28.10.2018

Frauen

SGS Essen verliert Top-Spiel gegen Bayern

Foto: Michael Gohl

Die SGS Essen musste sich gegen den FC Bayern München mit einem 0:2 geschlagen geben und kassierte damit die zweite Niederlage im siebten Saisonspiel in der Frauen-Bundesliga.

Doppelt bitter: Kapitänin Irini Ioannidou verletzte sich dabei schwer am Knie. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie hat Vollgas gegeben und ich denke wir haben für das Spiel auch sehr viel getan. Wir haben gemerkt, dass wir mit Bayern auf Augenhöhe spielen können“, lobte der SGS-Trainer Daniel Kraus sein Team trotz der Niederlage.

Die Essenerinnen waren in der gesamten Partie über in den Zweikämpfen präsent und setzten den Tabellenzweiten unter Druck. Doch die Gäste aus dem Süden hielten mit einer starken Defensive dagegen und nutzen ihre Torchancen effektiver. „Das war keine Glanzleistung von uns und auf jeden Fall ein Arbeitssieg. Insgesamt war die Partie sehr ausgeglichen. Ich denke aber, dass der Sieg für uns nicht unverdient ist “, analysierte FCB-Trainer Thomas Wörle nach dem Spiel.

Dabei hatte die SGS nach der Pause zwei dicke Tormöglichkeiten: In der 50. Minute stand Lea Schüller frei vor dem gegnerischen Kasten. Ihr Flachschuss verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter. Kurze Zeit später spielte die Nationalspielerin einen Ball heraus und leitete diesen an ihre Mitspielerin weiter, die ebenfalls frei vor dem Kasten stand. Doch diese reagierte nicht schnell genug und FCB-Torhüterin Manuela Zinsberger war rechtzeitig zur Stelle. „Wir haben diese zwei riesen Möglichkeiten einfach nicht genutzt und machen aus unseren Torchancen definitiv zu wenig“, ärgerte sich Kraus über die schlechte Chancenverwertung seines Teams.

Die Strafe für die zwei ungenutzten Großchancen bekamen die Essenerinnen in der 64. Minute durch Sara Däbritz, die die Bayern in Führung brachte. 20 Minuten später nutze die eingewechselte Fridolina Rolfö einen dicken Fehler in der Essener Abwehr eiskalt aus und erhöhte zum 2:0 Endstand für die Münchenerinnen. „Wenn du zwei Tore mehr machst, dann gewinnst du verdient. Das Spiel gegen die Bayern ist für uns immer noch ein Bonus-Spiel, aber wir wissen woran wir noch arbeiten müssen“, ist sich der SGS-Trainer sicher.

Wäre der Punktverlust nicht schon bitter genug, verletzte sich auch noch Kapitänin Ioannidou bei der Niederlage gegen die Münchenerinnen schwer und wurde nach ihrer Auswechslung sofort ins Krankenhaus gebracht. „Wir wissen noch nicht was es ist und ich bin auch kein Arzt, aber alles sieht nach einer schweren Knieverletzung aus“, erzählt Kraus niedergeschlagen.

Autor: Charmaine Fischer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken