Der finanziell schwer angeschlagene Bundesligist Schalke 04 soll offenbar Hilfe vom Land NRW bekommen. Im Raum stehen 40 Millionen Euro.

Bundesliga

Bericht: Schalke 04 erhält Millionen-Bürgschaft vom Land NRW

29. Juni 2020, 19:35 Uhr
Foto: Olaf Ziegler

Foto: Olaf Ziegler

Der finanziell schwer angeschlagene Bundesligist Schalke 04 soll offenbar Hilfe vom Land NRW bekommen. Im Raum stehen 40 Millionen Euro.

Schon vor der Corona-Krise war die finanzielle Situation beim FC Schalke 04 angespannt, seit der Pandemie scheint sie immer dramatischer zu werden. Den Klub drücken rund 200 Millionen Euro Verbindlichkeiten. Hilfe könnte der Bundesligist nun ausgerechnet vom Land Nordrhein-Westfalen bekommen. So will die NRW-Landesregierung um Ministerpräsident Armin Laschet offenbar mit 40 Millionen Euro für Schalke bürgen. Das berichtete am Montag zunächst das Handelsblatt, die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) bestätigte die Info kurz darauf.


Wie die WAZ berichtet, unterstützt das Land die Königsblauen mit einer Bürgschaft. Offiziell soll die Millionen-Hilfe nach Handelsblatt-Informationen offenbar am Mittwoch werden. Demnach wollte das Landesfinanzministerium mit Verweis auf das Bürgschaftsgeheimnis keine Stellung beziehen.

Tönnies steht seit Wochen in der Kritik

Eine Bürgschaft des Landes für das zuletzt so kriselnde Schalke? Das dürfte in der Öffentlichkeit auch für jede Menge Kritik sorgen. Nicht zuletzt wegen Clemens Tönnies. Der Schlachthof des S04-Aufsichtsratsvorsitzenden in Rheda-Wiedenbrück ist seit Wochen negativ in den Schlagzeilen, da es für den massenhaften Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh gesorgt hatte. Manche Politiker hatten bereits gar gefordert, dass Tönnies für den Schaden, den der in Gütersloh und Warendorf verhängte Lockdown ausgelöst hat, aufkommen müsse. 


Auch auf Schalke regte sich zuletzt erheblicher Widerstand gegen Tönnies. Unter dem Motto "Schalke ist kein Schlachthof - gegen die Zerlegung unseres Vereins", hatten am vergangenen Samstag Schalke-Fans gegen die jüngsten Skandale im Klub und im Umfeld des S04-Bosses protestiert. Auf die Hilfe des Landes könnte der Verein indes gewiss gut angewiesen sein. Erst am Sonntag war bekannt geworden, dass sich Schalke bei Spielerverträgen ein Gehaltsobergrenze von 2,5 Millionen Euro pro Jahr auferlegt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

30.06.2020 - 23:44 - vomFlankengott

@ easybyter

"Die Tatsache , dass OFT zu hohe Gehälter bezahlt wurden." 100% Zustimmung!

Ich denke das wird genau dann - und auch nur (!) dann - unterbleiben, wenn genau die Leute im Aufsichtsrat verschwunden sind, die das OFT durchgewunken haben.

Es ist deshalb genau so "dass sinnlos Geld verpulvert worden ist." Einfach mal die Schalker Vereinsbrille absetzen. Danke.

Das muss unterbleiben. Die neue Gehaltsobergrenze ist KEINE ausreichende Sicherheit dafür, dass dies zukünftig unterbleibt. Solange die gleichen Schnarchnasen am Werk sind oder besser gesagt weiter dort pennen dürfen.

Der Aufsichtsrat hätte niemals die 16,5 Mio für Rudy rausrücken dürfen. Auch nicht die 6 Mio Gehalt pro Jahr. Hat's halt nicht mitgekriegt, weil er gerade im Tiefschlaf war. Da hat der Heidel gedacht: O.K. wenn die gerade so fest schnarchen, dann mach' ich's jetzt. Und der Aufsichtsratsvorsitzende war zum dem Zeitpunkt gerade nicht auf Schalke und hatte in Rheda-Dingsbums Wichtigeres zu tun.

Dat is Schalke, meine Liebe im Revier.

GLÜCKAUF

30.06.2020 - 22:01 - Cronenberger

Übrigens von mir abschließend noch eine Info bezüglich Steuern von Schalke an den Steuerzahler:
Saisonabschluss 2018/2019 ein Minus von 26,1 Mio. Euro, damit nicht steuerpflichtig!
Abschluss 2019/2020 wird nicht besser aussehen!

Soviel zur Win/Win-Situation bei einer Bürgschaft durch das Land!

30.06.2020 - 21:06 - Cronenberger

Du schöner RWE@
Danke für die Blumen!
Und, ... das sehe i genauso wie du!
Ich bin solange dabei, seit fast 50 Jahren, da macht es mir mehr Spaß die Derbys in der RL West vor vielen Zuschauern zu sehen, als einen Verein in einer der drei oberen Ligen, der Kopf und Kragen für seine Existenz riskieren muss!
Ich hoffe, das wir auch wieder auf die Beine kommen und wir uns alle noch länger erhalten bleiben!
Freue mich auch schon sehr, wenn Preußen Münster kommende Saison wieder dabei sein sollte!

30.06.2020 - 18:45 - who-knows

Wer glaubt, dass Schalke durch die Corona-Krise ins wanken geraten ist,
der glaubt auch, dass ein Haubentaucher mit Haube taucht.
Guckt euch die Gehälter an und die ganzen Fehlinvestitionen,
sagen wir mal in den letzten 5 Jahren.
Rudy, Bentaleb, Geis, Embolo usw.
Rechnet mal diese Millionen zusammen.
Corona war der Auslöser, aber nicht der Verursacher.

30.06.2020 - 17:45 - rotweissmarkus

Ich habe nicht damit gerechnet Tönnies ist bodenständig und Schalke Fan.
Das alles ist für den Revier Fußball kein gutes Zeichen , wenn selbst Schalke mit den folgen des Corona Virus
nicht klar kommt wie sollen es dann die anderen.
Tönnies Kritiker gehören vom Tierschutz bis hin zu den Unterkünften . Der Druck vom Verein den Fans den Medien
ist zu groß geworden Hochinteressant wie Schalke da wieder raus kommt .

30.06.2020 - 17:16 - soso

... jetzt soll also das Volk bürgen.
Naja, Tönnes is weg und damit auch viele viele Millionnen Euro.

Dann müssen eben die Ticketpreise deutlich erhöht werden. Und die Preise fürs Bier und Wurst auch.

Und der Clemens kommt auch nicht mehr in die Kurve und gibt einen aus.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 16:24 - Du schöner RWE

Man muss wirklich sagen, was hier einige Schalker von sich geben, ist an Dummheit nicht mehr zu übertreffen. @Cronenberger, jeder Beitrag von Dir lesenswert. So langsam bin ich insgeheim schon ein wenig stolz, der Regionalliga West immer noch anzugehören, dass ist wenigstens noch Kultfußball, weiter oben zählt nur noch Geld.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

30.06.2020 - 16:14 - User1

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 15:45 - Cronenberger

Ich muss leider nochmal ran:
Totti1904 nur mal so am Rande, da Schalke ja seit Jahren offensichtlich nur Minus macht, was gibt da der Verein denn dem Steuerzahler zurück?
Steuern ganz bestimmt nicht!
Denn, wer keinen Gewinn macht, der zahlt auch keine Steuern!
Und jetzt komme mir nur nicht mit Vergnügungssteuer für die Eintrittskarten oder MEhrwertsteuer, die zahlt nämlich sowieso jeder von uns!
Egal ob er Einkommenstuer zahlt oder nicht!
Und ob die Sozialabgaben alle pünktlich bei Schalke gezahlt sind, das werden wir wohl erst erfahren, sollte es doch zur Insolvenz kommen!
Da sollten sich viele mit ihren Äußerungen zum Verein mal zurückhalten, ich möchte gar nicht wissen, wieviele Leichen da noch in den diversen Kellern liegen!
Apropos Vergnügungsstuer:
Bei dem was Schalke da abliefert macht es eh kein Vergnügen da zuzusehen, das noch oben drauf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 15:38 - Cronenberger

Noch eins Totti:
Besonders verwerflich finde ich, die Einsparungen zuerst bei den 450 Euro-Kräften vorzunehmen!
Da hat sich Schalke ja wirklich besonders hervorgetan!
Aber Deckelung der Gehälter ... bei 2,5 Mio. .... eh janeee!
Man lässt auch wirklich keinen Fettnapf aus!!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 15:36 - easybyter

@faselhase07
Mir ist bekannt, was eine Bürgschaft ist. Ich wehre mich nur dagegen, dass hier der Eindruck erweckt wird, Schalke bekäme 40 Mio Steuergelder überwiesen und nicht zwischen Bürgschaft und Darlehen unterschieden wird. Ich gehe davon aus, dass alle Kredite bedient werden können. Niemand konnte mit einem derartigen Einbruch rechnen. Schalke hat viel in die Infrastruktur investiert, das leider zu einem falschen Zeitpunkt, aber das konnte niemand ahnen. Es ist nicht so, als wär da sinnlos Geld verpulvert worden. Was man lediglich vorwerfen kann, ist die Tatsache, dass oft zu hohe Gehälter gezahlt wurden, ohne dass eine entsprechende Gegenleistung erbracht wurde. Ich denke, dass das in Zukunft unterbleiben wird.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 15:35 - Cronenberger

Ach Totti1904 noch eins, hier hat einer geschrieben, ds ein bestimmter Spieler 2,5 Mio. verdient und in der Regio in der 2. mitgespielt hat, ich kann mich auch erinnern, daß, ich glaube das war Dum, noch vorletztes Jahr bei uns mit der 2. gespielt hat und mehr verdient hat, als der gesamte Etat des WSV hoch war!
Wer sich das erlaubt, in der Regionalliga, hat wirtschaftlich bestimmt nicht alles richtig gemacht!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 15:33 - Cronenberger

totti1904@
Irgendwie hast du das Thema nicht verstanden!
Ich schließe mich da den anderen an!
Dem WSV, RWE, RWO und Aachen zu unterstellen, sie hätten keine soziale Verantwortung ist ja wohl ein Witz!
Jeder dieser Vereine ist in seiner Stadt genauso wichtig und unwichtig wie der FC Schalke 04!
Bevor du hier so etwas äußerst, solltest du dich erstmal umhören und umsehen, was diese Vereine in der vergangenheit und aktuell auch hier für die Bevölkerung tun!
Außerdem haben und arbeiten auch heute noch in all diesen Vereinen auch Menschen, die dort ihr Geld verdienen und verdient haben. In Ganztags- und Teilzeitjobs!
Und wieviele dann ihre Arbeit verlieren würden, ist vollkommen gleich!
Jeder Arbeitsplatz ist gleich viel wert! Ob 10, 20, 100 oder 2000! Sage das, was du erzählst mal den Leuten, die den Arbeitsplatz verlieren!
Aber jeder ist auch gleich zu behandeln. Und Schalke als Systemrelevant zu bezeichnen, ist der größte Witz des Tages: Wenn es Schalke nicht mehr geben würde, wäre das vielleicht emotional wichtig für die 150.000 Vereinsmitglieder, aber total unwichtig für die deutsche Wirtschaft im Allgemeinen!
Und ... wenn du die Misswirtschaft ansprichst, kannst du Schalke ja wohl kaum ausschließen!
Schließlich haben sich die 200 Mio. Miesen ja irgendwie aufgebaut!
Und das wohl kaum, weil jedes Jahr Überschüsse da waren!
Die sind ja wohl deshalb da, weil man einen zu teuren Kader, zu große Ansprüche und vor Allem zu großspurig investiert hat!
Die Schulden sind, wie bei jedem Verein der in dieser Situation steckt, selbst gemacht!

Systemrelevant, ich lach mich tot!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 14:12 - TS2207

@totti1904 12:17 Uhr.
Was bist du am Rauchen??? Das zeigt ist Schlecht!!!
Aber du hast es ja schon gut beschrieben, wer Misswirtschaft treibt geht in den Amateurfußball, dann wünsche ich dir viel Spaß in Essen, RWO, Wuppertal und Aachen, man wird sich auf den FC Meineid freuen;-)
Nur zur Info, RWE hat z.Z. mehr Geld als Herne Ost, dass mal zum Thema Wirtschaftlichkeit, da kann sich Herne Ost eine Scheibe abschneiden!
Richtig, in Essen war auch nicht immer alles richtig, aber zu Herne Ost sind wir auf ein guten Weg.

Und jetzt ein Tipp, kauf dir bessern Stoff, und nehme mal die Blau Weiße Brille ab.

Ich hoffe du bleibst gesund.....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 13:39 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!
Eigentlich habe ich mit einem Post schon meine Meinung hierzu gesagt.
Aber, wenn ich hier von "Totti1904" den Kommentar lese ".... einer der größten Arbeitgeber" / ".... soziale Verantwortung" / ".... Misswirtschaft und über Verhältnis gelebt bei RWE (oder andere "kleine Vereine" wie RWO bzw. Aachen" - sorry, aber dann muss ich noch einmal was schreiben! ;-(

Lieber Totti1904, Schalke 04 ist leider nicht nur ein eingetragener Verein, sonder wie viele Clubs im Profibereich ein Wirtschaftsunternehmen. Wenn es als finanzielle Schwierigkeiten in Wirtschaftsunternehmen gibt, muss zuerst "intern nach Einsparungen" gesucht werden. Dieses heißt i.d.R. Einsparungen an Mitarbeiterkosten, Miet-/Leasingkosten senken - ggf. Veräußerungen von Besitztum etc. pp. Dann gilt es einen Plan zu erstellen die kurzfristigen Verbindlichkeiten in ggf. langfristige umzuschulden usw..
SCHALKE 04 schreibt ja nicht erst seit dieser Saison "rote Zahlen" die mit Bilanzverschiebungen innerhalb des Vereines schön gerechnet werden wo die DFL in ihren Statuten leider noch keine Gegenmaßnahmen getroffen hat. Anderenfalls würde Schalke schon vor Jahren die Lizenz entzogen worden. Die aktuelle Bürgschaft scheint offensichtlich notwendig, weil die kurzfristigen Verbindlichkeiten nicht bedient werden können - es droht sonst eine Insolvenz. Wenn in deinem Kommentar noch "Miswirtschaft" gegenüber anderen Vereinen (besonders RWE) erwähnt wird, finde ich das "als Rechtfertigung auf Schalke" schon mehr als lächerlich. Wir reden bei Schalke über mehr als 200 Mio Verbindlichkeiten, wo die geplanten Zuschauereinnahmen aus dieser Saison doch schon vor Anpfiff dieser Saison "verfpändet gewesen sein sollen", oder?
Schalke lebt seit Jahren über ihren Verhältnissen. Man ist dort gezwungen zwingend international zu spielen. Jedesmal wenn das nicht umgesetzt werden kann, reißt es ein dickes Loch in die Vereinskasse. Bis jetzt hat CT oder Gazprom irgendwie immer geholfen. Wenn dieses warum auch immer jetzt nicht mehr passiert, wäre doch der Allgemeinheit gegenüber der richtige Schritt eine Insolvenz. Auch da würde das Land NRW offenbar noch als Bürge einspringen müssen. Jetzt noch als Land in einen "finanziell maroden Bundesligaverein" zu investieren (ich weiß, nur im Falle falls Schalke weiterhin "zahlungsunfähig" bleiben sollte) finde ich vielen Selbstständigen mit Kleinbetrieben oder aus dem Mittelstand gegenüber unfair - weil keiner mit so einer Bilanz wie Schalke eine Landesbürgschaft erhalten hätte.

Es kann nicht sein, dass nur aufgrund von Bürgschaften Gehälter/Ablösesummen für Spieler wie Bentalep, Rudy oder jetzt möglcherweise für den Freiburger TW bezahlt werden können. Das ist es was viele hier - sorry für den Ausdruck jetzt - förmlich ankotzt!

Nichts für ungut "Totti1904" - das ist nichts persönliches, auch nicht gegen Schalke, aber hier muss "das Wirtschaftsunternehmen Schalke 04" sich zuerst selbst helfen. Und mit einer Gehaltsobergrenze von 2,5 Mio Euro kannst du das den Kumpels im Pott nicht erklären - da wäre schon 1 Mio Euro nicht zu rechtfertigen!

1848 blau-weiße Grüße

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 12:58 - Red-Whitesnake

totti1904... 12.17 Uhr..,

Schalke ein großer Arbeitgeber und ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst ?
Dann frage bitte mal die, die den Fahrdienst kürzlich noch gemacht haben.
Ich kenne eine Geschichte nur vom Hören/Sagen... über einen Bekannten.
War auf alle Fälle nicht schön und nett.
Die Jugendlichen die er wohl abgheholt und rum gefahren hat, die hat es wohl getroffen.
Aber so ist es nun mal, wenn es jetzt ne schnellere, bessere... und vor allem billigere Truppe macht.
Kann man bestimmt auch ein paar Autos verhökern... oder muß weniger leasen.
Egal.

Vielleicht hilft ja auch Gelsensport aus, da kann man sich die vor 4 Jahren, großzügige Schalker Spende von 20000 Euro für den Breitensport wiederholen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 12:52 - IchDankeSie1907

Ich gehe mal davon aus, dass der S05 nach erhalt der Bürgschaft die Insolvenzkarte zieht, um von den Schulden runterzukommen. Diese Saison gäbe es keine sportlichen Konsequenzen, Wuppertal und Kaiserslautern haben es schon gemacht. Und mit 40 Millionen Landesbürgschaft ließen sich einige Gläubiger zufriedenstellen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 12:42 - asaph

wie!? Hat Fürst Clemens noch einmal 40 Mio. locker?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 12:34 - Rweharry 1907

Totti1904
Du erzählst hier von Misswirtschaft und Win Win.Merkst Du noch was?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 12:17 - totti1904

Was mich hier ankotzt sind die Ewigen Vergleiche ....
Schalke mit RWE, RWO, WSV oder Aachen zu vergleichen ist doch Lächerlich.
Diese kleinen Vereine habe weder die Infrastruktur noch die Soziale Verantwortung wie Schalke 04 sie hat.
Schalke ist nicht nur ein Fußballverein sondern auch ein großer Arbeitgeber in unserer Region.
Sie nehmen nicht nur Landesbürgschaften in Anspruch, sondern zahlen auch noch Steuern, die dann dem Allgemeinwohl zugute kommen.
Ergo ist es für die Landesregierung eine win win Situation und Schalke somit System relevant.
Die kleinen Vereine wollen hingegen immer nur nehmen, ohne den Steuerzahler etwas zurück zu geben!
Und mal ganz nebenbei!
Warum dümpeln denn so viele Traditionsreiche Vereine im Niemansland herum?!? Ganz einfach, weil sie sich durch Missmanagement selbst zerstört haben.
Auch da kam der Steuerzahler für auf, wird aber schnell vergessen bzw. ausgeblendet.
RWE z.B hat jahrzehntelang über seine Verhältnisse gelebt, auch da wurden Unsummen ausgegeben um im Konzert der Großen mit zu spielen, wie dies ausging, ist ja hinsichtlich bekannt und wird mit dem 10 Jahr Amateurliga bestraft.
Deswegen: Kehrt Erstmal vor eurer eigenen Haustüre, eventuell kann man sich dann auf Augenhöhe unterhalten.
Glück auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 12:14 - Cronenberger

Egbert04@
Ich habe jetzt erst deine Ausführung gelesen!
Wenn Schalke 150.000 Mitglieder hat, dann wäre es wohl angebracht, neben Spielerverkäufen und Gehaltskürzungen um mindestens 50%, u. U. einen sonderbeitrag im Verein von 100 Euro je Mitglied zu erheben!!!
So haben es andere Vereine, sogar der WSV gemacht, um Geld zusammen zu bekommen!
Außerdem gibt es immer noch die Crowdfundingaktion, wenn`s nicht reicht!
Andere haben es auch gemacht!
Ich hoffe, im Finanzministerium in Düsseldorf wird sehr (!) genau geprüft, wie bei jedem Soloselbständigen, ob nicht vorher schon eine Überschuldung vorlag und die Finanznot nicht schon vor der Coronakrise ausgelöst wurde!
Dann darf nämlich gar keine Bürgschaft erteilt werden!
Unter Umständen läge dann tatsächlich schon eine Insolvenzverschleppung vor!
Und...daß es jetzt durch die Tönniesgeschichte noch größere Schwierigkeiten gibt, kann ich mir vorstellen!
Aber, da bleibt doch auch noch GAZPROM mit unserem Ex-Bundeskanzler, der kann doch die 40 Mio. bestimmt locker rüberschieben!
Ponomarev und Russland lassen grüßen!!!
Hätte nie gedacht, das Schalke mal da hinkommt, sich mit dem KFC auf eine Stufe stellen zu müssen!
Wenn Schalke noch einen Funken Ehre im Leib hat, dann stellt einen Insolvenzantrag wenn`s nicht mehr geht!!!
Bleibt dieses Jahr eh ohne Folgen!!!
Wißt ihr doch bestimmt?!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:52 - Cronenberger

Habe gerade den nächsten Artikel zu dieser Geschichte gelesen:
Schalke hat 197 Mio. Verbindlichkeiten!!!!!!
Übrigens an alle, die ein Stadion als Argument sehen!
Mir muß mal jemand erklären, was eine Stadt, zumal, wenn sie so am Krückstock wie Gelsenkirchen geht mit einem Stadion als Sicherheit sollte???
Ohne den Hauptnutzer, das wäre ja hier der FC Schalke, ist das Stadion fast wertlos und ließe sich nie und nimmer wirtschaftlich betreiben!!!
Trotz anderer Veranstaltungen!
Ein Stadion ist in einer Stadt immer ein Minusgeschäft!
Deshalb ist Duisburg ja bisher auch immer hergegangen und hat dem MSV unter die Arme gegriffen!
Sonst hätten die nämlich ein Riesenproblem am Hals!
Dasselbe gilt für die Stadt Aachen!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:46 - Cronenberger

ReWhiteSnake@
Vielen Dank für dein Verständnis für den WSV!!!
Aber....bei allen Gefühlen die ich auch persönlich für meinen Verein habe, das (!) mit den Bürgschaften zulasten des Steuerzahlers für private Vereine geht eindeutig zu weit!!!
Zuerst hätte Schalke mal die Pflicht, das hat der WSV und andere Clubs ja auch schon getan, keine Gehaltsobergrenzen auszurufen, die Angesichts der eingeforderten Bürgschaft wie blanker Hohn klingen, sondern die Kostenstrukturen mehr als drastisch zu senken!!!
Das wird vor einer Bürgschaft von jedem Unternehmer gefordert!!!!
D. h. es gibt kein teuer bezahltes Spielermaterial mehr, auch wenn das die Gefahr birgt, im nächsten Jahr absteigen zu müssen!!!
Deswegen kotzt mich das auch an, das Vereine wie der 1 FC Kaiserslautern und der Hamburger SV und bestimmt noch andere, mit Schulden von 24 - 100 Mio. Euro noch die Lizenz bekommen, in den Klassen spielen zu dürfen!!!
Diese Vereine wissen genau, daß sie diese Schulden nie mehr bedienen können!!!
Bielefeld und Duisburg sind ja auch solche Kandidaten oder gewesen!
Dagegen sind die Kleinen wie WSV, Wattenscheid, Aachen, RWE und viele ander mit ihren jetzigen oder ehemaligen Verbindlichkeiten nur Peanuts!!!

Eine Bürgschaft auf Kosten der Steuerzahler ist ein absolutes NoGo!!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:40 - Cronenberger

Aber abgesehen von dieser Geschichte, ist der deutsche Fußball eh verbrannt und am Ende, vor allem moralisch!
Maßhalten ist nicht gefragt, neue Strukturen sowieso nicht!!!
Bei den ganzen Bildern, die ich in den vergangenen Wochen in der Bundesliga gesehen habe, wurde das sogenannte Sicherheitskonzept wegen Corona doch immer wieder Adabsurdum geführt!!!
Zigmal wurde gegen die Auflagen auf und neben dem Platz verstoßen, während der normale Bürger mit Ordnungsgeldern belegt wurde, deckte man von allen Seiten, Fernsehen, Reportern und Verband den Mantel des Schweigens darüber!!!! Obwohl eindeutige Bilder über den Bildschirm flimmerten!!!!
Ich bin hundert Prozent davon überzeugt, daß es positive Fälle gegeben hat, dsie aber auf gar keinen Fall an die Öffentlichkeit durften!!!
Und die Fans, die Krone wurde von Seiten der Stadtspitze, dem Verein und den Fußballern von DSC A. Bielefeld aufgesetzt:
Man lese heute den großen Artikel im Sportteil der Westdeutschen Zeitung, der sagt alles aus!!!!
Da wird dem Normalbürger Zurückhaltung gepredigt, während sich die Stadtspitze von Bielefeld (OB Clausen), der Vorstand von Bielefeld, die Fußballer und mindestens 3000 hirnlose Fans in den Armen liegen und jedwede Maßnahmen ignorieren!!!!
Das alles wird dann noch durch den OB gedeckt, indem er bereits vorher angekündigt hat, bei evt. Aufstiegsfeieren ncht sanktionieren zu wollen!
Wie man liest fühlte sich die Polizei ja und ich finde mehr als berechtigt, verars....!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:35 - faselhase07

@easybyter: sollte das Darlehen nicht zurück gezahlt werden können, kommt das Land mit 80% und die Banken mit 20% dafür auf. Quelle: Springer

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

30.06.2020 - 11:30 - LaLuna

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:30 - Red-Whitesnake

Das es dem FCSchalke 04 finanziell nicht gut geht, dass kann man doch wohl sehen, oder nicht ?
Wo die Reise endet, oder was noch so passiert wird die Zukunft zeigen.
Große Teile von S04-Bekannten sind erstmal sprachlos gewesen, was so in letzter Zeit bei ihrem Verein passiert ist.
Über die Spieler/Knappen/Malocher... da wollten sie schon gar nicht mehr sprechen.
Warum nur ?
Auf alle Fälle sollten in der Klemme steckende Vereine der Regionalliga auch eine Unterstüzung erhalten...,
da an erster Stelle der WSV .
Die brauchen es sogar dringender, als diese Profivereine... mit den millionenschweren Kadern, Trainern und Vereinsgeländen.
Wenn schon, denn schon.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:27 - Cronenberger

Ich kann vielen hier nur zustimmen!!!!!
Diese Bürgschaft ist eine Unverschämtheit und Ohrfeige ins Gesicht jeden normalen Büregers und all derer, die jeden Tag mit ihrem sauer verdienten Geld Steuern zahlen und selber jetzt unter Umständen kaum oder keine Hilfe bekommen, oder einfach sehen müssen, wie sie die nächsten Monate überstehen.
Geschweige von den tausenden Arbeitsplätzen, die durch die Coronapandemie verlorengehen.
Abgesehen von dem Hammer, daß ausgerechnet der Club, der mit Tönnies einen der Hauptverursacher in Gütersloh ist, sich jetzt auch noch hinstellt und eine "Obergrenze" für Gehälter in Höhe von 2,5 Mio. Euro einziehen will!!!
Geht der Club Pleite, müßen also alle Bürger die Gehälter der Millionarios und die Schulden des Vereins mittragen!!!!!
Dann kann ich ja auch den WSV zum Land NRW schicken, und mindestens 1,5 Mio. Euro Bürgschaft einfordern!!!
Das ist dann nicht mehr als Recht!
Gleiches Recht für alle!!!!

Aber, Spaß beiseite, Die Schalker haben sich selber übernommen und nun soll der Bürger die Zeche unter Umständen bezahlen????
Geht garnicht!!!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:20 - miro1807

Die Hilfe des Landes für S04, auch wenn es "nur" eine Bürgschaft ist, ist schwer nachvollziehbar und fast schon eine Frechheit, unabhängig davon, welcher Verein aus der 1. Bundesliga betroffen ist. Die Anzahl der Arbeitsplätze, die dadurch ggf. gerettet werden könnten, ist im Vergleich zu der Summe zu gering. Das Geld wäre für die Wirtschaft im Allgemeinen besser eingesetzt und würde Vielen helfen.
Auch ist kein Verein für die Allgemeinheit/die Gesellschaft so wichtig, dass sich das Land/die Politik zwangsläufig einschalten müsste. Das Land sollte, wenn überhaupt, dann auch einheitliche Maßstäbe ansetzen. Das dem nicht so ist, hat man ja am Beispiel Wattenscheid oder Wuppertal gesehen oder vor Jahren auch beim RWE. Wird die Entscheidung nach Sympathie des Ministerpräsidenten/dessen Beratern gefällt?
Außerdem....wenn allein die Spieler des Vereins für die Zeit der Krise, also bis jetzt für ca. 3,5 Monate auf die Hälfte ihres Gehaltes verzichten würden, wieviele zig Millionen hätte S04 denn da zusammen bekommen? ...und keiner dieser "Profis" hätte am Hungertuch nagen müssen.....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:19 - Hüller

Einen Bürgen zu haben ist immer gut bei Darlehn. Ein Zeichen des Vertrauens, dass alles gut wird...…. mal morgen die Pressekonferenz hören/lesen und dann auf ein neues mit den Kommentaren.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:17 - Ray

@BOT-S04

Das Stadion Essen gehört der Stadt Essen. Dort mieten siche RWE und die SG Schönebecke ein, genauso wie irgendwelche Rockbands das Stadion mieten können. Öffentliche Sonderbauten sind immer Zuschußgeschäfte, genau wie eine Oper, Philharmonie oder ein Schwimmbad. RWE betriebt aber keine Mißwirtschaft die vom Steuerzahler ausgeglichen werden muss, deshalb ist dein Vergleich Unsinn.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 11:04 - Grattler

Außenverteidiger

Kehre mal vor der eigenen Haustüre bevor du haltlose Inhalte verbreitest.

03.02.2005
Durch die Nicht-Veröffentlichung des Gerling-Deals ist auch das Aktien-Geschäft des BVB betroffen. Die für die Einhaltung der Aktiengesetze zuständige Zulassungsstelle der Frankfurter Wertpapierbörse untersucht, ob der BVB gegen §44 Aktiengesetz verstoßen hat.

Und die Bürgschaft vom Land NRW wollen wir auch nicht vergessen 2004

Quelle. anstageslicht.de

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 10:55 - Doc RWE

Die Insolvenzverschlepppendenden Meineider haben das Vereinsgelände doch für nen ganzen Euro von der Stadt Gelsenkirchen gekauft. Da wurde doch schon der Steuerzahler Verarscht ohne Ende. Schönen Tag noch.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 10:46 - Rafio

Die Kommentare der Vogelheimer vom Sulterkamp 97a sind wieder die Besten.
Für 60 Millionen Euro Steuergelder wurde denen 2010-2013 ein völlig überteuertes 08/15-Stadion hingestellt.Und das noch in der laufenden Insolvenz.
Die Blauen haben wenigstens ein eigenes Vereinsgelände.Euch gehören noch nicht einmal die Mülltonnen im Stadion.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 10:38 - Außenverteidiger

Man sagt ja, hinter jedem großen Vermögen, verbirgt sich ein Verbrechen. Wie die Schifffahrtsbranche eindrucksvoll beweist, muss man an der richtigen Stelle straffrei betrügen und hat den Markt, nachhaltig manipuliert.

Weiterhin entscheiden die Opfer, wann der Täter vergessen darf oder es gut ist.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 10:34 - Außenverteidiger

Zunächst einmal: Der Meineid ist ein schlimmes Verbrechen im Wettbewerb. Geschichte darf niemals vergessen werden.
Der Meineid hat dafür gesorgt, dass sich unsere Wege trennen.

Was man festhalten muss. Es handelt sich lediglich um eine Bürgschaft. Leider tauchen keine Zahlen aus eurem Verein auf. Kann gut sein, dass mit der Bürgschaft, der Steuerzahler entlastet wird, weil das Land für noch mehr Millionen bei euch bürgt?

Der Vorteil eines Vereins ist die Mitbestimmung über die Finanzen. Habt ihr keine Zahlen zur Verfügung, seid ihr Mitglieder längst unfähig und entmündigt.

Oder gibt's hier ein Mitglied, welches die Finanzen kennt oder senden kann? Oder wozu ist man Mitglied und nicht lediglich Fan?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 10:20 - easybyter

@Du schöner RWE
Sie machen den Fehler Schalke ß4 mit Herrn Tönnies in einen Topf zu werfen. Verständlich, denn als RWE-Anhänger lassen Sie natürlich kein gutes Haar an Schalke. Der Meineid ist vor nahezu 50 Jahren passiert und die jetzigen Veratnwortlichen haben damit nichts zu tun. Wie lange wollen Sie das noch pauschal dem Verein anlasten? Was bei RWE danach passiert ist, verdient auch kein Ruhmesblatt und man kann nicht alles auf die Sache vor 50 Jahren zurückführen, da sind auch schon eigene Fehler gemacht worden, dass man in der 4. Liga gelandet ist und dort nicht mehr herauskommt. Ich glaube nicht, dass Fans, die noch gar nicht geboren waren, als die Sache mit dem Bundesligaskandal passierte, Demut zeigen müssen, wenn bei RWE Fehler gemacht werden. Die Stimmungsmache besteht darin, dass man hier den Eindruck erweckt als bekäme Schalke Steuergelder. Es geht hier um eine Bürgschaft und um nichts anderes. Objektivität und Sachlichkeit besteht darin, bei der Sache zu bleiben und auf die Argumente einzugehen und nicht darin, Verfehlungen von Spielern, die 50 Jahre zurückliegen, wieder aufzuwärmen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 10:18 - K.P.Schmidt

#Du schöner RWE, wenn ich dich richtig verstehe kamen auf einmal weniger Zuschauer weil das Parkstadion gebaut wurde.TOLLE Fans, könnte ich drauf verzichten!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 09:36 - Du schöner RWE

Wer bei der derzeitigen Informationslage von Stimmungsmache spricht, hat m. E. jedes Maß an Objektivität und Sachlichkeit verloren. Was soll denn eigentlich noch ans Tageslicht kommen. (Rassismus-Debatte, Gütersloh, Warendorf, Fahrerdebatte, Dauerkartendebatte, fußballerischer Offenbarungseid, und und und). Das sucht in der Form seines Gleichen. Dieses Gebaren spottet jeder Beschreibung. Und dann Vergleiche mit der Insolvenz von RWE zu ziehen, sind den Schalkern eigentlich gar nicht mehr die unterschiedlichen Dimensionen bewusst. Wir sind durch Euren Meineid damals ohne jede Verwicklung in den Skandal abgestiegen. Die Stadt Essen hat damals zu Gunsten von Gelsenkirchen auf den Bau eines WM-Stadions verzichtet. Im Jahre 1969/70 war RW Essen in der Bundesliga im Zuschauerschnitt an 2. Stelle. Erst nach dem Meineidsskandals und dem Bau des Parkstadions hat sich das Zuschauerinteresse bei RW Essen bis Anfang der 80er Jahre sehr stark verringert. Das die RWE-Fans Schalke nicht mögen ist mehr als naheliegend. Das Schalke Fans (nicht alle) noch heute RW Essen nicht das Schwarze unter den Fingernägeln gönnen, hängt einzig und allein mit der eigenen Vergangenheit zusammen. Ein bisschen mehr Demut würde den Schalke-Fans gut zu Gesicht stehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 09:18 - easybyter

"Ein Millionen-Darlehen - bezahlt vom Steuerzahler - für das zuletzt so kriselnde Schalke?" Was ist es denn nun? Soweit ich weiß, handelt es sich um eine Bürgschaft, das ist kein Darlehen und der Steuerzahler bezahlt auch nichts, es sei denn, die Bürgschaft müsste eingelöst werden. Das ganze wird dann noch mit dem Corona-Ausbruch bei Tönnies verknüpft, was für eine seriöse Berichterstattung. Hier wird eindeutig jede Gelegenheit genutzt, Stimmung gegen Schalke 04 zu machen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

30.06.2020 - 09:05 - TS2207

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 09:00 - Grattler

Im Geschäftsjahr 2019 waren durchschnittlich 1.984 Menschen beim Konzern des FC Schalke 04 angestellt

Um Einbußen in den Firmen so gering wie möglich zu halten und "Arbeitsplätze und Unternehmen aller Größen und Branchen zu schützen", hat das Bundesfinanzministerium in einem Schnellverfahren Mitte März ein Milliarden-schweres Hilfsprogramm und steuerpolitische Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Alles korrekt verlaufen Schalke ist ein großes Unternehmen mit fast 2000 Mitarbeitern und und die knapp 40 Millionen Euro werden auch zurückgezahlt.
Und was regt ihr euch auf
Der BxB hat doch auch 2004 eine Bürgschaft vom Land NRW bekommen.

Die BVB-Finanzkrise erreicht die Politik: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Peer STEINBRÜCK trifft sich mit seinen Ministern Jochen DIECKMAN (Finanzen) und Harald SCHARTAU (Wirtschaft) und bespricht den Antrag des BVB auf Aussetzung der Tilgungsraten für ein Bankdarlehen zum Stadionausbau für den Zeitraum vom 01.07.2004 bis 30.06.2005, für das das Land bürgt

Quelle anstageslicht.de

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 08:47 - AuswärtsspielRWE

Na schauen wir mal. Am Mittwoch wissen wir ja ob der S04:diese Bürgschaft bekommt. Da werden sich, meiner mach zu recht, sehr viele menschen berauscht vorkommen.
@Flankengott
Ein Diskussion über den bestehende Lobbyismus in Deutschland ist nett gemeint aber hier völlig fehl am Platz.
Ich denke auch das hier einige mit ihrer Meinung das man mit dem Geld andere unterstützen sollte Recht haben.
Eine Insolvenz in Eigenverantwortung wäre ein ehrlicher und richtiger Schritt für diesen Verein. Allein dazu fehlt den Herren der Mut. Und mir fehlt der Glaube das man bei einem Verlust von knappen 200 Mio in diesem Jahr in Zukunft das Ruder rumreißt. Und dann ist das Geld der Bürgschaft in Gefahr.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 07:58 - Langer09

@Mistfink
Wären die Blauen der erste Club, der einen Salary-Cup aus Überzeugung und gem. ihrem Motto vom Kumpel und Malocher einführen würde, wäre ich der erste, der davor den Hut ziehen würde!
Nur leider ist die Gehaltsobergrenze hier lediglich ein (vor)letzter Versuch, sich vor der kompletten Zahlungsunfähigkeit zu retten. Vor 3 Tagen konnte man ja nicht ahnen, dass das es noch schlimmer wird...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 07:54 - dhanz

Kennt der Autor dieses Artikels nicht den Unterschied zwischen Bürgschaft und Darlehen?
Bei einer Bürgschaft fließt (zunächst) kein Geld, bei einem Darlehen wird Geld sofort ausgezahlt.
Darüber hinaus: Was der Lufthansa mit dem 9-Mrd-Kredit (wobei Tausende Mitarbeiter 'rausgeschmissen werden) recht ist, muss dem S04 mit der 40-Mio-BÜRGSCHAFT billig sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

30.06.2020 - 02:17 - vomFlankengott

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 01:37 - mistfink

@BOT-S04
Wie weit dieser Irsinn bereits gekommen ist, lässt sich leicht daran ablesen, dass in der 4. Liga Kohle ausgegeben wird, als gäbe es kein Morgen mehr. Allein mit dem Ziel
demnächst in Liga 3 zu spielen. Ich kann da nur noch drüber lachen, wenn man bedenkt, für was man die Kohle sonstwie verwenden könnte.
In der Buli ist es aber noch viel schlimmer: ein Beispiel von tausenden; kennt noch jemand diesen Andre Schürrle? Konnte nix, kann nix, wird niemals was können.
Hat in Dortmund und in England gnadenlos versagt. Dem BVB war der Tünnes aber 30 Mio wert, plus 5 Mio Jahresgehalt.
Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen. Luaufzeitbereinigt waren das 55 Mio echte Euronen.
Diese Knete ins NLZ gesteckt würde locker 20-30 potentielle Kandidaten hervorbringen, die in der Buli mehr bringen, als es ein Schürrle jemals hinbekommen hat.
Sollten die Knappen das mit der Gehaltsobergrenze wirklich knallhart durchziehen, wäre ich der erste, der Beifall klatscht. Und ich bin mir sicher, dass Vereine wie Freiburg, Union,
St. Pauli, Kölle, Augsburg, usw. etc. sofort nachziehen würden.
Vielleicht wird Fußball wirklich mal wieder Fußball und kein, von Sky, Eventfans und Sponsoren dominiertes Kasperltheater. Ich fände es geil.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

30.06.2020 - 01:04 - Ingo Thomas vom REWE

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 00:58 - BOT-S04

Mistfink, ein toller Kommentar! Mich interessiert es auch nicht wenn meine Schalker gegen Donezk spielt (bzw. heute muss man sagen: spielte). Mich interessiert auch die Bundesliga, wie wohl viele richtige Fußballfans, nicht mehr so wirklich.
Man schaue sich nur die ersten Platzierungen an. Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig, Leverkusen....alle International. Da wären mir Spiele gegen Aachen, Oberhausen, Essen, Uerdingen, Duisburg, Lautern, Rostock, Dresden und Co. wirklich vom Fußballfaktor lieber. Und ich glaub da bin ich nicht allein.

Liebe Essener, lassen wir das Thema. Es bringt nichts. Am Ende leben wir alle von den Derbys, den Rivalen usw.! Klar wünscht man sich immer mal den Absturz des "geliebten" Nachbarn, aber am Ende ist man dann doch froh, wenn man wieder gegen diese spielen kann. Ein Leben ohne Dortmund wäre irgendwie auch doof ;)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 00:29 - mistfink

Ball flach halten. Ohne Land NRW hätten wir die Inso auch nicht so gut hin bekommen und, vor allen Dingen, hätten wir jetzt kein neues Stadion.
Ich mag S04 auch nicht sonderlich, aber Häme von unserer Seite ist völlig fehl am Platz.
Nichts desto trotz regt sich gerade etwas. S04 hat eine Gehaltsobergrenze beschlossen.
Ich halte das für einen grandiosen Schritt in die gescheite Richtung.
Corona macht es möglich: wer braucht schon Barca vs. Juventus, Oder die Bayern vs. Arsenal?

Evtl. spielen demnächst mal wieder 11 Essener gegen 11 Duisburger....ohne zugekauften Mist aus Piselmuckenhausen......
Fußball back to the roots.Ich würde mich freuen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 00:21 - Schnapper202

Lieber Flankengott, man kann durchaus einiges in diverse Kommentare hineininterpretieren aber ich glaube es ist klar verständlich worauf ich mich beziehe.

Die Demokratie greifen ich in meinem Kommentar in keinster Weise an. Der Verein S04 hat ausreichend Kapital welches im ersten Schritt veräußert werden müsste bevor es eine Bürgschaft des Landes gibt. Und dieses Kapital spiegelt sich beispielsweise in Profispielern und Trainingsgelände wieder. Jedes andere Unternehmen müsste auch im ersten Schritt den Versuch einer Selbstfinanzierung starten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 00:13 - TS2207

Schalke ist Scheiße und Schalke bleibt Scheiße.......
Ein Verein den die Welt nicht braucht, seit Jahrzehnten nur gelogen und Betrogen!!!!
Ich hoffe ihr könnt bald Insolvenz anmelden, und da werdet ihr auch noch Lügen und Betrügen.......
Dieser Verein bekommt nichts auf die Kette, wie immer!!! Jetzt muss das Land NRW herhalten, und das ist auch wieder eine Krumme Sache.

ALLES UNGLAUBLICH!!!!!!!!!
Dann lieber 4 Liga
Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

30.06.2020 - 00:05 - nämlich

Lieber Flankengott,
auf provozierende oder gar beleidigende Kommentare (hier leider recht häufig), gehe ich schon länger nicht mehr ein. Ihr Einwand bezüglich des Kommentars vom "Schnapper" respektiere ich, ich muss aber widersprechen. Die Demokratie ist das System, in welchem wir leben. Der "Schnapper" bezog sich allerdings auf eine politische Handlung. Ich verweise auf, die im Englischen übliche, aber auch auf unser System anwendbare Unterscheidung von Policy, Polity, Politics. Eine politische Handlung darf unbedingt als "Unverschämtheit" zu bezeichnen sein, ohne damit die demokratische Handlungsfreiheit eines Wählers auszuschließen. Wählen kann der "Schnapper", wie jeder andere auch dann immer noch wen er will. Wer gewählt werden möchte, sollte sich doch mehr an seinen politischen Handlungen, als seinem Parteiprogramm messen lassen.
Respektvolle Grüße!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 23:58 - AuswärtsspielRWE

@Flankengott
Selten so einen Mist Gelsen.
Unser Wahlsystem bietet 2 Möglichkeiten der Wahl. Direkt Mandat und eine Partei.
Das von dir hier geschriebene ist blanker Unsinn. Da keine Partei das komplette Spektrum eines einzelnen Wählers bedienen kann.
Wenn du schon Bücher liest solltest du auch dafür sorgen das du den Inhalt wenigsten teilweise verstehst. Würde helfen wenn man andere belehren möchte.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 23:51 - JeffdS

Einfach bei der nächsten Wahl dran denken .. das ist eben Demokratie ..

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 23:47 - Bierchen

Am Tag als FC Scheiße starb und alle Essener sangen . . . Das STAUDER steht kalt um den Tag zu feiern . . . und den Abgang des KFC . . . TOP

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 23:42 - vomFlankengott

Ich hab's gerade vor kurzem hier geschrieben: Schalke ist auf dem besten Weg was die Unbeliebtheit in der Bundesliga angeht es mit Hopp's Hoffe und den roten Bullen aufzunehmen.

Dank Tönnies werden wir also konkurrenzfähiger.

GLÜCKAUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 23:41 - reviersportfuzzi

Blau und Weiß, wie lieb ich Dich
Blau und Weiß, verlass mich nicht
Blau und Weiß ist ja der Himmel nur, der Himmel nur
Blau und Weiß ist unsere Fußballgarnitur
Blau und Weiß ist ja der Himmel nur, der Himmel nur
Blau und Weiß ist unsere Fußballgarnitur

Hätten wir ein Königreich
Machten wir es den Schalkern gleich
Alle Mädchen, die so jung und schön, so jung und schön
Müssten alle Blau und Weiß spazieren gehn
Alle Mädchen, die so jung und schön, so jung und schön
Müssten alle Blau und Weiß spazieren gehn

Mohammed war ein Prophet
Der vom Fußballspielen nichts versteht
Doch aus all der schönen Farbenpracht, der Farbenpracht
Hat er sich das Blau und Weiße ausgedacht
Doch aus all der schönen Farbenpracht, der Farbenpracht
Hat er sich das Blau und Weiße ausgedacht

Tausend Feuer in der Nacht
Haben uns das große Glück gebracht
Tausend Freunde, die zusammenstehn, zusammenstehn
Dann wird der FC Schalke niemals untergehn
Tausend Freunde, die zusammenstehn, zusammenstehn
Dann wird der FC Schalke niemals untergehn

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 23:36 - vomFlankengott

@ Schnapper202

"Es ist eine Unverschämtheit."

Nein ist es nicht. Es ist Demokratie!

In einer Demokratie entscheidet die Mehrheit. Diese Mehrheiten müssen organisiert werden. Derjenige der möchte dass in einer Demokratie eine bestimmte Entscheidung getroffen wird braucht dafür einen Ansprechpartner. Der Ansprechpartner für die Solarindustrie ist welche Partei? Der Ansptechpartner für die Agrarindustrie ist welche Partei? Der Ansprechpartner für die alleinerziehenden Mütter ist welche Partei? Gibt's keinen! Die alkeinerziehenden Mütter haben nicht die finanziellen Mittel ihren Ansprechpartner zu unterstützen. Und auch nicht die Zeit sich zu organisieren.

So, lieber @ Schnapper202 und bei den Wahlen kannst Du durch deine Wahl entscheiden welche Ansprechpartner für welche Interessen in den Parlamenten sitzen sollen. Wenn Du z.B. willst, dass die Agrarindustrie keine Ansprechpartner haben soll, dann kannst Du dir überlegen wo Du dein Kreuzchen eben nicht hinsetzt. Willst Du z.B. dass kleinbäuerliche Betriebe gestärkt werden, dann setze dein Kreuzchen so dass diese Betriebe Ansprechpartner haben. Wenn Du z.B. billiges Fleisch willst, wähle die Ansprechpartner der Fleischindustrie in das Parlament. Auch für die Finanzindustrie kann man Ansprechpartner wählen. u.s.w. Es ist gar nicht so schwer...

Es gibt sehr viele, die unsere Demokratie nicht verstanden haben. Ich empfehle dazu ein uraltes Buch: Prof. Otwin Massing, Politische Soziologie einer kritischen Poltikwissenschaft, 1974

Es ist schwere Kost, aber es lohnt sich.

GLÜCKAUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:39 - Schnapper202

Danke an die CDU Landesregierung und Herrn Laschet. Ich bin wirklich froh, dass dafür gesorgt wird, dass ein Sportverein mit so einer Summe unterstützt wird auch wenn der ausschlaggebende Punkt zur wirtschaftlichen Schieflage nicht die Coronakrise ist.

Freue mich auf baldige Landtagswahlen, damit dieser Karnevalsprinz abgewählt wird.

Und ich freue mich darauf wie man das den zahlreichen Kleinbetrieben, Hotel und Gaststättenunternehmern erklären möchte die tatsächlich aufgrund der Coronakrise Insolvenz anmelden mussten.

Und um kurz noch eins klar zu stellen, egal ob es hier die Blauen, Dortmund, Bayern oder sonst wen betreffen würde. Es ist eine Unverschämtheit.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:29 - 76

1. Bitte schimpfe keiner mehr über Hopp. Weder Schalker, noch Dortmunder als Fans eines börsennotierten Vereins oder besser Unternehmens, noch Essener, die Geistertickets und Geisterpils kaufen, damit der Verein dann den Trainer schmeisst. Usw usw usw. Das wird aber alles keine nachhaltige Wirkung haben. Am Ende rennen trotzdem wieder zigtausende dahin und kaufen sich Dauerkarten, Trikots usw. Wenn die Masse wirklich einen anderen Fussball will, dann muss sie das auch verweigern und stattdessen zum ortsansässigen Amateurverein gehen. Da aber bitte keine billige Wurst essen. Wie die hergestellt wird, wissen wir doch auch schon lange.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:13 - Zornwolf

Beim lesen des Artikels glaube ich langsam auch das Corona auch gewaltig die Birne angreift. Ein Schlag für alle und ins Gesicht die kürzlich Ihren Job verloren haben , nur noch Kurzarbeit machen können, unterbezahlt in medizinischen Einrichtungen arbeiten. Auf die Rechtfertigung der Landesregierung bin ich gespannt. Realsatire garantiert!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:12 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!
Ohne da mehr über frühere "Bürgschaften" oder "Einnahmeverluste wg. Corona" oder sonstige finanzielle Hintergründe von Schalke 04 zu wissen - das geht gar nicht mit der Bürgschaft! In erster Linie brauch Schalke den durch die Bürgschaft abgesicherten Kredit, weil sie weit über ihre Verhältnisse gelebt haben! Und dann aktuell einen TW für mögl. 8 Mio Euro verpflichten wollen und ein Talent im Gegenzug verleihen, aber Mittwoch der Presse erzählen wollen "... wir setzen auf die Jugend"!

Von 40 Mio Euro können locker 400 Klein- und Mittelständler unterstützt werden, die WIRKLICH aufgrund Corona keine Einnahmen bzw. deutliche Verluste hinnehmen mussten und keine Fernsehgelder einstreichen konnten. (ich weiß, auch für diese Unternehmen steht ein "Soli" bereit, aber meist eher im Verhältnis Kleinbeträge)

Der liebe FC Schalke 04 möchte bitte erst einmal sein "Kapital verkaufen (u.a. Spieler)", die Gehälter der Profis deutlich reduzieren (Sebastian Rudy soll 5 Mio / Jahr erhalten und da soll es ja noch den ein oder anderen vergleichbaren Spieler geben, der ähnlich bezahlt wird). So bekommen die Jungs "Am Bergerfeld" vllcht einmal ihren Haushalt in Griff, wenn das überhaupt geht. (können ja mal bei Akki Watzke und Susi Zorc nachfragen, wie die das damals gemacht haben ;-))

Also, diese Bürgschaft wäre eine Frechheit sondergleichen, in Bezug auf viele kleine Unternehmen die nicht vom Land NRW in dieser Form unterstützt werden! Unabhängig ob Schalke, Dortmund oder Bochum Nutznießer einer solchen Bürgschaft wären.

1848 blau weiße Grüße

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:12 - rweberti

Größenwahn wird anscheinend noch belohnt. .. Auch bei uns ist in den vielen Jahren nicht alles kaufmännisch und auch sportlich gut gelaufen . Wir haben aber unsere Quittung mit der Insolvenz bekommen , konnten glücklicherweise in der Oberliga einen Neustart durchführen. Wann bekommt GE endlich die Rechnung für das dort stattfindende Mißmanagement ?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:09 - AuswärtsspielRWE

@BOT
Unser Verein ist Mieter im Stadion Essen. Genau so wie Damen der SGS essen. Hier gibt es also eine vertag mit der Stadion Gesellschaft. Also bitte deine Beschwerde an den Betreiber richten.
Das Gute alte GMS war eine Ruine.
Die Baukosten hat alleine die Stadt zu verantworten da der Verein RWE in keiner Phase auch nur annähernd hier als Bauträger involviert war.
Als RWE Fans haben wir alle Rechte dieser Welt die jeden anderen auch zu stehen.
Gerade unser Verein der die letzten Jahre immer und das betone ich gerne in Rahmen seiner Verhältnisse gewirtschaftet hat., darf und kann diese Bürgschaft als unangebracht betrachten.
Bitte hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Und wenn sachliche Kritik gefordert wird sollte man selber sachlich bleiben und die Dinge so darstellen wie sie wirklich sind.
Niemand aus unseren Verein wollte dieses Stadion.
Aber gerne können wir das per PN vertiefen und diskutieren

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:08 - RWE51

Bot S04, wenn uns bitte als RWE-Fans ansprechen. Nach meinen _Informationen kommen die meisten Schalke-.Mitglieder aus Essen und das ist auch ein Grund warum wir uns bisher noch nicht seit Ende der 7oerJahre erholt haben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:06 - RWE1965

Lizenzentzug sofort ohne wenn und aber. Euer Kaspertheater holt euch ein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:03 - BOT-S04

@Essener53: bist ja ungefähr mein Jahrgang und solltest die Wirtschaft (nicht die mit dem Bier) doch verstehen. Wenn ein VW Konzern eine Milliarden Minus macht, muss er nicht gleich zu machen, weil zu viel Anlagevermögen und Co. vorhanden. Wenn aber der Autoladen an der Ecke ne Mille im Minus ist, schon, weil er das nicht mehr gebacken bekommt. Da gibt es ja Unterschiede.

Wenn man danach geht, RWO hat wegen einen Betrag im 6stelligen DM Bereich damals keine Lizenz für die zweite Liga bekommen. Heutzutage kostet ein Zweitligaspieler mehr als die damalige Summe. Und nicht falsch verstehen, richtig finde ich das alles auch nicht. Bin z.B. auch kein Freund von den 2. Mannschaften etc.! Gehört sofort abgeschafft.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 22:02 - RWE51

Lt Transfermarkt sollen die Spieler 213 Mio wert sein. Von diesen 28 Spieler kennt man 4 oder 5, wenn man nicht S04 Fan ist. Traurig, 24 Spieler haben an Wert verloren. M.E. ist diese Trümmertruppe keine 60 Mio Wert und dann eine 40 Mio Bürgschaft, wohl nur für die Millionen Gehälter. Schlimm, schlimmer am schlimsten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:59 - essener53

Für welchen Minibetrag hat man uns vor einigen Jahren die Lizenz entzogen?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:54 - totti1904

OMG
@BalBala
Das ist so nicht richtig!
Schalke bekam schon im Sommer 2019 eine Landesbürgschaft von 47,00 Millionen Euro
Den konnten sie nun nicht mehr zurückzahlen, weil Zahlungsunfähig.
Nun findet anscheinend eine Umschuldung der KFW statt, mit einer erneuten Landesbürgschaft in Höhe von 38,5 Millionen Euro.
Link: https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/buergschaften-fussball-nrw-bundesliga-100.html

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:49 - BOT-S04

Also vorab: ich finde dieses Vorgehen auch nicht gut und ich entferne mich von Stunde zu Stunde mehr von meiner 50jährigen Leidenschaft. Aber: 1. wissen wir nicht was wirklich kommt und 2. wenn es kommt, wie es kommt. 3. Eine Bürgschaft ist kein Geschenk.

Das hier aber ausgerechnet die RWE Fans am größten rumschreien, wundert mich schon ein wenig. Habt ihr wirklich keine Minute Zeit ein Jahrzehnt zurück zu gehen? Oder es reicht ja schon die aktuelle Situation. Wer zahlt denn die 2,8 Millionen Miese pro Jahr für das Stadion? Der Steuerzahler! Bei uns ist das Stadion mittlerweile im Besitz des Vereins, weshalb auch die Schulden unter anderem sind wie sie sind. Das wird die Grundstücke für einen Appel und Ei bekommen habe, darüber brauchen wir auch nicht diskutieren, fand ich ebenfalls nicht gut. Eure Kosten für das Stadion? 64 Millionen vom Steuerzahler für einen 4. Ligisten (wenn auch einen Außergewöhnlichen, wie jeder Reviersport Leser jeden Tag erfährt)! Das alte Stadion hätte es in Liga 4 auch getan und hatte 1000mal mehr Charme und Gänsehautmomente. Meine Meinung, ohne das es böse gemeint ist. War früher gerne in Essen, weil das noch der Fußball war (Emotionen anstatt Event), den ich liebte.

Liebe Essener, seht das hier bitte nicht als Angriff, aber ihr habt wirklich kein Recht, hier groß rumzuschreien. Der einzige Grund ist die Rivalität, wobei sich Essener mehr für Schalker interessieren als umgekehrt. Bei einem Umsatz von 350 Millionen und Mehr ist die Schuldensumme, die Schalke hat, noch absolut vertretbar. Nicht falsch verstehen, gut finde ich das auch nicht, irgendwelchen Beinen Millionen in den Popo zu blasen. Aber es ist nunmal nicht so, dass Schalke keine Grundlage mehr hat. Kein Wirtschaftsprüfer würde bei der Bilanzsumme das Unternehmen abschreiben. Das eventuelle 40 Millionen zurückgezahlt werden ist wahrscheinlicher als das in Essen jemals die 64 Millionen (plus Folgekosten) jemals vom Fußball getragen werden können. Wenn es RWE doch schafft mal unten raus zu kommen, ist wahrscheinlich auch schnell ein weiterer Umbau nötig, um die Fans unterzubringen und somit weitere Millionen nötig. Und wie gesagt: es ist kein Angriff, sondern nur sachliche Kritik, denn ich freue mich nächstes Jahr um so mehr, wenn die Regionalliga hoffentlich wieder mit Zuschauern startet und ich ehrlichen Fußball zu Gesicht bekomme.

Aber noch mal zum Thema: ich wünsche mir morgen mal einen Tag ohne irgendwelche negativen Nachrichten. Charly kann froh sein, diesen Mist aktuell nicht mehr mitmachen zu müssen! Charly, wenn du das von oben siehst, mach morgen mal nen positiven Schalke-Tag.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:47 - Doc RWE

Ah Kredit. Aber wenne schon nen Bürgen brauchst. Und dann auch noch den Steuerzahler. Na ja.
Die hätten ja auch ma bei Smava oder Check 24 anrufen können.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:43 - AuswärtsspielRWE

@totti
Danke für den Link.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:40 - BallaBalla

Ich weiß nicht, ob es schon jemand erwähnte:

der Kredit kommt nicht vom Land, sondern von der Bank. Das Land bürgt für den Kredit, ähnlich wie bei der Arena früher. Das Land hat dann den Kredit faktisch erst am Bein, wenn der Verein zahlungsunfähig wird. Im Übrigen verdient die KFW ganz gut an dem Kredit. Kreditaufnahme zu Negativzins, Kreditzins geschätzt 2%, Rendite rund 2,5%.

Fakt ist aber auch, dass die Verbindlichkeiten des Clubs sich um weitere 40 Mio erhöhen. Bedeutet, nach 2 Jahren ohne Tilgung ist der Kredit dann zu tilgen, bei 8 Jahren Tilgungszeit dann 5 Mio im Jahr, bei kürzerer Laufzeit entsprechend höher. Belastet dann wieder den Etat und lässt wieder weniger Spielraum für das Sportliche.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:38 - lappes

" Weltverein "

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:37 - Abpraller

Wenigstens hat die Redaktion jetzt wieder Arbeit.
Geht ja hier schon wieder los.
"Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion überprüft."

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:36 - Kuk

Ob das Land NRW eine Gehaltsobergrenze als "Bedingung" für eine Unterstützung gefordert hat ?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:34 - Doc RWE

Was mir grad ma so einfällt. Als die Rotzigen Gelsenkirchener gegen uns gespielt hatten war doch auch so nen 20Milliomen Mann bei denen im Aufgebot. Benteler hieß der glaub Ich. Wer so überteuerte Spieler in der Regionalliga spielen lässt braucht dringend ne Bürgschaft. Damit das schön Fair bleibt auch in den unteren Ligen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:34 - impossible.mission

Wie toll muss das für die Leute sein die gerne ihr Geld fürs ticket zurückhaben wollten und das erklären mussten.
Wie toll muss das für die 450€ Kräfte sein denen gekündigt wurde.
Einem Verein der jahrelang nur Meister im Geld verbrennen und Skandalen war wird noch gutes Geld hinterher geworfen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:33 - totti1904

OMG
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/buergschaften-fussball-nrw-bundesliga-100.html
Das Land NRW kann gar nicht anders.......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:33 - Schalker1965

Jetzt ist auch klar, warum Peters die Biege macht. Abwickeln sollen andere!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:32 - huens85

Unglaublich was hier mit den Geldern von Steuerzahlern gemacht wird....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:29 - Schalker1965

29.06.2020 - 21:04 - totti1904

Jetzt ist der Groschen gefallen!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:27 - vomFlankengott

Unser Clemens hat halt super Kontakte: von Putin bis Laschet.

Und die lässt er sich auch n'bisschen was kosten. Weil sich's halt lohnt.

Selbst die Frau vom Clemens hat super Kontakte: Zum Landrat Adenauer (CDU).
Dem Clemens seine Frau bewirbt sogar KOSTENLOS dem Adenauer seine Gurkengläser zum Verkauf. Ich denke mal auch weil sich's lohnen soll.

Quelle: Der Spiegel Nr.27 vom 27.06.20 Seite 17/18

Aber hier in den Komnentaren alles nur Neider!

GLÜCKAUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:27 - IchDankeSie1907

Demokratie bei S05: Wer eine andere Meinung hat als die angebliche Mehrheit ist ein Vollpfosten, deren Stimmen gekauft werden müssen, wahrscheinlich mit unseren Steuergeldern?
Irgendwie passt "Schweinerei" ausgesprochen gut zu diesem Verein!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:27 - Schalker1965

29.06.2020 - 20:43 - Egbert04

"Das einzige, was ich Tönnies vorwerfe ist, dass er diese Typen, die schon seit Jahren für Unruhe sorgen, nicht auf der letzten JHV zusammengeschissen hat, wie es Uli Hoeneß vor Jahren gemacht hat.."

Dann soll der Wurst-Heini doch am besten bei dir anfangen. Arena-Verbot auf Lebenszeit!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:22 - RWE51

Sollten die Schalker Mitglieder Anstand haben, müssten jetzt mindestens 50000 Mitglieder sofort aus dem Verein austreten. Diesen Dreck würde ich als Mitglied niemals mitmachen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:20 - MMM

Da humpeln Multimillionäre übers Grün. Die Hartz IV Fans klatschen und der hart arbeitende Steuerzahler begreift es nicht.

Dieser Staat verliert seine Bürger.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:18 - Red1907

Jetzt wird ein Schuh draus! Erst die Gehälter auf für Spieler Existenzbedrohende 2,5 Mio begrenzen, damit man sich beim Land 40 Mio pumpen kann! Negatives Eigenkapital, 200 Mio Verbindlichkeiten, wer leiht einen da schon Geld für unter 10%. Der Milliardär offensichtlich nicht...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:17 - vomFlankengott

@ Egbert04

Der Tönnies kann die Jungs doch nicht zusammenscheissen. Er hat doch nur 70% Zustimmung für sich bei der Wahl verbucht.

Für SEINE Ausgliederung braucht er aber 75% Zustimmung. Also 5% Vollpfosten-Stimmen braucht er schon noch, dass er den Laden aufkaufen kann.

DANN aber auch nur dann braucht er die Vollpfosten auch nicht mehr. Auch nicht zum Zusammenscheissen. Dann is Ruhe!

GLÜCKAUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:16 - Abpraller

Da fehlen mir dann auch die Worte.
Das ist einfach nicht nachvollziehbar.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:15 - AuswärtsspielRWE

@Egbert
Bei einer Bürgschaft haftet der Bürge. Bei einer Insolvenz, von der Euer Verein, nicht mehr weit entfernt ist, zahlt das Land NRW 40 Millionen Euro.
Eurer Verein ist seid Jahren ständig in den roten Zahlen.
Ok Laschet und Eurer Tönnies sind ja beste Freunde. Wer vermutet da schön Böses.
Die 1000 S04 Fans sind also alles Idioten die keine Ahnung haben. So so.
Vielleicht hat Egbert ja Zuviel billiges Fleisch gegessen und das schlägt nun auf den objektiven Blick um die Situation einzuschätzen.
Eine normale Firmen würde mit den Vorliegenden Zahlen der letzten Geschäftsjahre keinen Kredit oder eine Bürgschaft bekommen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:06 - ralf26

Herr Uhlig, da sind für uns doch sicher auch ein paar Millionen drin. ;-)
Im Ernst - das kann man doch keinem hart arbeitenden Menschen logisch erklären. Das ist ein absolute Frechheit - und das hat nichts damit zu tun, dass ich den Club nicht leiden kann. Da würde ich mich auch aufregen, wenn das Bochum, Dortmund, Herne oder sonst wer wäre. Kleine Firmen und Selbstständige gehen vor die Hunde -- und dann sowas. Schämt Euch!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:05 - AuswärtsspielRWE

Ich glaube ich bin im falschen Film. Eine Bürgschaft vom Land für einen Fußballverein in Höhe von 40 Millionen Euro?
Ein Verein der seid Jahren über seine Verhältnisse lebt, der 450 € Euro Mitarbeiter rauschmeisst um ein Paar Euronen zu sparen. Der mit Gasprom und dem Großen Industriellen, der ganz nebenbei nicht nur seine Mitarbeiter ausbeutet und wie Sklaven hält, sondern auch für jeden billigen rassistischen Spruch zu haben ist, mindestens 2 zweifelhafte Sponsoren hat. Also mir fehlt da schon der Glaube.
Mit 40 Millionen Euro könnte man sicher besseres tun. Eine Insolvenz hätte für diesen Verein kaum oder keine Konsequenzen da die Lizenz ja schon in Sack und Tüten ist. Dank dem DFB sind diese Insolenzen ja ohne Konsequenzen für den Verein. Also wie Kaiserslautern den Gläubigern einfach mal den Mittelfinger zeigen und dann im alten Trott weitermachen.
Ach und da haben wir ja noch die Planung die Profis auszugliedern. Den EV abgeben und das mit Bürgschaften vom Land zu finanzieren ist schon ein wenig dreist.
Ganz ehrlich einfach mal den Stecker ziehen und fertig. Gebt die Kohle den Familien mit wenig Einkommen. Den kleinen Firmen die es wirklich nötig haben.
Aber die Vereinsführung spuckt ja selbst den eigenen Fans ins Gesicht da ist sowas dreistes ja noch human.
Also immer weiter so und dann wird der S04 nicht nur seine Identität und Fans verlieren sondern alles.
Aus meiner RWE Sicht gäbe es schlimmeres.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:05 - rweberti

@ Egbert 04 : in der freien Wirtschaft wurden nur Bürgschaften übernommen wenn die jeweilige Firma für 2019 ein positives Geschäftsergebnis ausweisen konnte . Die konnten z. Bsp. Karstadt , Sinn und noch andere Unternehmen nicht vorweisen . Ergebnis für diese Firmen : Insolvenz bzw. Schutzschirmverfahren . Wieso soll dann für diesen Verein eine Bürgschaft bereitgestellt werden , denn lt. Presseberichten liegt das Ergebnis ja bei minus 197.000.000 €. Was will man von einem Gelsenkirchener schon verlangen?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:04 - totti1904

Wenn ich den Artikel richtig deute, ist Schalke praktisch Insolvent und wird nur noch durch die Landesbürgschaft am leben erhalten....da fehlen mir gerade echt die Worte.
Jetzt ergeben auch die Massiven Proteste gegen C.Tönnies einen Sinn, er hätte Schalke mit seinem Privatvermögen locker retten können, hat er aber nicht, da er sein Geld womöglich nie mehr wiedersehen würde....
Dies ist ein Skandal sondergleichen und ich als Schalker schäme mich für diesen Vorstand samt Aufsichtsrat in Grund und Boden.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:04 - NobbiaussenNorden

Das muss man mal den Mitarbeitern von Karstadt und von beiden Kliniken erklären, die Ende des Jahres hier im Essener Norden schließen. Viele werden ihren Job verlieren und das Land schaut zu und greift den Millionären unter die Arme. Großes Kino der Politik.
Nur der RWE.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 21:00 - Du schöner RWE

Genau so. Insolvenzverschleppung mit Steuergelder. Was für ein betrügerverein, immer und immer wieder.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:59 - Doc RWE

Selbst ne Bürgschaft ist ne Frechheit falls es wirklich stimmt. Vielleicht ist das auch ne Jubiläumsprämie für 50 Jahre Fc Meineid. Wer weiß das schon

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:58 - RWE-ole

Dann bürgt NRW jetzt ja dann wohl in Zukunft für alle Vereine in jeder Liga....... oder wird hier mal wieder - wie so oft in der Vergangenheit - ein Sonderstatus für unseren ungeliebten Nachbarn geschaffen !?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:58 - IchDankeSie1907

@Egbert04, wie wollt Ihr denn bei 190 Millionen Schulden aufgrund Eurer Turnhalle, jemals einen Cent einer Bürgschaft zurückzahlen. Red Du besser nicht von geistigen Horizont, Das ist nicht weiter als Insolvenzbetrug im Juristen-Jargon, wenn man sich die Zahlen so ansieht, die in den Zeitungen stehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:52 - Egbert04

@ Ichdankesie
Es handelt sich lediglich um eine Bürgschaft., aber das übersteigt wohl Deinen geistigen Horizont. Was willste von einem Bergeborbecker schon verlangen.?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:48 - Du schöner RWE

Unfassbar, wenn das stimmt, dann muss es eine heftige Reaktion geben. Das ist nicht hinnehmbar.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

29.06.2020 - 20:45 - opa222

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:43 - IchDankeSie1907

Für diesen Verein gibt das Land Nordrhein-Westfalen allen ernstes meine gezahlten Steuergelder. Dafür geh ich bestimmt nicht arbeiten um Millionäre zu subventionieren.
Ich bin dafür einen Volksentscheid gegen diese Skandalzahlung der Landesregierung zu organisieren. Es leiden fast alle Vereine unter der Krise.
Nur der RWE.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:43 - Egbert04

Schalke hat 150 000 Mitglieder . Laut Mitteilung der Polizei haben am Samstag weniger als 1000 Idoten sorry "Demonstranten", die schon seit Jahren auf Teufel komm raus gegen Tönnies schießen ,wieder für Unruhe gesorgt. Genau diese kleine Anzahl von Vollpfosten , die zudem von Fussball keine Ahnung haben. sondern ein Spiel oder das Trainingslager als "Event" ansehen, reden von Demokratie und Mitbestimmung. .Aber Prozentrechnen scheint ja nicht gerade die Stärke von denen zu sein. Das einzige, was ich Tönnies vorwerfe ist, dass er diese Typen, die schon seit Jahren für Unruhe sorgen, nicht auf der letzten JHV zusammengeschissen hat, wie es Uli Hoeneß vor Jahren gemacht hat..

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:33 - postpitter

OHNE WORTE

Nur der RWE !!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:29 - Doc RWE

Warum haben wir vor 10 Jahren keine 40Milionen bekommen? Hätten wir nicht in Insolvenz gehen müssen . In Gelsenkirchen können sie machen wat se wollen. Bei Abstieg wird die Bundesliga aufgestockt. Spiele werden vertickt ohne Sportliche Konsequenzen. Lügen unter Eid is auch nicht so schlimm. Wenn dann irgendwann kein Geld mehr da ist gibt's ja noch den Steuerzahler. Hoffe das ist ne Zeitungsente mit der Bürgschaft. Sonnst verliere ich den letzten Glauben an ein bischen Gerechtigkeit.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:26 - RWO-Oldie

Da sollen Steuergelder für ca. 30 Notleidende Millionäre ins Feuer gestellt werden?
Ist der erste April wegen Corona verlegt worden.
Mit 40 Mio. könnte die Kulturszene des gesamten Ruhrpotts gerettet werden. Ich glaube es nicht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:22 - reviersportfuzzi

Wir sind Schalker, wir sind Schalker
Keiner mag uns, scheiß egal.
Wir sind Schalker und wir folgen
Uns'rem Team auf überall

Tausend Trainer, schon verschlissen
Spieler kommen, Spieler geh?n
Doch was stets bleibt sind wir Schalker
Die immer treu zur Mannschaft steh?n

Wir sind Schalker, wir sind Schalker
Keiner mag uns, scheiß egal.
Wir sind Schalker und wir folgen
Uns'rem Team auf überall

Ja, wir sind Schalker, keiner mag uns, keiner hat uns lieb, aber das ist uns so was von scheiß egal, denn wir sind Schalker und ihr nicht. Und wir folgen un'rem Team einfach auf überall.

Wir sind Schalker, wir sind Schalker
Keiner mag uns, scheiß egal.
Wir sind Schalker und wir folgen
Uns'rem Team auf überall

Und so fahr?n wir, mit der Mannschaft
In die halbe Welt hniaus
Nicht ganz nüchtern, aber standhaft
Singt man Auswärts und Zuhaus?

Wir sind Schalker, wir sind Schalker
Keiner mag uns, scheiß egal.
Wir sind Schalker und wir folgen
Uns'rem Team auf überall

Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé
Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé

Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé
Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé blau-weiß
Olé

Lauf an, lauf an
Zum Elfmeterpunkt
Und schieß der Ball in Tor
Du schießt der Ball in Tor, rein

Wir sind Schalker, wir sind Schalker
Keiner mag uns, scheiß egal.
Wir sind Schalker und wir folgen
Uns'rem Team auf überall

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:20 - Jünther, Jötz und Jürgen

Systemrelevant.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:13 - RWE51

Das kann nicht wahr sein. Ich lasse sofort Tomaten und Eier faulen und dann ab sofort nach Düsseldorf zu dieser miesen Regierung. Da sollten sich noch ein paar hundert Kleinstunternehmer anschließen. Man kann doch keine Millionäre so unterstützen. Natürlich gehen auch viele kleine Angestellte des S04 baden, die können einen wirklich Leid tun!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:06 - rweberti

Unglaublich!!! In der freien Wirtschaft bekamen nur Firmen eine Bürgschaft die im Jahr 2019 einen positiven Geschäftsabschluss hatten . Da sind einige Handelsunternehmen ohne Unterstützung geblieben und mussten Insolvenz anmelden oder sind in das Schutzschirmverfahren gegangen . Was hat der Steuerzahler mit überbezahlten Millionären zu tun ? Da fehlen mir die Worte .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:05 - rwe-wackerle

Wenn das wirklich gemacht wird sollte die gesamte Landesregierung sofort zurücktreten !!! Das kann doch wohl nicht war sein das ein Verein der seine Finanzen nie in den Griff bekommt ( 200 Millionen miese ) und Gelder hin und schiebt um sich immer wieder die lizens zu erschleichen, das so ein Verein unterstützt wird mit einer Bürgschaft die im Endeffekt von Steuergeldern finanziert wird !!! Was ist mit allen anderen Vereinen in NRW her laschet , die wegen corona in Schwierigkeiten geraten sind und die vernünftig wirtschaften ohne fernsehgelder in Millionenhöhe???
Das darf doch einfach nicht war sein !!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:05 - Mystique

Das ist ja wohl der Witz des Jahrhunderts! Jetzt werden die irren Summen an Gehältern im Profifußball auch noch zum Teil vom Steuerzahler übernommen. Wenn es eine Gehaltsobergrenze gäbe (und zwar eine, die deutlich niedriger liegt als die von Schalke nun veranschlagten 2,5 Mio Euro), hätten die meisten Vereine jetzt auch keine finanziellen Probleme.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:04 - Schalker1965

Wie will man das dem Steuerzahler bzw. den vielen Kleinunternehmern, die ihren Laden coronabedingt aufgeben mussten, näherbringen?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 20:01 - S04forever

Halte ich nicht gerade für eine gute Idee, ohne das ich die Fakten näher kenne.
Begeisterung wird das sicherlich in der Öffentlichkeit nicht hervorrufen, ganz im Gegenteil.
Und ich bin auch sehr skeptisch.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 19:56 - vomFlankengott

Ich habe mir hier immer in vielen Kommentaren sagen lassen müssen, wenn wir nicht ausgliedern würden wir pleite gehen. Wieso ich das nicht begreifen könne.

Also jetzt müssen wir ja nicht mehr den Ausverkauf (zum Schleuderpreis!) an Tönnies beschließen.

Wir könnten Schalke 04 ja auch mal n'bisschen auf Vordermann bringen und dann an den Tönnies ausgliedern äh... verkaufen.

Aber dann will er nicht mehr, unser Clemens. Ist halt 'n kluger Geschäftsmann, unser Tönnies.


GLÜCKAUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.06.2020 - 19:54 - Jaja07

Unglaublich

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.