Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
Bergisch-Gladbach-Einspruch gegen BVB II: Fake-News im Umlauf - Manager verärgert

(0) Kommentare
Foto: RevierSport

Am Mittwoch, 18.30 Uhr, kommt es zur Verhandlung beim Westdeutschen Fußballverband um die Einsprüche von Rot-Weiss Essen und Bergisch Gladbach, die sich gegen den sportlichen Meister Borussia Dortmund II richten. Seit Dienstagmorgen ist ein Screenshot im Umlauf, der die Essener Fanszene in Unruhe brachte.

Ein Screenshot der heutigen (8. Juni 2021) Instagram-Story vom User @borussenupdate sorgt in den Sozialen Medien allen voran unter den Fans von Rot-Weiss Essen für rege Diskussionen.

In diesem Screenshot heißt es wörtlich: "Die Einsprüche von RWE haben keinen Erfolg. Jedoch sieht das bei den Einsprüchen von Bergisch Gladbach anders aus. Tigges und Co., die nachweislich in der Champions League und im Pokal eingesetzt wurden, durften nach dem 01.06 nicht mehr für den Spielbetrieb der U23 gemeldet werden. Somit ist der Einsatz im Spiel gegen Bergisch Gladbach strafbar und wird mit einem verlorenen Spiel für Dortmund gewertet. Morgen um 18.30 Uhr ist der Verhandlungstermin, dort wird es endgültig entschieden."

Klar: Der SV Bergisch Gladbach 09 würde sich freuen, wenn es so kommen würde. Denn mit drei Punkten mehr auf dem Konto würde plötzlich der SV Bergisch Gladbach in der Liga bleiben und der VfB Homberg absteigen. Doch dazu wird es nicht kommen.

UPDATE: In Paragraph 11, Absatz 11 der Spielordnung des WDFV heißt es zwar, dass Spieler, die ab dem 1. Mai in der höheren Mannschaft eingesetzt wurden, nicht wieder Spieler der unteren Mannschaft werden können, allerdings wurde hinter den Absätzen festgehalten, dass für die Saison 20/21 der 1. Juni als Stichtag gilt. Ansgar Knauff hatte seinen letzten Einsatz in der ersten Mannschaft von Borussia Dortmund am 8. Mai. Am 23. Mai wurde er beim Auswärtsspiel in Straelen wieder bei der U23 eingesetzt und so wieder zum Spieler der unteren Mannschaft.

Keine Hoffnung in Bergisch Gladbach

Auch in Bergisch Gladbach zeigt man sich über dieses Gerücht sehr verwundert. "Das wäre ja schön. In unserer Spielergruppe ist dieses Bild heute auch aufgetaucht. Da hat jemand aber richtig schlecht recherchiert. Das ist auch ärgerlich, weil es unnötig Unruhe bringt. Leider mussten wir die Spieler dann enttäuschen, dass da nichts dran ist. Wir sind alle keine Sportjuristen und dafür haben wir am Mittwoch einen Verhandlungstermin", sagt Christian Schlösser, Manager des SV Bergisch Gladbach 09, auf RevierSport-Nachfrage am Dienstagnachmittag.

Manfred Schnieders, Vorsitzender des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV), will sich an keinen Gerüchten beteiligen und sagte nur: "Vor der Verhandlung gibt es von mir keine weiteren Informationen und Kommentare. Ich bitte um Verständnis." Am Mittwochabend, spätestens Donnerstagmorgen dürfte das Einspruchsthema dann auch zu den Akten gelegt und die Regionalliga-West-Spielzeit 2020/2021 offiziell für beendet erklärt werden.

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.