Beim 0:1 gegen Bayern München musste Erling Haaland vorzeitig ausgewechselt werden. Grund dafür war womöglich eine Kollision mit dem Schiedsrichter. 

Borussia Dortmund

BVB: Haaland bei Schiri-Zusammenprall verletzt?

27. Mai 2020, 12:49 Uhr
Erling Haaland von Borussia Dortmund musste gegen die Bayern vorzeitig ausgewechselt werden. Foto: firo

Erling Haaland von Borussia Dortmund musste gegen die Bayern vorzeitig ausgewechselt werden. Foto: firo

Beim 0:1 gegen Bayern München musste Erling Haaland vorzeitig ausgewechselt werden. Grund dafür war womöglich eine Kollision mit dem Schiedsrichter. 

Borussia Dortmund hat das Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern am Dienstagabend mit 0:1 verloren und somit einen herben Rückschlag im Kampf um die Deutsche Meisterschaft erlitten. Joshua Kimmich schoss kurz vor der Pause das Tor des Tages.

Als wäre das nicht ärgerlich genug, musste der BVB noch einen weiteren Schock hinnehmen: Nach 72 Minuten wurde Shootingstar Erling Haaland verletzungsbedingt ausgewechselt. Humpelnd verließ der norwegische Stürmer das Feld. 

Der Grund dafür könnte ein sonderbarer sein, denn wenige Minuten vor der Auswechslung war Haaland mit Schiedsrichter Tobias Stieler zusammengestoßen. Der Unparteiische hatte Haaland in der Rückwärtsbewegung versehentlich am Bein getroffen.

Laut Haalands Landsmann Jan Aage Fjortoft hat sich der 19-Jährige dabei verletzt. „Erling Haaland ist mit dem Schiedsrichter zusammengestoßen, hat sich sein Knie verdreht. Darum ist er raus gegangen“, schrieb der frühere Stürmer von Eintracht Frankfurt bei Twitter. 

Schlimmer verletzt hat sich Haaland aber wohl nicht. Nach Spielende gab BVB-Trainer Lucien Favre leichte Entwarnung: „Ich denke nicht, dass ein längerer Ausfall droht. Es ist etwas am Knie, aber wir wissen momentan nichts Genaues“, sagte der Coach auf der Pressekonferenz. 


Senkrechtstarter Haaland kam in der Winterpause von RB Salzburg zur Borussia. In elf Bundesliga-Einsätzen erzielte er bereits zehn Tore. In den vergangenen beiden Partien traf er allerdings nicht. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren