S04

Blau-Weiße Nacht mit den Schalker Fans in Mittersill

30. Juli 2019, 09:21 Uhr

Foto: firo

 In Schalkes Trainingslager in Mittersill steht am Dienstag die traditionelle blau-weiße Nacht auf dem Programm. Ein Feiertag für die Fans. 

Am Dienstag ist Feiertag für die ins Trainingslager nach Mittersill mitgereisten Fans. Um 17 Uhr ist Beginn der Blau-Weißen Nacht an der Talstation der Smaragdbahn in Bramberg. Neben einem umfangreichen Cateringangebot und Event-Modulen wie wird es auch ein Bühnenprogramm mit DJ geben. Dirk Oberschulte-Beckmann, Stadionsprecher auf Schalke, wird vor Ort sein und auf der Bühne das eine oder andere Interview führen. 

Die Mannschaft ist mit dabei

Im Laufe des Abends wird auch die Mannschaft erwartet. Die Spieler werden in Zelten sitzen und Autogramme schreiben sowie Selfie-Wünsche erfüllen. Bei einigen Fans hat das neue Konzept allerdings für Unmut gesorgt. Für sie ist die Blau-Weiße Nachts mittlerweile wie ein zweiter Schalke-Tag – quasi eine Mini-Saisoneröffnung. Lieselotte Lens, die mit ihrem Mann Detlef schon seit vielen Jahren in die Trainingslager reist, vermisst die „persönliche Ebene.“

Gemeinsam am Tisch war’s schöner

Die Oberhausenerin kann sich noch gut an Blau-Weiße Nächte erinnern, in denen die Spieler gemeinsam mit den Fans an Tischen saßen. „Da konnten wir uns mit den Spielern auch mal unterhalten. Das ist in dieser Form ja gar nicht möglich. Gerade mit den neuen Spielern würde ich mich gerne unterhalten“, sagt sie. Für Kurzentschlossene Fans, die in Mittersill dabei sind: Eine Voranmeldung für die Blau-Weiße Nacht am Dienstag ist nicht erforderlich. (ChW)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

30.07.2019 - 13:23 - Fan04

@ roadrunner74

Sie sind ja der richtige Schalke Experte.
Von den 28 Spielern die jetzt für den S04 spielen sind nur zwei der deutschen Sprache nicht mächtig, mit
Harit und Matondo .
Alle anderen sprechen perfekt deutsch.
Und Schalke bleibt immer ein Verein zum Anfassen das ist mit Tradition verbunden.

Dann nennen sie mal ihren Club und wir haben ein Gesprächs Thema.

30.07.2019 - 11:33 - roadrunner74

Blau-Weiße Nacht hin oder her, das ist den meisten Herren Profis doch vollkommen egal. Aber was sollen sie auch erzählen? Es gibt doch Vorgaben vom Verein was gesagt werden darf. Das sind insgesamt immer die selben hohlen Phrasen- und der Rest spricht sowieso kein Deutsch.
Also richtige Entscheidung des Vereins, dass nur noch Autogramme gegeben werden und Selfies aufgenommen werden.