2016 wurde der Vertrag von Kevin Behrens bei Rot-Weiss Essen aufgelöst. Mittlerweile gehört der 29-Jährige in der 2. Bundesliga zu den besten Torschützen und sorgt für positive Schlagzeilen.

2. Liga

Bei RWE aussortiert- Ex-Essener startet in Liga zwei durch

Fabrice Nühlen
15. Mai 2020, 06:00 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

2016 wurde der Vertrag von Kevin Behrens bei Rot-Weiss Essen aufgelöst. Mittlerweile gehört der 29-Jährige in der 2. Bundesliga zu den besten Torschützen und sorgt für positive Schlagzeilen.

Kevin Behrens zählt in der 2. Bundesliga zu den Top-Torjägern. In 25 Einsätzen erzielte der gebürtige Bremer für den SV Sandhausen elf Tore und bereitete weitere fünf Treffer vor. Nur Fabian Klos (Bielefeld, 16 Tore), Manuel Schäffler (Wehen, 15 Tore) und Tim Kleindienst (Heidenheim, 12 Tore) waren in der laufenden Saison im Unterhaus erfolgreicher. 


Behrens konnte Erwartungen in Essen nicht erfüllen

Dabei sah es in der Saison 2015/16 nicht danach aus, dass dem kopfballstarken Angreifer eines Tages der Durchbruch im Profifußball gelingen würde. Zu dieser Zeit stand der Mittelstürmer bei Rot-Weiss Essen unter Vertrag. 2015 wechselte Behrens vom Liga-Rivalen Alemannia Aachen an die Hafenstraße und galt in der Offensive als Hoffnungsträger. 

Doch die Phase beim Traditionsverein stand für den Stürmer unter keinem guten Stern: Bereits im Niederrheinpokalspiel beim Mülheimer SV (1. Runde, 2:0 für Essen) versagten Behrens die Nerven und er wurde wegen einer Tätlichkeit für vier Spiele gesperrt. Nach seiner Rot-Sperre stellte der gebürtige Bremer allerdings seine Qualitäten unter Beweis und erzielte in den darauffolgenden sechs Partien drei Treffer. Insgesamt traf er dreimal in elf Pflichtspielen und glänzte beim Pokal-Spiel in Uerdingen als zweifacher Vorbereiter.


Eklat führt bei RWE zur Suspendierung

Dann folgte der Eklat: Vor dem Heimspiel gegen RW Ahlen wurde der Torjäger vom damaligen Trainer Jan Siewert aufgrund disziplinarischer Probleme aus dem Kader gestrichen: „Es geht darum, wie sich ein Spieler gegenüber Fans und Verein verhält und vor allem, wie man innerhalb der Mannschaft miteinander umgeht“, erklärte Siewert die Suspendierung. Für Behrens war das Kapitel RWE vorbei. Der Vertrag wurde zum 1. Januar 2016 im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst und Behrens wechselte zum 1.FC Saarbrücken.

Für die Saarländer erzielte der umstrittene Stürmer in 85 Pflichtspielen 41 Tore und bereitete weitere 31 Treffer vor. Daraufhin wurde der Zweitligist SV Sandhausen auf ihn aufmerksam und verpflichtete Behrens im Sommer 2018. In der aktuellen Saison gehört Behrens zu den begehrtesten Angreifern in der 2. Bundesliga. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

17.05.2020 - 09:18 - Außenverteidiger

Ja, Freiberger hätte ich gerne bei uns gesehen. Wenigstens eine fitte Saison. Er bringt eine Mentalität für konstante Leistungen mit.
Zum Thema Platzo gibt's genug Kommentare. Er hatte seine Chance. Wirtz hatte nach dem Winter seine Chance. Wer sich mit dem Fußball auskennt, der erkennt den Unterschied zwischen 9er und 11er. Bisher war Behrends der letzte 9er und jetzt haben wir hoffentlich einen neuen 9er, der auf anderen Positionen spielen kann, aber treffsicher ist. Eine ganz andere Qualität am und mit dem Ball.

16.05.2020 - 17:39 - chippolueg

"Seid diesem Jahr sieht's anders aus?"
Wirklich? Ein anderer Kevin, auch Tormaschine, nach der Saisonvorbereitung = ausgemustert, zurück in Lotte, wieder Tormaschine. Unser jahrelanger "Fussballgott" nach der sehr guten Vorbereitung auf der Bank. Ein weiterer "Hoffnungsträger" macht gegen den Nachbarn 2 Buden= Tribüne. Dann stellt man einen Chancentod in den Sturm! In der Winterpause "verstärkt" man sich mit einem Stürmer, der wohin wandert? Richtig! Profitum ist in Essen angelangt! Ts

16.05.2020 - 01:05 - Außenverteidiger

Bösartig wegen der U23 Massakeraktion gegen uns. Erinnerte mich an einen Bürger in Mexiko. Du kannst nur zusehen, wie unser Team geschlachtet wurde... Da hat er bestimmt etwas gedreht.

15.05.2020 - 19:26 - ata1907

Willi, nee ich bin nicht so vergesslich, wat den Behrens angeht. Auch nicht dass er das siegbringende 1:0 für Aachen gegen uns vor 30.000 Zuschauern geköpft hat. Ich glaub' in ungefähr 20cm Höhe über'm Rasen...
Bin da eher bei Westkurve. Damals gedacht: "Watten doofen Arsch!" und dann noch der Spruch, wegen der nicht passenden Mentalität zwischen ihm und den Ruhrpott.
Trotzdem schade, wenn ich jetzt sehe, dass er uns anscheinend sehr wohl hätte nach oben bomben können.
Es schließt sich der Kreis zum Außenverteidiger: Siewert ist 'ne Lusche!
Als bösartigen Menschen sehe ich ihn trotzdem nicht. Vielleicht eher als "ey, du Opfer".
Egal, vorbei is' vorbei.
Wir starten wieder durch!

15.05.2020 - 15:10 - willi-glueck

Boah, jetzt spielt die Diva zum ersten Mal eine gute, bzw. Treffsichere 2. Liga Saison und schon macht man einen Messias aus dem Charakterlosen K.B.
Selbst in der Regio hat er das nur EINMAL geschafft.
Leute seid ihr wirklich so vergesslich, wie Lustlos der über den Platz gestolpert ist???

15.05.2020 - 12:34 - Außenverteidiger

So sieht's aus Westkurver. Systematisch wurden die guten Zocker vergrault oder verschlechtert. Damals hatten wir kein Profitum. Seid diesem Jahr sieht's anders aus.

15.05.2020 - 12:15 - westkurver

Leute wie er, Soukou oder Pröger sind mit Aufstiegsambitionen zum RWE gekommen. Zunächst sehr engagiert, aber leider mußten sie auch feststellen, daß es neben dem Platz nicht stimmt, und somit der Aufstiegstraum geplatzt ist. Zuzüglich der insgesamt schlechten Vorstellung des RWE und damit sich selbst, da geht schon mal etwas Motivation flöten. Da wurde ein Traumpass zum Alptraum, weil der Angespielte nicht wusste, wohin mit sich oder gar dem Ball. Hasse da noch Bock? Damals hab ich bei Behrens noch: "Watt´n Aaaasch!" gedacht, aber im Rückblick sehe ich es eher als: "Na ja, geht doch." und freue mich, dass Behrens & Co ihr Talent, leider nicht bei uns, doch entfalten konnten.
Was aus der Zeit bleibt und immer noch etwas nachwirkt: Fahrradkette, Fahrradkette, alles gekonnt und nix geschafft.

15.05.2020 - 10:43 - Außenverteidiger

Siewert raus! Wir kann man seinen besten Stürmer und Torjäger herausschmeißen? Er hat gegen Lotte getroffen. An ihm lag die Niederlage nicht. Zwischen Molders und Pronichev der beste und einzige echte Stürmer in unseren Reihen.
Mich ärgert bis heute sein Rauswurf. Der Trainer riskierte den Abstiegskampf anstatt sich Eier wachsen zu lassen. Der ganze Verein sollte einen Torjäger unterstützen. Mehr Tore=mehr Siege=mehr Siegprämie =mehr Zuschauer =mehr Einnahmen. Sieht man in diesem Jahr.
Sein Rauswurf war ein wirtschaftlicher Schaden an unserem RWE.
Deshalb ist Siewert nicht nur ein schlechter Trainer, sondern ein komplett unsolidarischer und bösartiger Mensch. Unter aller Sau der Typ. Dabei war man mit seiner Verpflichtung Kevins voller Hoffnung in die Saison gestartet.
Ich glaube der Siewert hätte sogar Jesus rausgeschmissen. Der Herodes des Fußballs.

15.05.2020 - 09:03 - thokau

Behrens hat auch bei uns schon gezeigt, daß er ein richtig guter Fußballer ist!

15.05.2020 - 08:03 - Malocher74

...und wenn das erste Stauder gezischt wurde kommen die Siewert-Hasser aus Ihren Löchern. Ich zähle schon die Minuten ;) Schönes Wochenende für alle!