1. Liga

BVB-Fanszene bleibt Spiel in Leipzig erneut fern

15. Dezember 2018, 15:39 Uhr

Foto: dpa

Mit einem Auswärtsspiel bei RB Leipzig startet Borussia Dortmund am 19. Januar (18.30 Uhr) in die Rückrunde der Bundesliga. Die Dortmunder Fanszene wird der Partie zu großen Teilen erneut fernbleiben.

Das verkündete das Bündnis "Südtribüne Dortmund" als Zusammenschluss der aktiven BVB-Fans auf seiner Website. Statt nach Leipzig zu fahren, wollen die BVB-Fans die Partie gemeinsam in den Räumlichkeiten des Westfalenstadions schauen. 


Im Anschluss daran soll dort dann eine Party der BVB-Fanszene steigen. Mitglieder des Zusammenschlusses können bei den Heimspielen gegen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises Karten für die Veranstaltung zum Preis von zwölf Euro kaufen. Darin enthalten sind die Spielübertragung und die abendliche Party inklusive Snacks. Zudem soll es Getränke zu fanfreundlichen Preisen geben.

Auch die bisherigen Patien in Leipzig boykottierten die BVB-Fans

"Lasst uns trotz des ausfallenden Spielbesuchs gemeinsam einen gelungenen Tag verbringen!", werben die BVB-Fans für ihr Alternativprogramm. Auch die bisherigen beiden Spiele bei RB Leipzig hatten große Teile der aktiven Dortmunder Fanszene boykottiert.

In der Saison 2016/2017 war Borussia Dortmund nach dem Aufstieg der Leipziger als erste Mannschaft der Bundesliga zu Gast in der Red Bull Arena. Damals hatte die Fanszene statt nach Sachsen zu fahren das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den Wuppertaler SV im Stadion Rote Erde besucht und die Partie der Profis im Anschluss gemeinsam am Radio verfolgt. In der vergangenen Saison gab es hingegen kein organisiertes Alternativprogramm der Fanszene. fn

Das ist das Restprogramm von Borussia Dortmund im Jahr 2018:

Samstag, 15.12.2018, 18.30 Uhr: Werder Bremen (Heim)

Dienstag, 18.12.2018, 20.20 Uhr: Fortuna Düsseldorf (Auswärts)

Freitag, 21.12.2018, 20.30 Uhr: Borussia Mönchengladbach (Heim)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren