Eintracht Braunschweig hat im Topspiel des 12. Spieltages der 3. Fußball-Liga einen Sieg verpasst. 

3. Liga

Braunschweig verpasst Sieg im Topspiel - Halle stürmt an Spitze

19. Oktober 2019, 16:27 Uhr

Foto: Getty Images for DFB

 Eintracht Braunschweig hat im Topspiel des 12. Spieltages der 3. Fußball-Liga einen Sieg verpasst. 

Die Mannschaft von Trainer Christian Flüthmann trennte sich am Samstag trotz Überzahl vom bisherigen Spitzenreiter SpVgg Unterhaching nur 0:0.

Nach kurzem Abtasten entwickelte sich vor 17 710 Zuschauern im Eintracht-Stadion eine ausgeglichene Partie. Unterhachings Jim-Patrick Müller (17.) und Braunschweigs Martin Kobylanski scheiterten noch vor der Pause am Pfosten (40.). Ab der 53. Minute spielten die Gäste nach einer Gelb-Roten-Karte gegen Müller in Unterzahl, doch die Niedersachsen konnten ihre klare Feldüberlegenheit nicht mit einem Tor belohnen. Unterhaching steht nun auf Rang zwei (23 Punkte), Braunschweig bleibt Vierter (21).

Neuer Tabellenführer ist der Hallesche FC (24). Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner gewann ihre Auswärtspartie beim SV Waldhof Mannheim klar mit 4:0 (2:0). Wegen des Terroranschlags in Halle/Saale mit zwei Toten am 9. Oktober spielten beide Teams mit Trauerflor.

Der KFC Uerdingen durfte im ersten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Daniel Steuernagel jubeln. Die Krefelder setzten sich beim TSV 1860 München mit 1:0 (0:0) durch. Adam Matuszczyk (82.) erzielte den Siegtreffer. 1860-Kapitän Felix Weber sah zuvor die Gelb-Rote Karte (51.).

Hansa Rostock besiegte den 1. FC Magdeburg mit 1:0 (1:0) und bleibt auch die siebte Partie in Serie ungeschlagen. Ingolstadt kam nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den Chemnitzer FC hinaus. Auch Preußen Münster und die SG Sonnenhof Großaspach trennten sich 1:1 (1:0). Bereits am Freitagabend unterlag der kriselnde 1. FC Kaiserslautern dem MSV Duisburg mit 1:3 (0:2). (dpa)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren