die Red Devils hoffen, dass das geleistete Scouting und die intensive Vorarbeit Bellingham davon überzeugen, dass Manchester United der richtige Schritt für ihn ist. Zumal im Old Trafford derzeit junge Talente wie Brandon Williams, David James oder Mason Greenwood jede Chancen erhalten, sich zu etablieren. 


BVB weiter Favorit im Rennen um Bellingham?

An der Favoritenrolle des BVB sollte das allerdings nicht ändern. Laut Sky ist sich Manchester United ohnehin bewusst, dass Bellingham europaweit Begehrlichkeiten weckt und mehrere Klubs im Rennen sind. Der FC Bayern bekundete ebenfalls Interesse an dem 16-Jährigen, soll sich allerdings eine Absage eingehandelt haben. 


Was potentielle Interessenten als Ablösesumme für den begehrten Engländer zahlen müssen, bleibt abzuwarten. Bei Birmingham City besitzt Bellingham keinen Profi- sondern nur einen Fördervertrag, der 2021 ausläuft, aber jederzeit gekündigt werden kann. Für den Spieler würde demnach eine Ausbildungsentschädigung anfallen, die von Fall zu Fall abhängt. Im Sommer 2017 gab es bei Jadon Sancho eine ähnliche Situation, damals zahlte der BVB knapp acht Millionen Euro an Manchester City. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren