Gladbach

Borussia-Trainer Rose warnt vor angeschlagenem Gegner Schalke

27. November 2020, 15:42 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

 Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose erwartet in der Partie gegen den FC Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr) einen „gefährlichen“ Gegner. 

„Dort wurden unter der Woche einige personelle Entscheidungen getroffen, die dazu führen, dass in der Mannschaft etwas passiert. Das ist ja auch das Ziel, dass man noch enger zusammenrückt, Signale aussendet und versucht, Reaktionen zu erzeugen“, sagte Rose am Freitag. Die seit 24 Spielen sieglosen Schalker hatten am 17. Januar ihr bis dato letztes Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen - gegen Borussia Mönchengladbach.

„Natürlich ist so ein Gegner gefährlich. Man kann davon ausgehen, dass Schalke auch irgendwann wieder ein Bundesligaspiel gewinnen wird“, sagte Rose. „Das müssen wir natürlich versuchen zu vermeiden am Samstag. Das ist auch ein Gegner mit Qualität, darum werden wir uns maximal professionell darauf vorbereiten“, erklärte der Coach, der weiterhin auf Jonas Hofmann (Muskelbündelriss) und Ramy Bensebaini (Corona) verzichten muss. Der wegen eines Infekts zuletzt pausierende Hannes Wolf ist wieder im Kader. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.11.2020 - 21:06 - soso

MG mu den kick profihaft angehen - so4 hat kaum eine chance

27.11.2020 - 17:23 - Linksaussen

Marco Rose ist einfach professionell.
Er wird uns nicht den Gefallen tun, dass seine Mannschaft mit halber Kraft in das Spiel geht.
Das gibt Haue für uns...

27.11.2020 - 16:30 - Gemare

Herr Rose,die Schalker Spieler werden schon mit Geifer vorm Mund auf den Gegner lauern, um ihn zu vernichten!
So waren sie in den Letzten Spielen immer drauf.
Wollen sie uns verraschen?
Macht es gnädig,und denkt an eure nächsten Aufgaben.