Der Oberligist FC Gütersloh spricht von einem

Oberliga Westfalen

Bis 2022: Gütersloh verlängert mit Trainer Hesse

Justus Heinisch
06. Oktober 2019, 13:50 Uhr

Foto: FC Gütersloh

Der Oberligist FC Gütersloh spricht von einem "Meilenstein": Trainer Julian Hesse hat seinen Vertrag bei den Ostwestfalen bis 2022 verlängert. 

Derzeit steht der FCG im Mittelfeld der Oberliga auf Platz neun. Zwölf Zähler sammelte Gütersloh bislang. Nach einer turbulenten Vorsaison ist nun also wieder etwas Ruhe im Verein. Daran hat Hesse seinen Anteil. Mit ihm als Trainer startete Gütersloh abgelaufene Runde eine starke Aufholjagd, die den Klassenerhalt brachte. 


Der 30-Jährige, seit Kindheit Fan des FCG, freut sich darauf, die Zukunft beim Oberligisten mitzugestalten, wie er in einer Vereinsmitteilung zitiert wird: „Ich bin auf jeden Fall überglücklich, dass der Vorstand mir das Vertrauen schenkt, den Weg mit diesem tollen Traditionsverein weiterzugehen. Das Stadion, der Zusammenhalt innerhalb des Vereins, und in erster Linie natürlich die geilen Fans bedeuten für mich Fußballromantik pur. Da empfinde ich bei jedem Weg zum Heidewald Dankbarkeit, gerade Teil des Ganzen sein zu dürfen."

Auch der Vereinsvorstand ist glücklich über die Verlängerung: „Julian ist mit seiner begeisternden Art und seiner engen Bindung an den Verein ein absoluter Glücksfall für den FC Gütersloh. Wir sind sehr froh, dass er bei uns bleibt."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren