Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
BVB II - RWE: So könnte es zum absoluten Aufstiegs-Showdown kommen

(0) Kommentare
Ein hart umkämpftes Duell: Borussia Dortmund II und Rot-Weiss Essen, hier in Person von Felix Herzenbruch (links) und Haymen Bah-Traore.
Foto: Thorsten Tillmann

Ob nun Borussia Dortmund II oder Rot-Weiss Essen in die 3. Liga aufsteigt, wird sich am Samstag entscheiden. Eigentlich. Es könnte allerdings zu einem absoluten Ausnahmefall kommen. 

Durch den 3:1-Sieg am Dienstagabend gegen den SV Bergisch Gladbach, der durch dieses Ergebnis nach zwei Spielzeiten in der Regionalliga West wieder in die Mittelrheinliga absteigt, hat sich die U23 von Borussia Dortmund nach zuvor zwei Remis wieder gefangen und sich für das Aufstiegsfinale am Samstag im Fernduell mit Rot-Weiss Essen eine gute Ausgangsposition verschafft.

Mit 90 Punkten, einem Torverhältnis von 92:30 und damit einer Differenz von +62 Toren thront die Elf von Trainer Enrico Maaßen also vor dem letzten Saisonspiel beim Wuppertaler SV am Samstag (14 Uhr) auf dem Platz an der Sonne. Verfolger RWE liegt aktuell drei Punkte hinter dem Spitzenreiter, das Ganze mit 88:28 Toren und somit einer Differenz von +60.

Die Ausgangslage ist also klar: dem BVB genügt im Stadion am Zoo bereits ein Unentschieden, [article=523000]um wie schon 2012[/article] in Wuppertal den Aufstieg in die 3. Liga perfekt zu machen. RWE benötigt zeitgleich beim FC Wegberg-Beeck einen Sieg, um den Dortmundern noch einmal gefährlich werden zu können. Dann kommt es im Falle einer BVB-Niederlage darauf an, wie hoch diese und zugleich der Sieg von RWE ausfällt. Würde der BVB beispielsweise 0:1 verlieren und Essen gleichzeitig mit dem gleichen Ergebnis gewinnen, hätten beide die gleiche Tordifferenz - die Maaßen-Truppe würde jedoch aufgrund der höheren Anzahl an geschossenen Toren trotzdem aufsteigen.

Bei Gleichheit aller Vergleichswerte: Entscheidungsspiel!

Es gibt allerdings eine Konstellation, bei der die beiden Kontrahenten in Sachen Punkten, Toren und Differenz am Ende des 42. Spieltags die exakt gleichen Zahlen aufweisen könnten. Gesetz des Falles, der BVB würde in Wuppertal mit 0:1 verlieren und RWE siegt zeitgleich in Beeck mit 4:3, hätten beide Mannschaften 90 Punkte, 92:31 Tore und damit eine Differenz von +61. Sozusagen das Gleiche in grün würde eintreten, gewänne RWE mit 5:4 und verlöre der BVB gleichzeitig mit 1:2, ebenso mit 6:5 und 2:3 und so weiter. Normalerweise würde dann der direkte Vergleich entscheiden - doch in beiden Spielen gegeneinander in dieser Saison trennten sich BVB II und RWE 1:1.

RevierSport fragte bei Wolfgang Jades, Staffelleiter der Regionalliga West, nach, was in diesen - erst einmal recht unwahrscheinlich anmutenden Fällen - passieren würde. "Da dann beide die gleichen Werte hätten und auch der direkte Vergleich keine Entscheidung liefert, würde es ein Entscheidungsspiel geben", bestätigte Jades am Mittwochmorgen.

Dieses Spiel werde dann voraussichtlich auf neutralem Boden stattfinden. "Da gehe ich von aus. Wir müssten uns dann aber im Verband noch einmal untereinander beraten", erklärte der Staffelleiter. Es wäre ein Novum in der knapp neunjährigen Geschichte der neuen Regionalliga West, das an Spannung wohl kaum zu überbieten wäre.

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.