Bezirksliga

Bezirksligist holt 150-fachen Zweitligaspieler

12. Juli 2019, 15:41 Uhr

Foto: firo

Dem FC Nordkirchen ist ein echter Transfercoup gelungen: Der Bezirksligist verpflichtet mit Benjamin Siegert einen ehemaligen Zweitligaspieler, der sogar schon in der Bundesliga zum Einsatz kam. Dies berichten die "Ruhr Nachrichten".

Der FC Nordkirchen darf sich über eine Menge Erfahrung auf der Außenbahn freuen: Benjamin Siegert trägt ab sofort das Trikot des Bezirksligisten. Siegert startete seine Profikarriere beim VfL Wolfsburg. Dort brachte er es auf einen Bundesliga-Kurzeinsatz. Über Eintracht Braunschweig und Wehen-Wiesbaden landete der heute 38-Jährige beim VfL Osnabrück. 


Er blieb für zwei Jahre an der Bremer Brücke, ehe er sich dem Rivalen Preußen Münster anschloss. Bei den Adlerträgern wurde er rasch ein Publikumsliebling. Nach Stationen bei den Sportfreunden Lotte und TeBe Berlin wechselte Siegert zurück nach Münster zum Landesligisten SC Münster 08. 

Insgesamt lief Siegert in 150 Zweitliga-Spielen auf. Sieben Spiele mehr absolvierte ihm in der Dritten Liga, wo er neun Treffer erzielte und 20 weitere vorbereitete. Beim Wehen-Wiesbaden gelang ihm zudem das schnellste Tor in der bisherigen Geschichte des deutschen Fußballs. Nach nur acht Sekunden traf Siegert für den SVWW gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Nordkirchen fast in der Landesliga

Die Nordkirchener spielen in der elften Bezirksligastaffel des FLV Westfalen, wo sie unter anderem auf die Zweitvertretung des Regionalligisten TuS Haltern treffen. In der Vorsaison scheiterte die Mannschaft aus dem Münsterland knapp am Aufstieg in die Landesliga. In der Relegation unterlag der FCN dem SCV Neuenbeken. 

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren