Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen weiteren Heim-Dämpfer hinnehmen müssen.

2. Bundesliga

Bielefeld schwächelt erneut zuhause - Dresden siegt in Wiesbaden

06. Juni 2020, 15:05 Uhr
Arminia Bielefeld musste einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Foto: dpa

Arminia Bielefeld musste einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Foto: dpa

Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen weiteren Heim-Dämpfer hinnehmen müssen.

 Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus kam am Samstag nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg hinaus und und wartet nach dem Wiederbeginn weiter auf den ersten Heimsieg. Schon gegen den VfL Osnabrück hatte es nur ein 1:1 gegeben. Mit 57 Punkten hat Arminia aber vorerst komfortable acht Punkte Vorsprung auf den Dritten Hamburger SV. Im Abstiegskampf feierte Schlusslicht Dynamo Dresden einen wichtigen 3:2 (2:2)-Sieg beim Vorletzten SV Wehen Wiesbaden und hat zudem noch zwei Nachholspiele. Jahn Regensburg kam zu einem klaren 3:0 (1:0) gegen das zuletzt starke Darmstadt 98. dpa

Kommentieren