Rot-Weiss Essen ist am Mittwoch, 19. Juni, in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 gestartet. Neben zwölf Neuzugängen waren auch sechs Testspieler beim Aufgalopp dabei.

RL

Beim Aufgalopp: RWE-Trainer Titz nimmt sechs Testspieler unter die Lupe

19. Juni 2019, 16:03 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen ist am Mittwoch, 19. Juni, in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 gestartet. Neben zwölf Neuzugängen waren auch sechs Testspieler beim Aufgalopp dabei.

Die sechs Testspieler, die sich bei RWE-Trainer Christian Titz für einen Vertrag empfehlen wollen, im Überblick:

Lennart Uedickoven, 19 Jahre, linker Verteidiger, Rot-Weiß Oberhausen U19:
Der Abwehrspieler absolvierte in der vergangenen U19-Bundesliga-Saison 23 Spiele für die Mannschaft des ehemaligen RWE-Spielers Dimitrios Pappas. Er stammt aus Hagen und spielte vor seinem Engagement in Oberhausen beim VfL Osnabrück und dem Hombrucher SV. 

Melvin Krol, 21 Jahre alt, Linksaußen, Holstein Kiel U23:

Er kam in der Serie 2018/19 nur auf vier Kurzeinsätze. Zwischen 2008 und 2015 spielte der gebürtige Hamburger im HSV-Nachwuchs. Danach wechselte er für drei Jahre zu Werder Bremen. Hier spielt er in der U19, der zweiten und dritten Mannschaft der Bremer. Im Februar 2019 folgte der Wechsel nach Kiel. 

Izzet Isler, 19 Jahre alt, defensives, zentrales Mittelfeld, Hamburger SV U19:
17 Spiele absolvierte der gebürtige Hamburger in der vergangenen Saison für die U19 der Hansestädter. Seit 2014 spielt der Deutsch-Türke in der Jugend des Hamburger SV.

Sven König, 23 Jahre alt, Stürmer, Creighton University (USA): 
Der 1,85 große Angreifer spielte in der Jugend für den VfL Bochum, Borussia Dortmund, Arminia Bielefeld und die Sportfreunde Siegen. Im Sommer 2015 wechselte er in die USA. Hier spielte König für die Universitätsmannschaften aus Hawaii und Creighton. Zudem war er für die U23 von Oklahoma City aktiv.

Berkant Güner, 21 Jahre alt, in der Offensive flexibel einsetzbar, Vaasan Palloseura (Finnland):
Güner stand seit Januar 2018 beim finnischen Erstligisten aus Palloseura unter Vertrag. Er kam auf insgesamt auf 14 Pflichtspiele für Vaasan. Ein Tor blieb dem Offensivmann verwehrt. Der Deutsch-Türke wurde bei Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund und Eintracht Braunschweig ausgebildet.

Armel Gohoua, 18 Jahre alt, Stürmer, FC St. Pauli U19:
Der junge Mann aus der Elfenbeinküste spielte zuletzt für die A-Jugend des FC St. Pauli. In 19 Bundesligaspielen erzielte er vier Tore. Er kann auf der linken und rechten Außenbahn sowie auch als Mittelstürmer eingesetzt werden. 2015 wechselte er vom Niendorfer TSV zum Kiez-Klub.

Der RWE-Kader für die Saison 19/20

Tor: Robin Heller, Marcel Lenz, Jakob Golz

Abwehr: Philipp Zeiger, Daniel Heber, Marco Kehl-Gomez, Alexander Hahn, Felix Herzenbruch, Jan Neuwirt

Mittelfeld: Dennis Grote, Kevin Grund, Cedric Harenbrock, Jonas Erwig-Drüppel, Jan-Lucas Dorow, Nico Lucas, Ayodele Max Adetula, Oguzhan Kefkir, Amara Condé

Angriff: Kevin Freiberger, Florian Bichler, Marcel Platzek, Enzo Wirtz, Joshua Endres, Hedon Selishta

Zugänge: Dennis Grote (Chemnitzer FC), Marco Kehl-Gomez (1. FC Saarbrücken), Alexander Hahn (FC Homburg), Jan-Lucas Dorow (Wormatia Worms), Felix Herzenbruch (SC Paderborn), Joshua Endres (Fortuna Düsseldorf II), Jakob Golz (Hamburger SV II), Ayodele Max Adetula (Eintracht Braunschweig II), Oguzhan Kefkir (KFC Uerdingen), Hedon Selishta (FC Bayern Alzenau), Amara Condé und Jan Neuwirt (beide VfL Wolfsburg U23)

Abgänge: Tolga Cokkosan, Boris Tomiak (beide Wattenscheid 09), Noah Korczowski (TuS Haltern), Lukas Raeder (VfB Lübeck), David Jansen (Karriereende), Lukas Scepanik (MSV Duisburg), Benjamin Baier (Viktoria Aschaffenburg), Robin Urban, Nicolas Hirschberger, Ismail Remmo, Max Wegner, Timo Brauer, Timo Becker (alle Ziel unbekannt).

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

19.06.2019 - 22:34 - chippolueg

Armel Gohoua verpflichten! Backup! Perfekt!

19.06.2019 - 21:42 - RWEimRheingau

Ist entschuldigt Hein Blöd!

19.06.2019 - 19:47 - Frankiboy51

Es gibt Schnellleser und manche Trainer sind Schnellmerker und somit Schnellentscheider.
Merksatz: Geld verstärkt die Fähigkeit, 18 neue Spieler zu beobachten und Klaßifizieren.
Und wenn 90 Minuten nicht reichen, halbiert man den Stundenlohn durch Arbeitszeitverdoppelung.
Schade um den LV von der Emscherinsel.
Entschuldigt meine Thematreue.

19.06.2019 - 19:46 - westkurver

Das heisst laughing out loud, also "ich krieg mich nicht mehr ein".
Insofern habe ich das Loo.....ol fehlinterpretiert.
Wahrscheinlich wurde Sch´tis unrecht getan.

19.06.2019 - 19:45 - AbsolutzuRecht

Ah ok

19.06.2019 - 19:39 - faser1966

@ AbsolutzuRecht
Nein, das heisst einfach nur Lachen ohne Laute.

19.06.2019 - 19:02 - AbsolutzuRecht

Lol ist doch auslachen oder ?

19.06.2019 - 18:38 - westkurver

Ich frage mal bei Erfurt nach. Bei den Kommentaren (ausser AbsolutzuRecht) hier besteht dringend Bedarf an Schlaufasertapeten.
Und gebt Euch keine Mühe, wenn ich in Eurer Wahrnehmung nicht alle Latten am Zaun habe und Ihr mir das bestätigt, dann geb ich zu, es freut mich. Schließlich ist es mir gelungen es so einfach auszudrücken, daß Ihr auf Eure Armut zumindest reflektieren könnt.

19.06.2019 - 18:25 - Sch'tis

@ AbsolutzuRecht,

wenn Humor nicht mein Freund wäre, hätte mich Dein Satz mit der Tapete nicht zum lachen gebracht.
Eigentlich fand ich Deinen Satz echt klasse, weiß jetzt wirklich nicht, wo Dein Problem liegt !!

19.06.2019 - 18:02 - Ronaldo20

Llord33 ich kann das nicht begreifen Sie haben vollkommen recht wie man sowas schreiben kann
Aber die Besserwisser sterben nie aus

19.06.2019 - 17:57 - AbsolutzuRecht

@Schtis. Humor ist nicht dein Freund. Vielleicht lernst du Mal Humor beim Wandern in den Dolomiten. Falls es noch keiner weiß, der Schtis ist am Wochenende des 1. Spieltag in den Dolomiten mit Kopfhörer wandern. Ach ja, Frau Schtis auch.

19.06.2019 - 17:49 - Sch'tis

@ AbsolutzuRecht

looooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

19.06.2019 - 17:24 - AbsolutzuRecht

War grad am Fanshop. Das Mannschaftsfoto wird dieses Jahr bei Erfurt Tapeten hergestellt.......in den Maßen 2,70 m hoch x 4,85 m breit.

19.06.2019 - 17:20 - Llord33

Grüß mich!

@elfmeterkiller
Danke für diesen wichtigen Kommentar. Als ob die Herren mit Entscheidungsbefugnis das nicht wissen. Kann man diesen Leuten nicht einfach mal vertrauen, anstatt ständig seinen Senf dazu zu geben ?
Ich bin definitiv deiner Meinung, aber die handelnden Personen wissen dies, auch wenn man es hier nicht kommentiert.

19.06.2019 - 16:49 - elfmeterkiller

Bitte keine Quantität.
Genau hinsehen.