Beim 3:0-Sieg des VfL Bochum über den 1. FC Heidenheim überzeugte Jordi Osei-Tutu. Einem Bericht nach möchte der Zweitligist mit dem Engländer weitermachen.

2. Bundesliga

Bericht: VfL Bochum will Osei-Tutu halten

Justus Heinisch
22. Mai 2020, 09:14 Uhr
Jordi Osei-Tutu hat sich beim VfL Bochum festgespielt. Foto: dpa

Jordi Osei-Tutu hat sich beim VfL Bochum festgespielt. Foto: dpa

Beim 3:0-Sieg des VfL Bochum über den 1. FC Heidenheim überzeugte Jordi Osei-Tutu. Einem Bericht nach möchte der Zweitligist mit dem Engländer weitermachen.

Er kam als Rechtsverteidiger zum VfL Bochum, inzwischen läuft er als Flügelstürmer auf. Es hat eine gewisse Zeit gedauert, mittlerweile hat sich Jordi Osei-Tutu in Bochum eingelebt. Was sich nicht zuletzt beim 3:0-Sieg über den 1. FC Heidenheim zeigte. Osei-Tutu stand in der Startelf, besorgte das wichtige 2:0 - und war einer der Matchwinner.

Trainer Thomas Reis lobte nach dem Dreier im Spiel eins nach der Corona-Pause: "Er hat die Qualität, die ganze Bahn zu bespielen. Von der Entwicklung bin ich sehr angetan. Ich hoffe, dass es nicht das Ende war." Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, möchte Bochum Osei-Tutu für eine weitere Saison ausleihen. Die Leihe endet planmäßig am 30. Juni.

Der VfL sucht die Gespräche mit dem FC Arsenal, Osei-Tutus Stammverein. Allerdings erschwert Corona die Planungen für die anstehende Spielzeit. "Wir sind im permanenten Austausch mit Arsenal. Aber konkrete Gespräche gab es aufgrund der aktuellen, unsicheren Lage, die alle Klubs vor große Herausforderungen stellt, noch nicht", sagte  Sportvorstand Sebastian Schindzielorz gegenüber der "Bild".

Neun Verträge laufen aus

Bislang markierte Osei-Tutu 13 Spiele für den Zweitligisten. Dabei gelangen ihm insgesamt drei Treffer. Nicht nur bei dem 21-Jährigen herrscht derzeit Ungewissheit. Die Verträge von Vasilios Lampropoulos (Leih-Ende, Deportivo La Coruna), Simon Lorenz, Manuel Wintzheimer (Leih-Ende, Hamburger SV), Danilo Soares, Stefano Celozzi, Ulrich Bapoh, Jan Wellers und Maxwell Gyamfi laufen ebenfalls zum 30. Juni aus.

Dafür vermeldete Bochum vor wenigen Tagen die Verlängerung von Robert Tesche
. "Er ist in schwierigen Zeiten stets vorangegangen, weshalb wir froh sind, dass Robert auch in der kommenden Saison, dann in seinem vierten Jahr in Bochum, zum Team gehört", so Schindzielorz dazu.

Hier finden Sie alle News zum VfL Bochum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.05.2020 - 13:31 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Oseit-Tutu noch ein Jahr Leihe - gerne, aber dann mit Kaufoption! Er hat einen Schritt nach vorne gemacht - ob er auch defensiv stabiler ist, konnte ich zumindest noch nicht sehen. Für den offensiven Part macht er Zoller - vor allem aber Weiland mächtig Druck, was gut ist.

Ich habe ja die Tage schon einmal geschrieben - bitte jetzt noch mit Lorenz und Bapoh verlängern, bei sind noch weit weg von ihren Möglichkeiten. Die beiden können für den VfL noch wichtig werden. "Lampro" könnte evtl. auch noch ein Jahr mit Kaufoption ausgeliehen werden, was dann die Frage aufwerfen würde - was ist dann mit "Dercarli"? Das Duo Lampro/Leitsch hat zuletzt einen deutlich stärkeren Eindruck hinterlassen, als eine "Kombi mit Dercarli". (wenn Lorenz und Bella Kotchap mehr Spiele bekommen, wird das ein Hauen und Stechen in der Defensive geben ;-))

Da Soares nicht zu halten sein wird, würde ich mal schauen ob da ein ehem. Jugendspieler vom VfL noch nirgendwo anderes unterschrieben hat - ist ablösefrei und könnte die linke Seite "fast alleine" bearbeiten. ;-)

Der VfL wird wie im VJ einen schnelleren Spieler auf der 6 und 10 benötigen, dazu neben dem Ersatz für Soares noch def. einen Stürmer, der Geschwindigkeit und Flexibilität mitbringen sollte - sprich 4 VERSTÄRKUNGEN! Dazu muss der aktuelle Kader aber etwas "abnehmen" ;-)

Aber, zuerst muss der Klassenerhalt gesichert werden!

1848 blau weiße Grüße