Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Granit Xhaka hat nach Angaben seines Beraters den FC Arsenal um die Freigabe für einen Wechsel zu Hertha BSC gebeten.

Bundesliga

Berater: Granit Xhaka und Hertha BSC sind sich einig

27. Dezember 2019, 10:36 Uhr

Foto: firo

Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Granit Xhaka hat nach Angaben seines Beraters den FC Arsenal um die Freigabe für einen Wechsel zu Hertha BSC gebeten.

 „Wir sind uns mit Hertha einig“, zitierten die „Bild“ und die Schweizer Boulevardzeitung „Blick“ den Manager des 27 Jahre alten Profis am Freitag. „Granit möchte gerne wieder nach Deutschland wechseln“, sagte José Noguera dem „Blick“. Arsenal sei über alle Schritte informiert.

Nach Informationen beider Blätter geht es noch um die Ablösesumme. Nach „Blick“-Informationen hat der Berliner Bundesligist rund 25 Millionen Euro geboten und das Angebot schriftlich hinterlegt.

„Wir werden keine Namen kommentieren“, hatte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz vor dem letzten Hinrundenspiel gegen Borussia Mönchengladbach vor den Weihnachtsfeiertagen zu den Spekulationen gesagt. „Was wir sagen können, ist, dass wir uns natürlich umschauen.“ Trainer Jürgen Klinsmann hatte gesagt, dass er „im ständigen Austausch“ mit Preetz darüber ist, was im Januar machbar sei, wenn das Transferfenster öffnet.

Xhaka war im Sommer 2012 vom FC Basel zu den Gladbachern gekommen. Bei der Borussia hatte er bis zum Sommer 2016 gespielt, ehe der Mittelfeldspieler nach London zu den Gunners wechselte. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Kommentieren