Ralf Rangnick favorisiert nach Aussage seines Beraters trotz Sympathien für den FC Schalke 04 derzeit das Amt des Fußball-Bundestrainers gegenüber einer Aufgabe beim Bundesliga-Letzten. 

Nationalelf

Berater: „Ralf Rangnick ist interessiert am Job des Bundestrainers“

Tizian Canizales
15. März 2021, 18:44 Uhr
Ralf Rangnick (vorne). Foto: firo

Ralf Rangnick (vorne). Foto: firo

Ralf Rangnick favorisiert nach Aussage seines Beraters trotz Sympathien für den FC Schalke 04 derzeit das Amt des Fußball-Bundestrainers gegenüber einer Aufgabe beim Bundesliga-Letzten. 

Das sagte sein Berater Marc Kosicke im Interview gegenüber "Sport1". „Ralf Rangnick ist interessiert am Job des Bundestrainers. Er ist Anfang 60 und topfit, das wäre die Krönung seiner Karriere.“


Nach Einschätzung des Trainer-Beraters gibt es auch kein Konfliktpotenzial zwischen DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Rangnick, sollte dieser Nachfolger von Joachim Löw werden. „Starke Menschen umgeben sich meistens mit anderen starken Menschen, um noch stärker zu sein“, sagte Kosicke, „Rangnick und Bierhoff wäre ein starkes Duo“.

Der Berater bestätigte, dass eine „Gruppe sehr, sehr leidenschaftlicher Menschen aus dem Schalker Umfeld“ den 62-Jährigen gefragt hätten, ob er nicht dabei helfen könne, den Verein zu alter Stärke zu führen. „Da hat er gesagt 'Wenn alle Rahmenbedingungen stimmen, könnte er sich das vorstellen'. Mehr an Austausch gab es da gar nicht“, sagte Kosicke. Und weiter: „Von daher ist das ein Thema, das sich gerade gar nicht stellt. Das ist noch ganz weit weg alles.“

Rangnick war schon zweimal auf Schalke

Sollte sich Rangnick am Ende doch für ein Engagement auf Schalke entscheiden, wäre es für ihn bereits die zweite Rückkehr. Rangnick war von September 2004 bis Dezember 2005 bereits als Trainer für die Knappen verantwortlich. Im Jahr 2011 kehrte er für rund ein halbes Jahr in dieses Amt zurück und bescherte Schalke mit dem DFB-Pokalsieg den bisher letzten großen Titel der Vereinsgeschichte. Insgesamt betreute er die Königsblauen in 88 Spielen als Cheftrainer. Seit 2012 ist er in den Vereinen rund den Getränkehersteller Red Bull tätig. 

Entscheidung zwischen Schalke oder Nationalelf wäre "Luxusproblem"

Eine Wahl zwischen Bundestrainer und Sportvorstand auf Schalke bezeichnete Kosicke indes als „momentan rein hypothetisch. Bei Schalke gibt es frühestens in den nächsten Tagen Gespräche und ob der DFB auf Ralf zukommt, wissen wir nicht“. Für den Fall, dass es tatsächlich von Schalke und dem Deutschen Fußball-Bund Angebote für Rangnick geben sollte, „wäre das ein mega Luxus-Problem für ihn, sich zwischen der emotionalen Klub-Aufgabe oder Deutschlands liebstem Kind Nationalmannschaft zu entscheiden“.  tica mit dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Kommentieren

16.03.2021 - 19:04 - easybyter

@Cronenberger
Ich schrieb " v i e l e die sich hier zur Finanzsituation äußern, haben einfach weder Einblick bei Schalke noch die nötige Ahnung" Also habe ich keineswegs j e d e m Ahnungslosigkeit unterstellt. Genaues Lesen kann hier sehr helfen und wer anderen Unverschämtheit vorwirft, sollte dann auch genau gelesen haben und nicht etwas behaupten, was der Angegriffene gar nicht geschrieben hat. Wer bitte sprach von Vollidioten? Das ist nicht meine Diktion. Ich will Ihre Kompetenz auch nicht anzweifeln, bitte aber darum, mich nicht einfach zu duzen, denn soweit ich sehe, habe ich Ihnen das nicht angeboten. Ich weiß auch, dass Schalke finanziell in großen Schwierigkeiten steckt, das konnte man ja von der neuen Finanzchefin erfahren, die da nichts beschönigt hat. Sie hat auch festgestellt, dass man Geld ausgegeben hat, das man noch nicht hatte und dadurch in diese Misere geraten ist. Natürlich braucht man auch interne Informationen, um eine solide Analyse zu erstellen. Einige reden hier ständig von Insolvenz. Wenn die vorläge, wäre die Landesbürgschaft nicht möglich gewesen, wer von den Schreibern kennt sich in Finanztheorie so gut aus, um sich kompetent zu äußern? Wer kennt zum Beispiel den Stand der Überlegungen zur Ausgliederung, wer weiß, ob es da potente Geldgeber gibt, die an Schalke 04 als international bekanntem Traditionsverein Interesse haben und inverstieren wollen. Wer kennt die geplanten Ausgaben für die neue Saison? Ich schließe mich da dem Kommentar von Pottin an. Finde, dass er sachlich argumentiert und hoffe, dass die Herren im AR wenigstens eine richtige Entscheidung seit langem treffen. Ich fürchte allerdings, dass es ihnen nicht gelingen wird, die persönliche Eitelkeit zu überwinden. Glück Auf!

16.03.2021 - 13:46 - PottIn

Schöne Diskussion, die letztendlich zeigt, dass es auf Schalke viele, vielleicht zu viele Baustellen und offene Baugruben gibt. Warten wir die Gespräche mit Rangnick ab. Falls unser AR es schafft, RR und sein Team zu installieren und gleichzeitig das Gesicht nicht zu verlieren (Wobei das schon längst passiert ist), bin ich der Überzeugung, dass Dieses das Beste wäre, was Schalke seit vielen Jahren passieren könnte. Fachkompetenz mit Verbindungen und Kontakten, die es schon viele Jahre auf Schalke nicht gab. In meinen Augen ist Rangnick mit seiner Philosophie einen Fußballverein aufzubauen bzw. zu verändern und neu auszurichten der beste Fachmann, den es in Deutschland gibt. Wenn er gleichzeitig noch für Gespräche bereit ist, dann muss ich als S04 Verantwortlicher, falls erforderlich, den Kölner Dom Blau und Weiß anmalen, um diesen Mann zu bekommen. Die Situation ist wie sie ist, Schalke ist nicht sooo am Ende, wie es viele sehen und mit richtigen Leuten in richtigen Positionen kann man Schalke in 2-3 Jahren wieder in ruhige Fahrwasser bringen. Das Potential des Vereins ist immer noch enorm, trotz der verpulverten Millionen. Kühlen Kopf bewahren und die richtigen Leute holen.
GlückAuf

16.03.2021 - 13:02 - Cronenberger

@easybyter
Jedem der sich hier zu den Finanzen äußert, grundsätzlich Unwissenheit und Ahnungslosigkeit zu unterstellen, grenzt schon an eine bodenlose Unverschämtheit!
Du darfst ruhig glauben, dass hier nicht nur Vollidioten unterwegs sind!
Was auf Schalke, aber auch in anderen Vereinen passiert, ist schon eine eklatante Missachtung jeglicher kaufmännischer Grundsätze!
Und das sage ich persönlich dir als aktiver selbstständiger Kaufmann, der bereits mehrere Jahrzehnte erfolgreich ein eigenes Unternehmen führt!
Insofern brauche ich nur bedingt Informationen um eine nüchterne Analyse zu erstellen, da die Grundsätze in jedem Unternehmen gleichermaßen zu beachten sind! Was mich aber immer wieder ärgert, ist, wenn Leute von Außen hier tatsächlich irgendwelche substanzlose Wünsche und Forderungen äußern, die sie selber nicht bezahlen können oder wollen!
Ich habe auch bei uns im Stadion gegenüber Kritikern von Herrn Runge, immer gesagt, mit fremden Geld lässt sich gut reden und dieses leichtfertig ausgeben, wenn man dafür nicht selber gerade stehen muss!
Wenn ich mein Unternehmen in den letzten Jahren genau so unfähig geführt hätte wie der Vorstand von Schalke es getan hat, hätte ich die Pandemie bisher nicht so gut überstanden!
Seit euch doch mal im Klaren darüber:
Ohne die Landesbürgschaften wären auf Schalke schon längst die Lichter ausgegangen!!!

16.03.2021 - 11:38 - Cronenberger

@memax
Danke!
Es scheint ja doch noch Leute zu geben, die sich mit den Fakten beschäftigen, die andere mit Stammtischparolen nicht hören oder lesen wollen!
@Pottin
@Gemare
Wenn ihr euch mit Finanzen und vor allem (!) mit den von eurem eigenen Vorstand herausgegebenen Pressemeldungen beschäftigen würdet, dann wären die Zahlen auch für euch kein Geheimnis mehr!
Vor allen Dingen, akzeptiert doch endlich mal, daß die genannten Zahlen, auch in der gängigen Presse, von eurem eigenen Verein propagiert sind!
@E.W.
Ob eine Überschuldung vorliegt beim S04, werden in der näheren Zukunft andere zu entscheiden haben.
Fakt ist aber, die Aktiva und damit auch die Arena auf Schalke stellen zwar gewisse Sicherheiten dar, jedoch muß man sich darüber im Klaren sein, daß ein Stadion Erstens richtig Geld in der Unterhaltung kostet und Zweitens das mStadion zur Zeit auch nicht den Wertt darstellt, da dort so gut wie keine öffentlichen Veranstaltungen ausgetragen werden können.
Corona lässt grüßen!
Und die Feststellung, daß man 150 Mio Euro für Spieler und Trainer besser nicht ausgegeben hätte, nutzt gar nichts, da hätte, hätte, Fahrradkette nicht gilt, da die Kohle sinnlos verpulvert wurde und weg ist!!!!
Und die 240 Mio., bzw. die 300 die es wohl werden nach Saisonabschluss, sind eine extreme Last, die auch Schalke nicht mehr so einfach tilgen kann.
Sonst wären ja auch keine Landesbürgschaften nötig, wenn noch verwertbare Sicherheiten da wären.
Mit anderen Worten:
Schalke gibt keine seriöse Bank mehr neue Darlehen, da sie nichts mehr zu bieten haben!
Im Volksmund nennt man sowas kreditunwürdig!

16.03.2021 - 11:32 - easybyter

Ich glaube nicht, dass Rangnick so sehr an dem doch ziemlich ruhigen und daher auch langweiligen Posten des Bundestrainers interessiert ist. Es wird ja viel kolportiert, um die Verhandlungsposition zu stärken und viele, die sich hier zur Finanzsituation äußern, haben einfach weder Einblick bei Schalke noch die nötige Ahnung. Man solle einfach abwarten, was da jetzt herauskommt. Rangnick wird es darum gehen, welche Kompetenzen er bekommt und wie die Reise weiter gehen soll. Er kommt sicher nicht, um einen Job zu bekommen. Er will etwas bewegen, wenn er eine Aufgabe übernimmt. Für mich würde Sinn machen, ihn zu überzeugen und die Ausgliederung der Profi-Abteilung möglichst schnell über die Bühe zu bringen. Was nützt es jetzt , in der Vergangenheit zu wühlen und Schuldzuweisungen vorzunehmen, wer das meiste Geld verbraten hat. Der Blick muss nach vorne gehen und es müssen richtige Entscheidungen getroffen werden. Persönliche Eitelkeiten müssen hinten die Interessen von Schalke 04 gestelt werden. Die Ausgliederung könnte mit Rangnick auch besser gelingen als ohne. Er hat einen guten Ruf und könnte Geldgeber veranlassen, bei Schalke zu investieren. Geld allein macht es jedoch nicht, wie wir deutlich bei Hertha aus Berlin sehen.

16.03.2021 - 11:22 - E.W.

@Pottin ... "o, jetzt wird es interessant.E.W."
-
Jetzt weiss ich nicht so genau, was "jetzt interessant wird" :-)
die Aufzählung irgendwelcher angeblicher früherer sportlicher Fehlentscheidungen und deren "Übeltäter" sind sicher interessante Spekulationen
und auch sehr unterhaltsam über die Woche.
Aber wie der Fussball selbst und an sich und wie alles beim Fussball ist alles Sportliche bekanntlich zu 90% Glück und 90% Zufall.
Die anderen 10% ist das Verletzungs-Pech. Schuldzuweisungen gehen auch an Schiedsrichter und VideoAsse. Sowie an den "Fussballgott".
Wagner und die jetzt allg. verhasste Mannschaft wurde noch im Dezember 2019 frenetisch als das "neue Schalke" von den Fans
und allen bundesweit gefeiert. Sicher auch von Dir. Das war wohl ein dicker sportlicher Fehler ... lol
2-3 Mannschaften steigen bekanntlich rein sportlich pro Jahr ab, waren dort jeweils nur Ignoranten am Werke?
Oder sind die jetzt alle pleite?
Nee, nur bei Schalke ging das Geld schon vorher aus.
Merke: auch Deine Sponsoren wollen professionell gut finanzierte Vereine.
Die Sponsoren werden sicher erstmal die Rückzahlung der Fan-Anleihen 2021 und 2023(!) abwarten.
-
Sportlich gesehen sollte man sicher nicht das neue Team nicht mit Alt-Lasten belasten
Schuldenschnitt und Ausgliederung, richtig satt Eigenkapital in der Kasse, sicher finanziert
denn nur richtig geschmiert läuft das Sportliche wie von selbst. GlückAuf!

16.03.2021 - 10:29 - PottIn

Der sportliche Bereich mit dem tollen AR natürlich, der den sportlichen Bereich gewähren ließ.

16.03.2021 - 10:27 - PottIn

So, jetzt wird es interessant.E.W.
Ist Dir eigentlich klar, dass alleine der sportliche Bereich zu der Situation beigetragen hat, in der wir jetzt sind? Es ist NICHT der gesamte Verein, der eine so desaströse Bilanz aufweist, wie der sportliche Bereich. Tönnies mit seinem AR, die ganzen Sportvorstände haben dazu beigetragen, dass 250-300 Mio Einnahmen (Champions League plus Verkäufe Sane, Draxler, Kehrer) rausgeschmissen wurden. Falsche Spieler für viele Geld geholt. Falsche Spieler bedeuten sportlichen Absturz. Sportlicher Absturz bedeutet fehlende Einnahmen aus CL oder zumindest EL. D.h, Du hast einen Kader, der auf dem Papier CL spielen muss, der aber in Wirklichkeit Probleme hat, in der BL zu bestehen. Magath hat viel ausgegeben aber auch viel Geld reingeholt. Heldt hat viel verkaufen bzw. Um sonst Abgeben müssen, aber immer noch viel reingeholt durch CL und EL reingeholt. Dann kam Heidel; Der hat an allen Fronten das Geld ausgegeben. Steine und Beine. Ich hoffe, dass die Steine stabiler sind als die Beine, die er geholt hat. Es reichen 3-4 Jahre, wo der Verein sich finanziell auf CL einstellt und dann merkt: Scheisse, die Mannschaft, die gut sein sollte ist schlecht. Der Marktwert der Mannschaft ist von 300 Mio auf 100 geschrumpft. Die Einnahmen fehlen, die Gehälter (5 Jahres Verträge!!!!) müssen weiter gezahlt werden. Da sind diese Kreaturen Tönnes, AR, Heidel und Schneider, die es in wenigen Jahren geschafft haben, den Wagen komplett zu Schrotten. So, was jetzt? Schalke hatte 2018/2019 Personalausgaben in Höhe von 124 Mio. Euro. Schalke wird diese Ausgaben bis zum Sommer auf 30 Mio. Reduzieren. Schalke steigt ab, richtig. 2.Bl ist nicht 1.BL. D.h. Du brauchst jetzt ein Konzept (siehe Ralf Rangnick), das sowohl sportlich als auch wirtschaftlich vernünftig ist. NUR so kannst Du Sponsoren überzeugen, dich in der zweiten BL zu unterstützen (ich rede nicht von Krediten, sondern von Sponsoren!!!). Natürlich muss der Verein den Sponsoren einen Weg aufzeigen, wie man wieder nach oben kommen will. Sonst gehts nicht. Natürlich müssen diese Sponsoren die Sicherheit haben, dass sie in 1-2 Jahren, wenn Schalke wieder aufsteigt weiterhin über einen bestimmten und garantierten Zeitraum Sponsoren bleiben. Schalke wird sich von allen teuren Spielern (Gehalt über 1,5 Mio im Jahr) trennen müssen. Günstige Spieler holen, die bei uns gut sind, noch besser werden und uns so nach oben bringen. Rangnick hat in Hoffenheim und Leipzig keine Spieler für 20, 30 oder 40 Mio verpflichtet. Die Devise war günstig, gut und mit Potential. Nur so geht es.

GlückAuf

16.03.2021 - 09:51 - E.W.

@Pottin, mit dem Abstieg es automatisch kein neues Kapital, sondern nur die 2. Liga !
Die Bilanzen findet man im Internet. Schalke ist nicht überschuldet. klar da sonst keine Lizenz.
Aber spätestens seit der Fan-Anleihe weiss jeder dass Schalke total knapp an Geld ist,
und als sich-selbst tötender Verein eV. immer nur neue Schulden und kein Kapital aufnehmen kann.
Seit Covid konnten die (branchenüblich hohen) lfd. Spieler Gehälter nicht mehr bezahlt werden
diese wurden von den Spielern freiwillig 2mal reduziert, wie bei allen BL-Vereinen.
Im Dezember 2020 wurde die Lage bei S04 dann so schlimm, dass 3 Spieler abgegeben werden mussten
und bekanntlich 3 Billig-Spieler und 2 Billig-Trainer kamen anstatt = Abstieg perfekt.
Gleichzeitig musste eine Landesbürgschaft für dringend notwendige neue Schulden bürgen,
Merke: eine Landesbürgschaft gibt es per Gesetz nur dann falls Banken die Konti sperren wollen und absolute Notlage vorliegt
Die neue Finanzchefin sagte letzthin hier in der Zeitung: die Rückzahlung der ersten Anleihe sei gesichert aber mehr als 1 Jahr in der 2 Liga sei nicht finanzierbar.
Alles klar? Oder willst Du neues Geld herzaubern? So wie immer mit neuen Schulden geht es leider nicht mehr.
Da kann sich auch keiner mehr mit identifizieren.

16.03.2021 - 09:41 - memax

Da muss man nur die Veröffentlichungen lesen.

https://schalke04.de/content/uploads/2020/09/Konzernzwischenbericht-2020.pdf

16.03.2021 - 09:17 - PottIn

So ist das Gemare, es sind viele Finanzexperten unterwegs, die die Zahlen besser kennen als jeder andere. 240 Mio. Klingt gut aber 500 Mio. Klingt besser. Lass uns noch einige Monate warten, dann hat S04 vielleicht 600 Mio. Euro schulden. Dass der Verein, als erster in der Bundesliga, so eine Arena, so ein Riesenprojekt umgesetzt hat, spielt dabei keine Rolle. Hätte der Verein unter Heidel nicht die 150 Mio (samt Gehälter) für Bentaleb, Konoplyanka, Mendyl, Rudy, Embolo, Matondo verpulvert, würde heute niemand über eine schlechte finanzielle Situation sprechen. Ein Mann, ein Aufsichtsrat und 3 Jahre Arbeit. So schnell geht das. Dann kam ein gewisser Schneider, weil Tönnies mal wieder ein gutes Bauchgefühl hatte und fertig waren die Vorbereitungen für den Absturz. So und jetzt kann es nur heißen: Nach vorne schauen. Richtige, kompetente Personen sind in der Lage diesen großen, geilen, auf der ganzen Welt bekannten und sechstgrößten Sportverein der Welt!!! Wieder nach oben zu bringen. Das ist Schalke, mit allen Höhen und Tiefen und wir werden aus dieser Scheisse wieder raus kommen.

GlückAuf

16.03.2021 - 09:15 - Schalker1965

16.03.2021 - 06:48 - PottIn

Brillante Darstellung des AR auf Schalke! Wenn Sportsfreund Buchta schon nicht abgewählt werden kann, sollte man vielleicht eine weitere Petition als sog. "Misstrauensvotum" starten, um ihn und die anderen AR-Posten, die auf der diesjährigen JHV nicht zur Disposition stehen, zum freiwilligen Rücktritt zu bewegen und den Weg für einen komplett neuen und unbelasteten AR freizumachen.

16.03.2021 - 08:52 - Gemare

Ich finde es immer super zu lesen wie viele Leute sich genau mit den Finanzen von Schalke auskennen!!
Woher haben die ihre Informationen?
Hängt Schalke die Zahlen regelmäßig aus?
Lächerlich!
Natürlich hat Schalke Schulden! Ich weiß nicht wieviel!! Ich denke das der Name Schalke 04 immer noch gut ist um Seriöse Sponsoren zu gewinnen!

16.03.2021 - 08:41 - Cronenberger

Zur Ergänzung: Von den ganzen Kosten für die finanziellen Einigungen mit den geschassten Trainern ganz zu schweigen! Die Abfindungszahlungen kommen ja auch noch in dem Schuldenberg dazu!

16.03.2021 - 08:38 - Cronenberger

Aber .... um das verstehen zu können, muß man schon mehr als einen Kurs bei der VHS belegt haben! Zickzack 2!

16.03.2021 - 08:37 - Cronenberger

@zickzack2
Warum lügt ihr euch bei Schalke eigentlich immer noch was in die Tasche, als endlich mal aufzuwachen?????
Fakt ist, Schalke hat im Moment einen offiziellen, vom Vorstand bekannt gegebenen Schuldenberg von 240 Millionen Euro! ....
Aber, in derselben Mitteilung wurde darauf hingewiesen, dass die laufendene Saison dabei noch nicht berücksichtigt ist!
Das heißt im Klartext, wenn schon der BVB von einem Minus von 50 Mio. ausgeht, ist das Minus bei S04 mindestens (!) genauso hoch, wenn nicht höher, da ja alle Buchwerte (Mannschaft, Stadion, etc.) gesunken sind, gleichzeitig alle Einnahmen außer Sponsorengelder weggebrochen sind!
Also wird am Ende der Saison ein Schuldenberg stehen, der durchaus 300 Millionen Euro betragen wird, das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit!
Zudem wird für viele Spieler noch nicht einmal mehr ein Transfererlös zu erzielen sein, da die Verträge mit ziemlicher Sicherheit nicht für die 2. Liga gelten und damit automatisch auslaufen werden, daher die Spieler ablösefrei gehen können!
Im weiteren Verlauf bedeutet das, das damit auch die restlichen Sicherheiten für laufende Darlehen nicht mehr gegeben sind, wofür ja Landesbürgschaften erbeten wurden, da ja offensichtlich Banken nicht mehr bereit sind, ohne diese weiter Kredite zu gewähren!
Sollten also durch diese negative Tendenz die Landesbürgschaften fällig werden (unter ganz Übel Insolvenz), muss der Steuerzahler für ca. 200 Millionen Euro aufkommen, da das die Gesamthöhe der bisher vom Land an S04 bewilligten Landesbürgschaften ist!
Die Gläubiger, insbesondere Sozialversicherng, Finanzamt und Banken, werden nicht auf diese Garantien verzichten!

16.03.2021 - 07:31 - PottIn

Kann mir nicht vorstellen, dass der DFB an Rangnick interessiert ist. Diese Führungsstrukturen dort sind ähnlich gestrickt wie bei S04. Zu viele Seilschaften, zu viele alte Freundschaften und Beziehungen. Rangnick würde, in welcher Position auch immer, „Unruhe“ in die Strukturen reinbringen. Flick ist angepasst, deshalb passt er perfekt zum DFB. Ich denke, dass Rangnick sich nicht verpokern darf, sonst steht er am Ende mit leeren Händen da. Wir sind momentan in der beschissensten Situation, in der man sein kann. Abgestiegen und pleite. Aber.. Schalke ist ein großer Verein, zu dem immer noch viele Leute kommen wollen. Hier ist Vieles möglich und das reizt u.a. solche Leute wie Rangnick. Wir sind einfach im AR nicht professionell aufgestellt. Deswegen traue ich dem AR überhaupt nichts mehr zu. Schneider hat zwei Jahre lang Scheiße gebaut. Ein professionell geführter Verein hätte sich schon seit Monaten um Nachfolge in Ruhe gekümmert.
GlückAuf

16.03.2021 - 07:10 - RWE51

Wenn Rangnick, dann ohne die Bayern Konnektion, die wollen den bestimmt nicht. So ist er zum Scheitern verurteilt. Außerdem, wenn schon einen alten Trainer, dann bitte den Lothar, der ist Weltmeister geworden und kann überzeugen. Rangnick hat nicht viel vorzuweisen und wenn der mit Schalke liebäugelt, zeigt das, das er von großen und erfolgreichen Vereinen gemieden wird und dann die Nationalelf?!?!

16.03.2021 - 06:48 - PottIn

Alles richtig Bayerischschalke, viele Spekulationen. Buchta regt sich über die Vorgehensweise auf, wie eine Gruppe, zu der auch ein AR Mitglied gehört, an Rangnick heran getreten ist. Nennt es vereinsschädigend. So, das wars. Dieser Typ, der den Verein mit seinen Kollegen zerstört hat, der den Verein mit seinen Kollegen in den Ruin getrieben hat, der den Verein mit seinen AR Kollegen in die Zweitklassigkeit geführt hat, nennt den Vorstoß, RR hinter seinem Rücken zu kontaktieren, vereinsschädigend.
Der gleiche Typ sagt ebenfalls an RR gedacht zu haben, da man sich gedacht hat, S04 könnte RR nicht die Voraussetzungen wie in Hoffenheim oder Leipzig bieten, hat man RR nicht kontaktiert. Aber jetzt wird man natüüüüürlich mit R.R sprechen, der durch ein vereinsschädigenden Vorstoß seine Bereitschaft signalisierte. Das ist kein Albtraum, das ist Realität, das ist Dr. Jens Buchta.
Die Mannschaft wird es mit dem Trainer Grammozis nicht schaffen, mit Würde abzusteigen Ob der AR es schafft, einigermaßen mit Würde abzutreten, wage ich zu bezweifeln. Leider steht dieses Jahr der Posten von Buchta nicht zur Wahl an, sonst wäre es (neuer Sportvorstand) seine letzte Amtshandlung. Aber 8 weitere AR Mitglieder müssen sich wählen lassen bzw. Verlassen zum Glück S04. Unter Tönnies war mir nicht bewusst, welche vereinsschädigende Führung im AR wir haben.

GlückAuf

16.03.2021 - 04:40 - rotweissmarkus

Als Bundestrainer kommt Rangnick nicht hin weil seine Person nicht mehr so gefragt ist .
Rangnick kann sich aber einbringen Schalke wieder nach oben zu bringen was für ihn eine sehr große
Leistung währe .
Als Bundestrainer stelle ich mir eher Lotar Matthäus mit Uli Köhler vor beim
gemeinsamen Fachsimpeln . Das hätte die höchsten Einschaltquoten .

15.03.2021 - 23:02 - Bayerischschalke

" Rolf " Rangnick wäre super, keine Frage.
Ansonsten empfehle ich einfach mal Ruhe zu bewahren und abzuwarten.
Momentan wüsste ich eh nicht, wem ich was glauben sollte.
Ich glaube, Rangnick würde schon gerne. Sein Berater macht Druck auf Schalke, um möglichst viele Zugeständnisse und möglichst gute Voraussetzungen zu erzielen.
Schalke spricht von 2 anderen Kandidaten, mit denen man schon recht weit sei. Krösche, angeblich erste Wahl, ist es nicht. Wieso ist man nun mit zwei anderen schon sehr weit? Klar, könnten HH, Ruhnert, oder auch Schmadtke sein?
Der DFB wird jetzt bestimmt keinen neuen präsentieren, wohl eher erst nach der EM. Da ist immer noch genügend Zeit, ansonsten könnten sie Löw gleich freistellen.
Ich denke, beim DFB hätten sie am liebsten Flick. Den kennen sie, da wissen sie was sie bekommen. Da sind sie natürlich auf Bayern angewiesen. Bei denen läuft auch nicht alles reibungslos, aber die brauchen auch erstmal einen Neuen.
DFB und Bayern werden im stillen einen Weg finden, RR ist für mich beim DFB kein Thema.
Ob RR zu Schalke kommt, wird davon abhängig sein, welche Perspektive man ihm bieten kann.
Eine Ausgliederung, wie von dieser Gruppe gefordert, kann doch überhaupt kein Argument sein, das würde schon zeitlich nicht machbar sein. Die Entscheidung liegt ja auch nicht beim AR, sondern bei den Mitgliedern. Ob die in so großer Mehrheit dafür wären, ist noch einmal ein ganz andere Frage.
Es kann natürlich auch alles ganz anders sein.
Wie gesagt, momentan wüsste ich nicht, wem ich was glauben soll.

15.03.2021 - 22:32 - Ruhrperle

Bisher brodelt doch nur die Gerüchteküche ! Konkretes wurde nie gesagt , Ross und Reiter wurden nie genannt !
Wie "Bild" ..."Kicker"... "berichtete, soll..." - so fingen die "Nachrichten" an , und dann wurden die "Neuigkeiten" genannt !
(s. RS Bericht : "Rangnick soll bereit bereit sein ,für Schneiders...") !
Warum werden Nebelkerzen gezündet ?
Sollen sie Verwirrung stiften ? Etwas verschleiern ?
Und wer steckt überhaupt dahinter ?
Ist es vielleicht sogar übler Journalismus , die Schalker Krise zum Anlass für abenteuerliche Spekulationen zu nutzen , wohl wissend , dass die gebeutelten Fans in der jetzigen Situation statt auf Fakten lieber auf Klatsch , Tratsch und Hörensagen reagieren ?

15.03.2021 - 22:13 - Ronaldo20

Ein guter geht doch nicht zu so ein Verein der kann sich ja nur blamieren

15.03.2021 - 22:08 - Alles für Schalke

Schalke ist definitiv die größere Herausfroderung als die Nationalmannschaft. Wir sind 2014 ja nicht Weltmeister wegen Löw geworden, sondern trotz Löw. Da ist enorm viel Potential. es kommt nun darauf an, was RR wirklich will: Erfolge auf die leichte Art, wo man sich die besten Spieler zusammen stellen kann und mit der Aussicht auf viele Jahre als Nationaltrainer, oder die große Herausforderung auf Schalke, wo nach wenigen Monaten alles wieder vorbei sein kann und wo es sicherlich einige Jahre dauern wird, um allein nur mal wieder international zu spielen.

Was will er? Den mühsamen Weg, der ihn aber nochmal so richtig herausfordert oder den leichteren Weg, der ihm auf jeden Fall Lorbeeren einbringen wird? Beides möglich, es kommt auf RR an.....

15.03.2021 - 21:04 - zickzack2

S04 hat die Steuerzahler nicht um 300 Mio betrogen. , sondern 240 Mio. € Verbindlichkeiten. Bitte mal kurz Wirtschaftsseminar bei der VHS buchen.
RR hat, wie vor ein paar Monaten lt. seinem Berater gesagt: Wenn alles stimmt, könnte ich es mir vorstellen. Was "alles stimmt" angeht, ist dies aktuell viel Spielraum. "Ich wäre viel lieber Bundestrainer als bei S04 etwas aufzubauen" ist ebenfalls eine für mich fragwürdige Aussage. Entweder eine Aufgabe ist für mich wichtig, oder eben nicht. 2. Wahl S04 ist so wie der aktuelle Kader, "dann mach ich es halt", - unter den hier geschilderten Gesichtspunkten und Äußerungen, hätte RR nicht so viele Unterstützer gehabt, wie aktuell (ca. 50.000). S04 ist keine II Wahl, sondern wurde von lieblosen Managern runtergewirtschaftet und braucht Herz, Verstand und Liebe zum Verein und Region, um S04 wieder aufzubauen, - egal wie topfit, wie gekrönt die Karriere etc. desjenigen ist, der sagt: "Genau das will ich" und nicht:"Ich könnte mir das vorstellen, aber nur wenn......" Glückauf und Glückunter, in 10 Jahren sehen wir, wie es um unseren Herzensclub bestellt sein wird, hoffentlich mit dem richtigen Verantwortlichen auf allen Ebenen.

15.03.2021 - 20:45 - Gladbeck04

@Wunderhase
Ich will weder werten noch diffamieren, aber es ist in der Tat schon sehr erstaunlich wie Berater-Netzwerke den Fußball offenbar steuern. Und da reden wir im von Dir beschriebenen Fall von Postionen wie der des Nationaltrainers bis hin zu der des U19-Trainers bei RW Essen. Ein Schelm, wer Projekt B(öses) dabei denkt....

15.03.2021 - 20:42 - Ronaldo20

Tick besser als Schalke? Das sind Lichtjahre

15.03.2021 - 20:41 - Ronaldo20

Wunderbare Die Staatsanwalt sollte sich lieber mir S04 beschäftigen
Das sie bei der Misswirtschaft überhaupt noch atmen dürfen ist eine Frechheit
300 Millionen Schulden ist eine Frechheit gegen jeden ehrlichen Steuerzahler

15.03.2021 - 20:40 - It's man

Wenn das so stimmt, hat es also keine Kontaktaufnahme von offizieller Vereinsseite gegeben. Hieß es nicht, der AR würde heute mit RR sprechen? Na ja, vielleicht mit seiner Assistenz zur Terminfindung.
Ich wäre inzwischen schon froh, wenn Schalke eine ehrliche Nr. 2 aus RRs Sicht wäre. Der DFB ist zwar auch ein fragwürdiger Verein, aber der Kader ist schon einen Tick besser.

15.03.2021 - 20:37 - PottIn

Es ist doch völlig normal, dass solche Personen mehrere Eisen im Feuer zumindest offiziell angeben. Niemand will sein Gesicht verlieren. Falls die Muppet Show mit Kermit Buchta im AR sich gegen Rangnick entscheidet, wovon ich mittlerweile ausgehe, dann sagen die Berater von Rangnick, er wollte nicht unbedingt nach Schalke. Ist mittlerweile Usus und ich kann es verstehen. Sonst heißt es, selbst die Oberdeppen von S04 wollten ihn nicht haben. Wenn der AR tatsächlich RR haben wollte, dann wäre das Prozedere schon viel weiter. Obermuppet Buchta macht jetzt gute Miene zum bösen Spiel, redet mit Rangnick, na klar, obwohl er jetzt schon weiß, dass er gegen Rangnick ist. Aber nach außen kann ich Offenheit und Bereitschaft signalisieren. Ich hoffe,, dass man Buchta und die Meisten im AR bei der nächsten JHV zum Teufel jagt.
GlückAuf

15.03.2021 - 20:13 - Wunderhase

Ein Hoch auf den Sumpf im deutschen Fussball. Zur Information: Der Berater von Herrn Rangnick und einer Vielzahl an Trainern Marc Kosicke hat seine Fa. Projekt b Gmbh mit Herrn Oliver Bierhoff gegründet. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Offiziell ist Bierhoff, einer der grössten Schmierfinken im Fussball nicht mehr dabei. Dieser Mann hat wie viele andere im DFB schon längst sein Haltbarkeitsdatum überschritten. Die Staatsanwaltschaft sollte sich in Zukunft etwas intensiver mit diesen Herrschaften befassen. Das sind die Totengräber des Fussballs.

15.03.2021 - 20:08 - S04Fs71!

Es wäre ja auch sehr unwahrscheinlich, hätte Rangnick nur einen Interessenten!
Umso schlimmer ist die Kakophonie, die in den Führungsgremien stattfindet bzw. nach außen kolportiert wird.
Man sollte sich schnell pro Rangnick positionieren, weil derzeit nur ein Masochist oder ein Überzeugungstäter sich dies antun würde.
Es geht auch nicht um Sympathie o.ä., sondern lediglich um die beste und erfolgversprechendste Lösung für ein dringend notwendiges Projekt des Neuaufbaus.
Die Fähigkeiten dafür hat RR mehrfach nachgewiesen - zugegebenermaßen in ruhigeren und auch fachlich besser aufgestellten Umfeldern.
Deshalb würde keiner in seinem Alter sich von den derzeit handelnden Protagonisten vorführen oder die Bedingungen diktieren lassen, sondern sich sein eigenes Umfeld schaffen bzw. seine bisher erfolgreiche Arbeitsweise implementieren.
Der Mann hat den Background und die Motivation etwas Positives zu gestalten - von wem der jetzt Handelnden (außer Elgert) hat man derzeit sonst noch diesen Eindruck?
Ich denke, das dass bisherige Handeln bzw. Nichthandeln der Offiziellen gar keine großartige Zeit mehr lässt, damit eine vernünftige Planung für die 2.Liga sofort beginnen kann.
Ein Sportvorstand etc. der noch unter Vertrag steht und erst nach Saisonende für Schalke aktiv werden kann ist kontraproduktiv.
Ich erinnere an 2016/2017 als der Määnzer mit viel Tamtam glaubte bis zum letzten Tag der Vorsaison für seinen Verein arbeiten zu können, um dann auf Schalke den “starken Mann“ zu geben.
Ein Oliver Ruhnert, der hier langjährige Erfahrungen gesammelt hatte und auch stets gute Arbeit ablieferte, wurde von diesem Profi der Selbstvermarktung geschasst - die Ergebnisse seiner großartigen und preiswerten Runderneuerung besichtigen wir noch immer!
Rangnick jetzt und sofort wäre dagegen ein Sechser mit Zusatzzahl!

15.03.2021 - 19:48 - C-bra

Breaking News +++ Rangnick bringt sich bei ESA ins Spiel +++ Er traut sich Mars-Mission zu +++ Zitat: "2x Schalke, dann schaff ich auch 1x Universum und zurück" +++ Bierhoff enttäuscht: "Ground Control to Major Ralf ..." +++ Schalke-AR sauer: "Raketen-Ralle ab sofort auf der Abschussliste!" +++ Rangnick-Berater Kosicke: "Fly, Ralle, fly!" +++ Fußball-Deutschland ist erleichtert +++ 80.000 Schalke-Fans in Rangnicks Vorgarten +++ ...

15.03.2021 - 19:48 - Gemare

Ich glaube ich wäre Rangnick noch nicht mal sauer wenn er die Nationalelf Schalke vorziehen würde!
Es gehört schon eine Portion Mut dazu sich Schalke in der jetzigen Situation anzutun!
Kein Geld,keine Manschaft,2.Liga und eine mehr als ungewisse Zukunft!
Warum sollte ihn das Wirklich reitzen???
Bei der Nationalmannschaft kann er sich DIE BESTEN!!! aussuchen.
Ich hoffe er ist wahnsinnig genug auf Schalke zu kommen!!!!

15.03.2021 - 19:37 - C-bra

Ok, ich bin raus. Gestern Hü, heute Hott, morgen ... Spielt RR mit ernsthaften Schalke-Gedanken oder nur ein Spiel? Falls es doch Schalke wird, so unwahrscheinlich das nun wieder ist, käme er als Sportdirektor. Für den DFB gäbe er den Bundes-Ralle. Eins steht mal fest, unter mangelndem Selbstvertrauen leider er nicht. Schlimmer, er glaubt wohl, er könne sich den Job aussuchen. Das sollte der S04 nicht mit sich machen lassen! Und als Bundestrainer will ich den nicht haben. Ich hab's schon vor tagen geschrieben, als der RR-Schalke-Hype losging: Ich mag den nicht.

15.03.2021 - 18:53 - gerdstolli

Dann sollte er sich, auch mit Rücksicht auf seine Gesundheit lieber die Nationalmannschaft als das desolate Schalke antun!